23. Stück / 22.08.2012


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2011/12

22.08.2012

23. Stück

 

465.  Konstituierung von Berufungs- und Habilitationskommissionen

Am 28.2.2012 wurde die Berufungskommission Tierernährung und Futtermittelkunde konstituiert. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Univ.-Prof. DI Dr. Rudolf Krska.

Am 26.03.2012 wurde die Habilitationskommission Dr. Markus Hrachowitz konstituiert. Beantragtes Fach: Hydrologie. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Univ.-Prof. DI Dr. Johannes Hübl.

Am 23.04.2012 wurde die Habilitationskommission Dr. Johannes Konnerth konstituiert. Beantragtes Fach: Wood Material Science. Zur Vorsitzenden gewählt wurde Univ.-Prof. Mag. Dr. Helga Lichtenegger.

Am 24.04.2012 wurde die Habilitationskommission Dr. Sabine Baumgartner konstituiert. Beantragtes Fach: Bioanalytik. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Univ.-Prof. DI Dr. Gerhard Josef Stingeder.

Am 24.04.2012 wurde die Berufungskommission Prozesstechnik nachwachsender Rohstoffe konstituiert. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Univ.-Prof. DI Dr. Dr.h.c. Alfred Teischinger.

Am 21.05.2012 wurde die Habilitationskommission Dr. Sabine Hille konstituiert. Beantragtes Fach: Wildtierökologie. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Univ.-Prof. DI Dr. Johann Sölkner.


466.  Verleihung von Lehrbefugnissen

Herrn Dr. Peter Sykacek wurde mit 17.01.2012 die Lehrbefugnis für Angewandte Informatik verliehen.

Herrn Dr. Günter Langergraber wurde mit 03.02.2012 die Lehrbefugnis für Siedlungswasserwirtschaft verliehen.

Herrn Dr. Michael Sauer wurde mit 03.02.2012 die Lehrbefugnis für Industrielle Mikrobiologie verliehen.

Frau Dr. Sabine Baumgartner wurde mit 12.07.2012 die Lehrbefugnis für Bioanalytik verliehen.


467.  HR Excellence in Research

BOKU-Anstrengungen von der Europäischen Kommission anerkannt

Die "European Charter for Researchers and the Code of Conduct for the Recruitment of Researchers" ist eine Sammlung von Maßnahmen zur Stärkung des Europäischen Forschungsraumes (ERA). Es ist ein Katalog allgemeiner Grundsätze und beinhaltet Empfehlungen der Europäischen Kommission zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Karriereperspektiven von Forschenden. Die Universität für Bodenkultur Wien hat Charter & Code bereits 2006 unterschrieben.

Seit 2011 arbeitet die BOKU an der "Human Resources Strategy for Researchers", die im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses eine weitere Implementierung und Umsetzung von Charter & Code vorsieht. Nach einer internen Analyse wurde ein Maßnahmenplan für die nächsten Schritte ausgearbeitet und im Juli 2012 wurden die Anstrengungen von der Europäischen Kommission mit dem Logo "HR Excellence in Research" anerkannt.

Für zukünftige EU-Projektanträge wäre es jedenfalls ein Vorteil, diese Anerkennung bei der BOKU-Beschreibung zu erwähnen, z. B.:  BOKU follows a Human Resources Strategy for Researchers and was acknowledged by the European Commission with the logo "HR Excellence in Research".

Information: http://www.boku.ac.at/hr_excellence_in_research.html


468.  Research Fellowships: Canon Foundation

EU nach Japan

Jährlich vergibt die Canon Foundation 15 Research Fellowships für europäische Forschende in Japan sowie japanische Forschende in Europa.

Einreichfrist: 150912

Information


469.  Aviso: Dirmhirn Stipendium und Förderpreis

Stipendium zur Förderung einer Masterarbeit   //   Förderpreis für genderspezifische Master-/Diplomarbeiten und Dissertationen

Stipendium zur Förderung einer Masterarbeit

Anlässlich „140 Jahre BOKU“ vergibt der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen erneut das Inge Dirmhirn Stipendium in der Höhe von 2.000 Euro zur Förderung einer Masterarbeit an der BOKU.

