1. Platz für Erntehilfe


Der diesjährige 1. Preis des T-Mobile Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds geht an das Erntehilfe-Team aus der Sustainable Entrepreneurship Lehrveranstaltung.

Jury-Vorsitzender Dr Franz Fischler würdigte in seiner Begründung das soziale Engagement und den professionellen Lösungsansatz des interdisziplinären Studierendenteams im Bereich der landwirtschaftlichen Saisonarbeit.

"Erntehilfe" leistet digitale Unterstützung für die saisonale Arbeitsvermittlung in der Landwirtschaft mittels einer digitalen Plattform, die Profile von europäischen Landwirtschaftsbetrieben und Arbeitskräften enthält. LandwirtInnen können über die Suchfunktion Arbeitskräfte finden, deren Profile ihre Anforderungen erfüllen. SaisonarbeiterInnen sehen sich Profile und Bewertungen der LandwirtInnen an und können Lohn und bereitgestellte Unterkunft im Vorhinein sehen. LandwirtInnen können so besser qualifizierte Arbeitskräfte finden, während SaisonarbeiterInnen der großen Abhängigkeit von Vermittlungsagenturen entkommen können.

Insgesamt wurden 50.000 Euro an vier Preisträger vergeben. Auch der 2. Platz mit 15.000 Euro ging an die BOKU: "Traktor als Sensor" – ein Projekt, das mittels GPS-Sensoren in modernen Traktoren wertvolle Optimierungsdaten liefern möchte. "Use Potential" wurde als drittes Projekt und 12.000 Euro für die Erhebung und Vermittlung von Fertigkeiten von Flüchtlingen ausgezeichnet. Der Schulpreis mit 3.000 Euro ging an das Projekt "talentify.me", das durch Peer-to-peer-Lernen individuelle Talente fördert.


Weitere Informationen:

T-Mobile Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds
Lehrveranstaltung Sustainable Entrepreneurship

 

 


29.10.2015