Nachhaltigkeit


 

Grundsatz einer nachhaltigen Entwicklung ist es, so zu wirtschaften, zu produzieren und zu leben, dass die Grenzen der ökologischen Tragfähigkeit unseres Planeten nicht überschritten werden.  Darüber hinaus muss unser Sozial- und Wirtschaftssystem gerecht und resilient gestaltet sein.

Universitäten tragen dabei besondere Verantwortung.

Sie liefern Beiträge zur Weiterentwicklung dieses Konzeptes und sind Vorreiterinnen sowie Impulsgeberinnen für Ideen und Strategien zur nachhaltigen Entwicklung in der Gesellschaft.

Die Universität für Bodenkultur stellt sich dieser Verantwortung.

Dies zeigt sich auf den drei zentralen Aktionsebenen:

  • Nachhaltigkeit und ihre gesellschaftliche Relevanz sind wesentliche Themen in der BOKU-Forschung
  • Nachhaltigkeit ist essenzielles Thema in der universitären Lehre
  • Nachhaltigkeit wird an der BOKU als institutionelles Prinzip gelebt

Auf diesen Seiten können Sie sich über die bereits umgesetzte Maßnahmen und Initiativen im Nachhaltigkeitsbereich an der BOKU informieren.

BOKU Nachhaltigkeitsstrategie BOKU Nachhaltigkeitsstrategie

Die BOKU als Universität des Lebens erstellt zurzeit als eine der ersten Universitäten Österreichs eine Nachhaltigkeitsstrategie.

CO2-Kompensation CO2 Kompensation

Logo_CO2_Kompensation

Das an der BOKU angesiedelte System zur Kompensation von Treibhausgas-Emissionen steht auch BOKU-externen Privatpersonen, Unternehmen, öffentlichen und privaten Einrichtungen, Vereinen und anderen juristischen Personen zur Berechnung und Kompensierung der flugbedingten CO2-Emissionen zur Verfügung.

Allianz nachhaltige Universitäten Allianz nachhaltiger Universitäten in Österreich

Die Allianz nachhaltige Universitäten in Österreich ist ein nationaler Zusammenschluss von aktuell neun österreichischen Universitäten, die sich für Themen der Nachhaltigkeit einsetzen.