Das Stipendium dient zur finanziellen Unterstützung einer Masterarbeit mit dem Ziel, die Arbeit in konzentrierter Weise durchführen zu können. Mit dem Stipendium soll ein Anreiz geschaffen werden, Masterarbeiten aus dem Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung durchzuführen.

Alle an der Universität für Bodenkultur Wien zu einem Masterstudium zugelassenen Studierenden können sich um das Stipendium bewerben. Die Masterarbeit muss spätestens mit 010213 begonnen und innerhalb eines Jahres fertig gestellt werden.

Themenbereiche:

- Evaluierung der Areale der BOKU in Hinblick auf unterschiedliche Anforderungen von NutzerInnen

- Frauenspezifische Themen in der Forst- und Holzwirtschaft

- Ein anderes, frei zu wählendes, genderspezifisches Thema im Kontext der BOKU-Kompetenzfelder

Die Ausschreibung des Stipendiums wird von Mitte September bis Mitte Oktober 2012 erfolgen.

Förderpreis für genderspezifische Master/Diplomarbeiten und Dissertationen

Der Preis in der Höhe von insgesamt 3.000 Euro (jeweils 1.500 für eine Master- bzw. Diplomarbeit und jeweils 1.500 für eine Dissertation) wird von der BOKU im Wege des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen an Studierende bzw. AbsolventInnen der BOKU verliehen.

Eingereicht werden können approbierte Diplomarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen, deren Forschungsinhalte sich als Querschnittsmaterie zumindest teilweise mit genderspezifischen Fragestellungen beschäftigen.

Die Verleihung des entsprechenden akademischen Grades muss im Zeitraum 010110-311012 (Datum des Verleihungsbescheids) erfolgt sein.

Die Ausschreibung des Förderpreises wird von Mitte September bis Mitte November 2012 erfolgen.


470.  Neue Ausschreibung: ERANET "CORE Organic II"

Themenbereich: Sustainable and efficient management of phosphorus and use of secondary fertilizers within organic agriculture

Die Ausschreibung hat ein einstufiges Einreichverfahren. Das Budget beträgt 860.000 Euro.

Einreichfrist: 071112

Information: http://www.coreorganic2.org


471.  FWF News

Klinische Forschung (KLIF) & Coaching-Workshops   //   BiodivERsA

Ausschreibung: Klinische Forschung (KLIF) 2012/2013

Finanziert wird klinische Forschung, an deren Ergebnissen keine unmittelbaren Interessen von Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft bestehen. Die Forschung muss PatientInnen oder gesunde ProbandInnen involvieren und auf den Gewinn neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse über klinische Erscheinungsbilder, Verbesserungen in der klinischen Praxis oder neue Therapiekonzepte abzielen.

Anträge können vom 011012 bis 280213 eingebracht werden.

Information: http://www.fwf.ac.at/de/aktuelles.asp

FWF Coaching-Workshops: KLIF

211112, Wien

101212, Wien

Information: http://www.fwf.ac.at/de/public_relations/fwf-informationsveranstaltungen/cws-termine.html

Pre-Announcement: BiodivERsA

Im Rahmen des Forschungsförderungsnetzwerks ERA‑Net BiodivERsA2 wird im Oktober 2012 die vierte Ausschreibung mit dem Titel "Invasive Species and Biological Invasions " veröffentlicht.

Jeder Antrag muss von mindestens drei Forschungsgruppen aus drei verschiedenen teilnehmenden BiodivERsA‑Partnerländern getragen werden, wobei ein gemeinsames Dokument von der/dem ProjektkoordinatorIn beim zentralen Call‑Sekretariat einzureichen ist.

