LVA "Sustainable Entrepreneurship"


Planen und Umsetzen eigener Start-up's, Vereine, NGOs, Initiativen und Ideen

Seit 2011 werden nachhaltige studentische Initiativen und Start-up’s an der BOKU durch eine eigene Lehrveranstaltung (LVA) unterstützt. Diese LVA  - Sustainable Entrepreneurship. Planen und Umsetzen eigener Start-up's, Vereine, NGOs, Initiativen und Ideen (damals Start-up und Unternehmensplanung, Gründungen von Junior Enterprises im Umweltsektor) wurde 2013 mit dem BOKU Teaching Award (2. Platz) ausgezeichnet  https://www.boku.ac.at/lehre/tag-der-lehre/tag-der-lehre-2013/.

Die Lehrveranstaltung dient dazu, Studierenden die etwas UNTERNEHMEN wollen, die Möglichkeit zu geben, erste Erfahrungen zu sammeln und nachhaltige Geschäftsideen zu entwickeln.

Etwa die Hälfte der Gruppen bleibt nach der LVA bestehen. Über die LVA hinaus unterstützt das gWN die nachhaltigen Start up’s durch verschiedene BOKU Aktivitäten für Sustainable Entrepreneurship  (kurz BASE). Die Unterstützung umfasst die folgenden Angebote:  

  • Räumlichkeiten im BASE Camp zur Vorbereitung und Ausarbeitung von Ideen, für Veranstaltungen und zum Vernetzen und Netzwerken
  • Veranstaltungen zur Förderung von nachhaltigen Unternehmungen. Sustainable Entrepreneurship Tag sowie Ideentage  
  • Kooperation und eine Arbeitsgruppe  im Rahmen der Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich
  • Unterstützung durch engagierte Menschen an der BOKU und aus ihrem Umfeld. Von der Privatwirtschaft in die Universität und von der Universität in die Privatwirtschaft
  • Betreuung von Bakkalaureatsarbeiten

Insgesamt wurden ca. 20 Start up’s entwickelt. Die folgenden Start up’s sind einige ausgewählte Beispiele welche im Rahmen der LVA entwickelt wurden:

  • Collective Energy berät Firmen und Schulen zu gemeinschaftlich finanzierten Photovoltaik Anlagen. Die erste verkaufte Beratungsleistung war für eine 20 kW Anlage bei Brauerei Bruckner http://www.erzbräu.at/ in NÖ. Collective Energy ist Gewinner des Social Impact Award 2014.
  • Der Leihladen, eröffnete im Mai 2014 in 1160 Wien. Leila bietet gemeinschaftliche Nutzung von Gegenständen und fördert damit sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltige Konsumformen. Dadurch wird nicht nur Geld gespart und die Umwelt geschont, sondern zusätzlich auch der sozialen Zusammenhalt und Interaktion gestärkt. Finalist des Social Impact Award 2014. http://derstandard.at/1397522174685/Erster-Wiener-Leihladen-Eine-Bibliothek-fuer-Dinge.  
  • Auch der Aufbau des BASE CAMP und das anbieten von räumlichen und inhaltlichen Serviceleistungen zur Förderung von studentischer Eigeninitiative ist im Rahmen der LVA entstanden http://base.boku.ac.at/

Details & Anmeldung

BOKU.online

991.007 im Wintersemester
991.008 im Sommersemester