Mai 2016


Als BOKU MitarbeiterIn und Mitarbeiter bekommen Sie vierteljährlichen einen kurzen Appetizer zum Newsletter. Zur Anmeldung für diesen Newsletter als BOKU-ExterneR schicken Sie bitte eine leere E-Mail an sympa(at)list.boku.ac.at, die im Subject (Betreff) nur die Wörter "subscribe nachhaltigkeit" enthält.

Mai 2016

Am 2. Juni wartet ein vielgestaltiges Programm von früh bis spät auf Sie! Am besten gleich Detailprogramm studieren und für die Abendveranstaltung anmelden!

Herzliche Einladung zum 2. BOKU Nachhaltigkeitstag!

Am 2. Juni 2016 findet der 2. BOKU Nachhaltigkeitstag statt!

Mit dem diesjährigen Motto "(Un)Endlichkeit: Begrenzte Ressourcen. Grenzenlose Ideen“ wagen wir uns in ein interessantes Spannungsfeld von endlichen Ressourcen und vielfältigen Chancen, die uns beide im Dialog über eine nachhaltige Entwicklung begegnen. Entlang der Achsen Hirn, Herz, Hand und Erde wird von früh bis spät ein nachhaltiges Programm von Wissenschaft bis zur Praxis und Kunst aufgespannt, das anregende Sessions bereithalten, Raum für Dialog öffnen und inspirierende Initiativen vor den Vorhang holen soll. Die Themen umfassen Bioökonomie (World Café und zahlreiche Infostände), Ernährung (Soja), sowie nachhaltige Ressourcennutzng, Landwirtschaft und der Mensch in der Nachhaltigkeitsforschung im Rahmen von Pecha Kucha Vorträgen.

Der Tag wird heuer von einer Kunstaktion begleitet - Kreativität, Lebendigkeit und viel Spaß ist dabei garantiert!

Im Rahmen der Abendveranstaltung werden die BOKU Nachhaltigkeitspreise in 4 Kategorien vergeben (18:30 Augasse).

Detailprogramm  und Anmeldung für die Abendveranstaltung finden Sie hier.


Nachhaltigkeit als institutionelles Prinzip

Nachhaltige Mobilität

Gut ankommen mit den BOKU BIKES!

Für die 250 BOKU Bikes hatten sich rund 500 Personen auf der Interessentinnen Liste registriert. Für eine mögliche 2. Bestellung laufen derzeit noch die Verhandlungen. Ausgegeben werden die Räder bereits seit April 2016, gereiht nach Anmeldezeitpunkt. Zu erwähnen ist, dass die BOKU mit diesem Projekt Österreichs erste Universität ist, welche eigene Uni-Räder auch an Studierende zu vergünstigten Preisen weitergibt. Für alle Jene, die noch nicht auf der Liste stehen, gibt es weiterhin die Möglichkeit sich für eines der Räder vormerken zu lassen: http://www.rali.boku.ac.at/verkehr/forschung/boku-mobilitaetsmanagement/boku-bike/

BOKU BIKE Fotoshooting

Wir schießen ein Gruppenfoto mit unseren Rädern! Egal ob Alt oder Neu, klapprig oder quietschend. Setzen wir gemeinsam ein Zeichen für gelebte Nachhaltigkeit und straffe Wadel! Kommen Sie mit Ihrem Fahrrad zum BOKU Nachhaltigkeitstag und seien Sie dabei beim BOKU BIKE Fotoshooting:

WANN? Am 2. Juni um 13:30Uhr
WO? Treffpunkt vor dem Exnerhaus
WOMIT? Mit Ihrem Rad, egal ob alt oder brandneues BOKU Bike – alle sind zahlreich willkommen!

 
Aktion "Radelt zur Arbeit!"

Die Radl Saison hat begonnen! Im Mai noch können alle, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren und sich bei "Radl zur Arbeit" registriert haben, Preise gewinnen. Es geht darum, innerhalb eines selbst aufgestellten Teams möglichst oft das Fahrrad für den Arbeitsweg zu verwenden. Jedes Team, das pro Person mindestens die Hälfte der Arbeitswege mit dem Rad zurückgelegt hat, nimmt an der Vorlesung der Teampreise teil. Mehr Infos beim BOKU Mobilitätsmanagement.


Sustainability Award 2016

Am 3. Mai fand die Preisverleihung der Sustainability Awards durch das BMWFW und das BMLFUW im Palais Harrach statt. Mit der Auszeichnung werden Initiativen an Hochschulen vor den Vorhang geholt, die einen bewussten Umgang mit Umwelt und Ressourcen sowie soziale Gerechtigkeit anstreben.

Die BOKU gewann einen 1. Platz, zwei 2.Plätze sowie einen 3. Platz!

Wir gratulieren allen Siegerprojekten und ausgezeichneten Initiativen sehr herzlich!