Einreichfrist: Mitte Februar 2013

Information: http://www.biodiversa.org


472.  LIST-Preis 2013

Förderpreis für Beiträge zur Verbesserung der innerstädtischen Verkehrs- und Parkraumsituation

Der innerstädtische motorisierte Individualverkehr verursacht in vielen europäischen Metropolregionen, so auch in Wien, zahlreiche Probleme.
Die List Group betreibt seit 1950 Garagen. Der Förderpreis soll einen Beitrag zur sachlichen, ideologiefreien Auseinandersetzung mit Lösungen im Verkehrsbereich leisten.

Der Förderpreis der List Unternehmensgruppe wird für Projekte und Arbeiten vergeben, die einen Beitrag zur Lösung innerstädtischer Verkehrs-, insbesondere Parkprobleme leisten. Gefragt sind in die Praxis umsetzbare kreative Lösungen, Konzepte und Analysen, die geeignet sind, zu effektiven und effizienten Bausteinen der Stadtplanung zu werden. Die Aufbereitung von Fakten, zum Beispiel zu den Themen Umweltrelevanz von Garagen, Entwicklung des Parksuchverkehrs, Motivanalysen zum Parkverhalten, Verlagerung von Stellplätzen von öffentlichen auf private Parkflächen und dadurch Gewinnung von öffentlichem Gestaltungsraum, Akzeptanz von konkreten Maßnahmen innerstädtischer Verkehrsplanung, Wechselspiel zwischen fließendem und ruhendem Verkehr, Wandel der Verkehrsstrukturen und des Parkraumbedarfes mit der demographischen Entwicklung sind Themenkreise, deren objektive Darstellung in mehreren Disziplinen sinnvoll ist. Die eingereichten Arbeiten sollen neue Aspekte und Impulse für die Stadtentwicklung bringen.

Gefördert werden Arbeiten, die sich mit der Verkehrs- und Parkfragen in innerstädtischen Ballungsräume befassen und die geeignet sind, das Bewusstsein der Bevölkerung sachorientiert auf Lösungen zu lenken. Die Berücksichtigung der Rolle, die die Errichtung und der Betrieb von Garagen durch professionelle Garagenbetreiber spielt, stellt dabei einen Mehrwert dar.

Einreichfrist: 121212

Information: http://www.list-group.at/foerderpreis/


473.  EUREKA: Neue Initiative zur F&E-Zusammenarbeit Österreich-Frankreich-Schweiz

Themenbereich: Life Sciences

Schicken Sie Ihre Projektskizze bis 110113 an eureka(at)ffg.at; die BeraterInnen der FFG-Kontaktstelle sind auch bei der Suche nach einer geeigneten Finanzierung behilflich. Voraussetzung für eine Förderung sind wirtschaftliche PartnerInnen in allen Ländern.

Information: http://www.ffg.at/ausschreibungen/eureka_at-fr-ch


474.  Internationales Alumni-Netzwerk

Kontakte ins Ausland

Der Alumni-Verband stellt mit den BOKU AbsolventInnen, die international tätig sind, ab sofort ein internationales Netzwerk mit Ansprechpersonen zur Verfügung wenn Reisen oder Fragen zum betreffenden Land anstehen. 

Internationales Alumni-Netzwerk: http://alumni.boku.ac.at/alumni/international.php 

Sind Sie selbst im Ausland, oder kennen BOKU AbsolventInnen im Ausland, die sich gerne als Kontaktpersonen zur Verfügung stellen möchten, dann schreiben Sie bitte an alumni(at)boku.ac.at.


475.  Österreichischer Klimaschutzpreis

Innovative Projekte und Ideen die CO2 sparen und zum Klimaschutz beitragen

Einreichfrist: 170812

Information: http://www.klimaschutzpreis.at


476.  Symposium of Animal Biology and Nutrition

Quality and safety of animal products - Low input/sustainable animal production systems - Genetic biodiversity, breeding and reproduction - Feeding efficiency & environment - Animal welfare

The event gathers experts and scientist in biology and animal nutrition, both European and worldwide, who present their most recent research focusing on current scientific trends.

151112, Bucharest/Romania

Deadlines:

Register & submitting abstracts: 010912: http://www.ibna.ro/en/simpozion/simpozion.php or symposium(at)ibna.ro

Submitting full text articles: 300912

Information: http://www.ibna.ro >Symposium section


477.  Save the date: Innovationsgespräch "Smart Mobility"

Logistik - Verkehrsmanagement - Mobilitätsservices

200912, 08:45-13:00, AIT, Techbase Vienna, Giefinggasse 2, 1210 Wien

Intelligente Verkehrssysteme sind Voraussetzung für lebenswerte und dynamische Städte. In diesem Innovationsgespräch werden effiziente Lösungen in den Bereichen Logistik und Verkehrsmanagement sowie smarte Mobilitätsservices vorgestellt. Ziel ist es, aktuelle Forschungsergebnisse zu vermitteln und Kooperationsmöglichkeiten zwischen Forschung und Unternehmen aufzuzeigen.

Das Innovationsgespräch richtet sich vor allem an potentielle EinreicherInnen in den ZIT Förderprogrammen Innovation und Forschung, aber auch an alle anderen am Themenbereich interessierten Unternehmen.

Anmeldeschluss: 120912, Anmeldung an office(at)zit.co.at

Die Teilnahme ist kostenlos! Details zum Programm wurden für  Ende August 2012 avisiert.

Im Rahmen des aktuellen Calls „Smart Vienna 2012“ werden Projekte gefördert, die sich mit Herausforderungen für eine lebenswerte Stadt von morgen auseinandersetzen.

Wiener Unternehmen sind eingeladen, bis 190912 für ihr Forschungsprojekt eine Förderung zu beantragen.

Information: http://www.zit.co.at/foerderungen/calls/call-smart-vienna-2012.html


478.  Öffentliche Konsultation zur neuen PPP SPIRE

European Process Industry

Die neue Public-Private Partnership "SPIRE" - Sustainable Process Industry in resource & energy efficiency - führt zurzeit eine öffentliche Konsultation zu ihrer strategischen Ausrichtung in Forschung und Innovation für die kommenden Jahre durch.

Die PPP hat bereits einen Entwurf für einen Roadmap vorgelegt. Die öffentliche Konsultation bietet nun allen WissenschaftlerInnen, die in diesem Bereich forschen, aber auch weiteren zentralen Stakeholdern die Möglichkeit, diesen Entwurf zu kommentieren und eigene Ideen einzubringen.

Die öffentliche Konsultation ist noch bis zum 011012 geöffnet.
Information: http://www.spire2030.eu/spire2030-ppp-roadmap-public-consultation

SPIRE Key components

1. Feed:

Increased energy and resource efficiency through better preparation and product mix of raw
materials, higher levels of alternative and renewable feedstock (including waste and waste water), as well as better managing increased quality variations inmaterial resources.

2. Process:

Solutions for more efficient processing and energy systems for the process industry, including industrial symbiosis.

3. Applications:

New processes to produce materials for market applications that boost energy and resource efficiency up and down the value chain.

4. Waste2Resource:

Valorisation and re-use of waste streams within and across sectors, including recycling of post-consumer waste streams and new business models for eco-innovation.

5. Horizontal:

Underpinning the accelerated deployment of the R&D&I opportunities identified within SPIRE through sustainability evaluation tools and skills and education programmes as well as enhance the sharing of knowledge and best practices.

6. Outreach:

Reach out to the process industry, policy makers and citizens to support the realisation of impact through awareness, stimulating societal responsible behaviour.