 


Sustainability Award 2016

Am 3. Mai fand die Preisverleihung der Sustainability Awards durch das BMWFW und das BMLFUW im Palais Harrach statt. Mit der Auszeichnung werden Initiativen an Hochschulen vor den Vorhang geholt, die einen bewussten Umgang mit Umwelt und Ressourcen sowie soziale Gerechtigkeit anstreben.

Die BOKU gewann einen 1. Platz, zwei 2.Plätze sowie einen 3. Platz!

Wir gratulieren allen Siegerprojekten und ausgezeichneten Initiativen sehr herzlich!

 


Aktuellles aus dem Projekt Gesunde BOKU

Die MitarbeiterInnenbefragung 2016 zur Evaluierung des Projektes Gesunde BOKU ging mit 29.4.2016 zu Ende - wir sind schon auf die Ergebnisse gespannt, denn sie werden maßgeblich die nächsten Schritte im Rahmen der Gesundheitsförderung und -erhaltung an der BOKU prägen.In den Monaten Mai und Juni wird die Projektleiterin der Gesunden BOKU persönlich alle DepartmentleiterInnen besuchen, um mit Ihnen die Berichte zur Evaluierung psychischer Belastungen nach ArbeitnehmerInnenschutzgesetz zu besprechen. Für jedes Department gibt es eine Reihe von Vorschlägen und Ideen, welche nun gemeinsam in die Praxis übergeleitet werden.

Das Rektorat hat einer neuerlichen Teilnahme eines BOKU-Teams zum Krebsforschungslauf (8. 10. 2016 - Campus Altes AKH) zugestimmt und finanziert einige Runden! Laufgruppen an der Türkenschanze werden von unserer lieben Kollegin Camilla Alfery organisiert - man kann jederzeit "quereinsteigen" (bitte direkt camilla.alfery(at)boku.ac.at kontaktieren). Wenn Sie mit KollegInnen an diversen Läufen teilnehmen und als BOKU-Team sichtbar sein möchten, können Sie Überziehleibchen (zum Anheften von Startnummern) aus Recyclingmaterialien bei der Gesunden BOKU ausborgen (Voranmeldung unter gesunde.boku(at)boku.ac.at).


Nachhaltigkeit in der Forschung

GAIA-Zeitschrift als Publikationsmedium für Inter- und Transdisziplinäre Forschung

GAIA ist eine inter- und transdisziplinäre Zeitschrift, die sich mit den Ursachen, Analysen und Lösungsansätzen von Umwelt- und Nachhaltigkeitsproblemen beschäftigt. Sie hat einen relativ hohen Impact Factor (Journal Impact Factor: 1,348 (2014)) und eine sehr gute Reichweite bei WissenschaftlerInnen, aber auch in Verwaltung, Planung, etc.

Die Allianz Nachhaltige Universitäten ist Konsortialpartner der Zeitschrift und veröffentlicht in jeder Ausgabe einen dreiseitigen (nicht peer-reviewed) Beitrag zu Themen der Allianz. Darüber hinaus wäre es wichtig, dass die BOKU als Allianzuniversität auch über peer-reviewed Artikel in der Zeitschrift präsent ist. GAIA verspricht kurze Vorlaufzeiten zur Publikation und ein gutes sprachliches Editing der Beiträge. Beiträge können in Deutsch oder Englisch verfasst sein.

Klimatag in Graz – Drei Tage im Einsatz für eine nachhaltige Zukunft

Von 06. bis 08. April versammelten sich mehr als 300 WissenschaftlerInnen, MultiplikatorInnen, Personen aus der Verwaltung sowie am Thema interessierte Österreicherinnen und Österreicher erstmalig in Graz, um beim 17. Österreichischen Klimatag über die Herausforderungen des Klimawandels zu diskutieren und wissenschaftliche Fortschritte zu besprechen. Der Klimatag wurde vom CCCA organisiert, dessen Geschäftsstelle an der BOKU angesiedelt ist. Den Klimatag-TeilnehmerInnen konnte mit dem CCCA-Vernetzungstag, dem Workshop zum Thema "Kommunikation für den Klimaschutz", einem Programm für steirische SchülerInnen sowie mit zahlreichen Vorträgen zu den neuesten Forschungsergebnissen bis hin zu dem Kunstwettbewerb "KlimARS 2016" ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geboten werden.

Die Präsentationen der Vorträge und die Poster sind ebenso auf der CCCA Website einsehbar wie eine ausführlich Nachlese und die Bilder vom Klimatag 2016. Hier gehts zur Nachlese...

Das CCCA ist die koordinierende Einrichtung zur Förderung der Klimaforschung in Österreich. Die an der BOKU angesiedelte CCCA Geschäftsstelle dient der administrativen und inhaltlichen Unterstützung aller Aktivitäten des CCCA, des Vorstandsteams, der Vollversammlung, spezieller Arbeitsgruppen, weiterer Gremien sowie aller Mitglieder und stellt Vorbereitung und Kontinuität der CCCA-Aktivitäten sicher.

So wird z.B. für die nächste ACRP-Ausschreibung wieder ein Beratungs- und Planungstreffen organisiert. Bei Interesse bitte Benedikt Becsi kontaktieren.