479.  News: Alexander von Humboldt Stiftung

Alumni-Preis - Klimaschutzstipendien - Netzwerk

Humboldt-Alumni-Preis 2013

Mit diesem Preis zeichnet die Stiftung Initiativen aus ihrem Netzwerk aus, die zur Vertiefung der akademischen und kulturellen Verbindungen zwischen Deutschland und den Heimatländern der PreisträgerInnen und zur Stärkung der Alumni-Netzwerke in diesen Ländern beitragen.

Einreichfrist: 151012

Information: http://www.humboldt-foundation.de/web/1436086.html 

Internationale Klimaschutzstipendien

Zum vierten Mal lädt die Humboldt-Stiftung ein, sich für das Internationale Klimaschutzstipendienprogramm zur Förderung von Nachwuchsführungskräften aus Schwellen- und Entwicklungsländern zu bewerben.

Einreichfrist: 011212

Information: http://www.humboldt-foundation.de/web/1436094.html 

Humboldt-Stiftung möchte mehr Wissenschaftlerinnen für ihr Netzwerk gewinnen

Im Wettbewerb um die besten und talentiertesten Köpfe weltweit möchte die Humboldt-Stiftung mit einer neuen Chancengleichheits-Strategie künftig deutlich mehr Wissenschaftlerinnen fördern und für das Humboldt-Netzwerk gewinnen.

Information: http://www.humboldt-foundation.de/web/1436090.html 


480.  FEMtech: Förderung für Dissertantinnen

Thema Produktion

Gefördert werden Dissertationen von ausschließlich weiblichen Studierenden, die für die Dauer des Dissertationsprojekts in einem Unternehmen bzw. einer außeruniversitären Forschungseinrichtung angestellt werden.

Eingereicht werden die Dissertationsprojekte von Unternehmen bzw. außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die die Dissertantin aktiv unterstützen und durch entsprechende Maßnahmen gut in das Unternehmen integrieren. Für die Durchführung von FEMtech Dissertationen sind die produktionsrelevanten Ziele wie Effiziente Ressourcen- und Rohstoffnutzung, Flexibilisierung der Produktion sowie Herstellung hochwertiger Produkte wesentlich.

Einreichfrist: 311012

Information: http://www.ffg.at/femtech-dissertationen/1-ausschreibung


481.  The Image of Mathematics - Mathematical Images

Workshop für Studierende & JungakademikerInnen

27-310812, Internationale Akademie Traunkirchen, 4801 Traunkirchen, Klosterplatz 2

Das allgemeine Ziel des Workshops besteht darin, verschiedenste Aspekte der Beziehung "Mathematik - Bild" im Rahmen zweier Themenkreise gemeinsam zu diskutieren.

Zielgruppe  sind Studierende (aller Studienrichtungen und Semester), Post Docs und AbsolventInnen der letzten zwei Jahre aller österreichischen Universitäten, welche an diesem Thema Interesse haben.

Information: judith.raab(at)akademie-traunkirchen.com

Anmeldung: http://www.akademie-traunkirchen.com


482.  International Symposium on Ecohydraulics 2012

Special session on upstream fish passage / fish passes

The 9th ISE 2012 is the world's biennial symposium focuses on the central role of Ecohydraulics to analyze the interrelationship between water and the environment, the assessment of human induced environmental impact and the  development of water management strategies harmonizing economic as well as ecological requirements.

17-210912, Vienna, BOKU

Registration & Information: http://www.ise2012.boku.ac.at

Pre-conference courses

14-150912, Vienna, BOKU

For application to preliminary courses please contact the course instructors Peter Mayr mayr(at)flussbau.at, Florian Hinkelammert hinkelammert(at)flussbau.at.


483.  Higher KOS Projekt

Promoting Institutional Development in Higher Education and Research in Kosovo

Die OeAD-GmbH wickelt gemeinsam mit WUS-Austria als Projektkoordinator und dem ZSI das Projekt "Higher KOS – Promoting Institutional Development in Higher Education and Research in Kosovo" ab, welches zu größten Teilen aus Mitteln der ADA finanziert wird. Projektbeginn war Dezember 2011, das Projekt läuft bis Ende 2014.

Der OeAD ist für die Ausschreibung und Abwicklung eines Stipendienprogrammes für Doktoranden und Post docs verantwortlich. Bewerben können sich Graduierte (mit einem Master Abschluss), PostDocs und wissenschaftliches Personal öffentlicher Universitäten im Kosovo, um durch das Doktoratsstudium oder die Forschung in Österreich zum institutionellen "Capacity Development" beitragen zu können.

Einreichfrist: 101012

Information


484.  Elmar-Stenitzer-Preis für NachwuchswissenschaftlerInnen

Umweltforschung

In Würdigung seines Lebenswerks für die Umweltforschung stiftet UMS den Elmar-Stenitzer-Preis. Der Preis wird an Studierende und Nachwuchswissenschaftler für die besten Projektskizzen aus den Bereichen Boden- und Pflanzenwissenschaften, der Hydrologie, der Geowissenschaften oder der Umweltforschung allgemein vergeben - unabhängig ob Grundlagenforschung und angewandte Forschungsprojekte.

Bewerben können sich Einzelpersonen, die zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung an einer europäischen Universität, Hochschule, Fachhochschule oder gleichwertigen Einrichtung immatrikuliert oder angestellt sind und zum Zeitpunkt der Bewerbung den Doktorgrad noch nicht erlangt haben.

Einreichfrist: 311012

Information: http://www.elmar-stenitzer-preis.de/


485.  Save the date: Europatagung 2012 des BM:WF

Closing the Gap! Von der Idee zum Markt in der Europäischen Innovationsunion

271112, Palais Niederösterreich, Herrengasse 13, 1010 Wien

Im Mittelpunkt der Tagung steht heuer die Frage, wie aus Forschung Innovation werden kann bzw. welche Wege die Europäische Innovationsunion dafür vorzeichnet, Ergebnisse aus der Forschung bestmöglich in marktfähige Produkte und Dienstleistungen zu verwandeln.
Nach einer einleitenden Plenarrunde mit internationalen Expert/innen, widmen sich drei Arbeitsgruppen den Fragen:

(1) Wie werden wir zu Entrepreneurs?

(2) Woran erkennen wir gute Ideen?

(3) Wie schaffen wir erfolgversprechende Rahmenbedingungen?

Jede Arbeitsgruppe startet mit einem Impulsvortrag von österreichischen Expert/innen.

Österreich im Europäischen Forschungsraum: http://www.era.gv.at


486.  Save the date: Symposium "Hat wissenschaftliche Leistung ein Geschlecht?"

Ergebnisse und Perspektiven der Exzellenzdebatte

291112, 09:30-16:00, MedUni Wien

Die Vizerektorin für Lehre, Gender & Diversity und die Stabstelle Gender Mainstreaming der MedUni Wien laden herzlich zur Veranstaltung

Im dritten und letzten Teil der Symposiumsreihe werden die wichtigsten Ergebnisse der Debatte rund um wissenschaftliche Exzellenz zusammengefasst. Es wird gezeigt, welche Auswirkungen Exzellenzinitiativen auf Hochschulen, deren Leistungsfähigkeit und Forschung haben und wie Bewertungs- und Auswahlverfahren im heutigen Wissenschaftssystem die Chancengleichheit von Frauen und Männern erschweren oder sogar verhindern. Ebenso werden Best-Practice-Modelle präsentiert, Handlungsfelder definiert und Ansätze für Veränderungen auf dem Weg zu einem innovativen und gleichzeitig chancengerechten Wissenschaftssystem vorgestellt.

Programm

Anmeldung: gendermain(at)meduniwien.ac.at


487.  Manfried Welan: Österreich auf dem Weg zur Demokratie?

Aufmerksame Beobachtungen aus einem halben Jahrhundert

2012, Böhlau Verlag: http://www.boehlau-verlag.com

Website Manfried Welan: http://manfried-welan.at


488.  Gesucht: Wissenschaftliche/r Referent/in

Servicecenter Forschung der Medizinische Universität Innsbruck

Voraussetzungen: Einschlägiges Studium, vorzugsweise der Naturwissenschaften.

Erwünscht: Vorkenntnisse in Forschungsadministration und -management, sehr gute Englischkenntnisse.

Aufgabenbereich: Unterstützung von Wissenschaftler/inne/n bei der Erstellung und Formulierung von Forschungsanträgen, Recherche von Fördermöglichkeiten, Kontakte zu nationalen und internationalen Förderinstitutionen, Ablaufkoordination im Bereich Drittmittel und Drittmitteldokumentation, Intramurale Forschungsförderung: Organisation, GutachterInnenauswahl, Gremiensitzungen (Vor- und Nachbereitung), Veranstaltungsorganisation.

Bewerbungsfrist: 060912

Information: Medizinische Universität Innsbruck, Servicecenter Forschung, Dr. Peter Josten

Chiffre MEDI-14158: https://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/2011/54.pdf


489.  Internationaler Sparkling Science Kongress

Junge Forschung. International

170912, 10:00-18:00, Universität Wien, Universitätsring 1

Präsentation des Projektes "AAS Endurance – Ein Robotersegelboot zur Erforschung von Meeressäugern" sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema "Sparkling Science international. Grenzüberschreitende Erfahrungen in der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Schule".

Am Nachmittag laden sechs thematische Workshops WissenschaftlerInnen, Lehrpersonen und Interessierte zu einem Erfahrungsaustausch mit Fokus auf die wissenschaftlichen Ergebnisse der Sparkling Science-Projekte. Für teilnehmende SchülerInnen wird am Nachmittag ein eigenes Programm zum Thema "Auf der Suche nach dem Sparkling Effekt" - mit Projektpräsentation, Erfahrungsaustausch und einem Sparkling Science-Quiz - stattfinden. Da sowohl am Vormittag als auch in den Workshops am Nachmittag internationale PartnerInnen der Projekte zu Wort kommen, kann die Arbeitssprache je nach Workshop gegebenenfalls Englisch sein.

Information


490.  Robert Bosch Fellowships on South East Europe

Call for Applications 2013

Dieses Stipendienprogramm richtet sich an erfahrene WissenschaftlerInnen, aber auch DoktorandInnen und PostDocs aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Rumänien, Serbien und Slowenien.

Einreichfrist: 200912

Information: http://www.iwm.at/index.php?option=com_content&task=view&id=76&Itemid=149

Tsvetan Stoyanov Fellowship for a Bulgarian Scholar: Dieses Stipendienprogramm richtet sich an junge DoktorandInnen bzw. WissenschaftlerInnen aus Bulgarien.

Einreichfrist: 200912

Information: http://www.iwm.at/index.php?option=com_content&task=view&id=467&Itemid=363


491.  International Symposium: Sustainable Development and Agribusiness

Part of the international scientific conference: The food industry as a sector of the national economy

This activity is supported by the strategic project of the International Visegrad Fund Sustainability in Agrisector of V4 Countries and Cooperating Regions.

Deadline for full paper after acceptance: 151012 to vladislav.valach(at)uniag.sk

The best articles will be published in a monograph as well as the Visegrad Journal on Bioeconomy and Sustainable Development.

Information, registration, programme: http://keipg.wne.sggw.pl/en/conferences/


492.  Schweizerische Bundesstipendien für postgraduierte Studierende

Stipendienangebot für einen Forschungsaufenthalt in der Schweiz

Fachbereiche: Naturwissenschaften / Technische Wissenschaften / Humanmedizin / Land- und Forstwirtschaft, Veterinärmedizin / Sozial-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften / Geisteswissenschaften und Theologie / Künstlerische Studien

Einreichfrist: 311012

Information


493.  International Wood Machining Seminar

Recent advances in wood machining

04-070813, Tsukuba, Japan

Optional post‑seminar tour: 08-100813

Deadline for abstract submission: 311212

Information:  http://www.ffpri.affrc.go.jp/en/symposium/iwms21/


494.  Mediterranean Symposium on Medicinal and Aromatic Plants (MESMAP)

Herbal medicines, botany, plant biotechnology, ethnobotany, phytopharmacology, pharmacognosy, agriculture and forestry, plant biology, phytochemistry and aromatherapy

17-200413, Gazimagosa (Famagusta), The Northern Cyprus

Deadline for abstract submission: 010213

Information:: http://www.mesmap2013.emu.edu.tr/


495.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Nachhaltige Agrarsysteme
Institut für Nutztierwissenschaften
Projekttitel: Öffentlichkeitsarbeit BOKU Tierhaltung (PR-Tierhaltung)
voraussichtliche Dauer der Vollmacht: 31.3.2014 (1.8.2004 - 31.3.2014)
Projektleiter: Christoph WINCKLER


496. 
Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Nachhaltige Agrarsysteme
Institut für Nutztierwissenschaften
Projekttitel: Kosten-Nutzen-Analyse eines auf tierbezogenen Messgrößen beruhenden Beurteilungssystem für Wohlergehen von Milchkühen auf Betriebsebene (BOKUdoc-Tremetsberger)
voraussichtliche Dauer der Vollmacht: 31.3.2014 (1.10.2010 - 31.3.2014)
Projektleiter: Christoph WINCKLER


497.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Nachhaltige Agrarsysteme
Institut für Nutztierwissenschaften
Projekttitel: Eursafe 2007 - Nachhaltige Erzeugung von Lebensmitteln und Ethik (Eursafe 2007)
voraussichtliche Dauer der Vollmacht: 31.12.2012 (1.1.2007 - 31.12.2012)
Projektleiter: Christoph WINCKLER


498.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Nachhaltige Agrarsysteme
Institut für Nutztierwissenschaften
Projekttitel: Verbesserung der Forschung zu Wohlergehen von Nutztieren in einem erweiterten Europa (AWARE)
voraussichtliche Dauer der Vollmacht: 31.08.2014 (1.3.2011 - 31.8.2014)
Projektleiter: Christoph WINCKLER


499.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Nachhaltige Agrarsysteme
Institut für Nutztierwissenschaften
Projekttitel: 46. Tagung der International Society for Applied Ethology, 31.7. - 4.8.2012 (ISAE2012)
voraussichtliche Dauer der Vollmacht: 31.01.2013 (1.9.2011 - 31.1.2013)
Projektleiter: Christoph WINCKLER


500. Stellenausschreibungen der BOKU

  • Department für Biotechnologie, Inst. f. angewandte Mikrobiologie: Lehrstelle, Lehrling Chemielaborant/in
    Kennzahl 65
    detaillierte Information

  • Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Inst. f. Agrar- und Forstökonomie: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat oder zwei wissenschaftliche Mitarbeiter/innen ohne Doktorat
    Kennzahl 66
    detaillierte Information

  • Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Senior Lecturer) im Lehrbetrieb
    Kennzahl 67
    detaillierte Information
  • Department für Biotechnologie, Inst. f. Angewandte Mikrobiologie: chemisch-technische/r Assistent/in - Ersatzkraft
    Kennzahl 68
    detaillierte Information

  • Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur, Inst. f. Raum, Landschaft und Infrastruktur: Senior Lecturer (ohne Doktorat)
    Kennzahl 69
    detaillierte Information
  • Department für Nutzpflanzenwissenschaften, Inst. f. Pflanzenschutz: Technische/r Assistent/in - Ersatzkraft
    Kennzahl 70
    detaillierte Information

  • Department für Biotechnologie, Inst. f. Angewandte Mikrobiologie, Abt. f. Biopharmazeutische Technologie: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 71
    detaillierte Information