05. Stück / 07.12.2011


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2011/12

7.12.2011

5. Stück

 

60.  Beschlüsse des Universitätsrates

- Beschluss der vom Rektorat beantragten Änderungen im Organisationsplan
- Beschluss des Entwicklungsplans 2012
- Budget
- Gebarungsrichtlinien


61.  Archiv- und Benützungsordnung des Universitätsarchivs


62. Mitglieder der Ethikplattform


63.  Konstituierung von Berufungs- und Habilitationskommissionen

Am 14.10.2011 wurde die Habilitationskommission Dr. Günter Langergraber konstituiert. Beantragtes Fach: Siedlungswasserwirtschaft. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Univ.Prof. Dr. Willibald Loiskandl.

Am 14.10.2011 wurde die Habilitationskommission Dr. Michael Sauer konstituiert. Beantragtes Fach: Industrielle Mikrobiologie. Zur Vorsitzenden gewählt wurde Ao. Univ.Prof. Dr. Karola Vorauer-Uhl.

Am 14.10.2011 wurde die Habilitationskommission Dr. Peter Sykacek konstituiert. Beantragtes Fach: Angewandte Computerwissenschaften. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Univ.Prof. Dr. Friedrich Leisch.

Am 25.10.2011 wurde die Berufungskommission Umweltbiotechnologie - Technische Mikrobiologie konstituiert. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Univ.Prof. Dr. Rudolf Krska.

Am 24.11.2011 wurde die Berufungskommission Verkehrswesen für eine nachhaltige Entwicklung konstituiert. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Univ.Prof. Dr. Manfred Gronalt.

Am 30.11.2011 wurde die Berufungskommission Energietechnik und Energiemanagement konstituiert. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Ao. Univ.Prof. Dr. Herbert Braun.


64.  FWF News

Neue Richtlinien für Selbstständige Publikationen // Open Access

Neue Richtlinien für "Selbstständige Publikationen"

Ab 01/12/11 gibt es neue Antragsrichtlinien zum Förderprogramm für Selbstständige Publikationen. Der FWF ändert die Publikationsförderung grundlegend und trägt damit den neuesten Entwicklungen und Anforderungen an wissenschaftliche Kommunikation Rechnung. In Zukunft vergibt der FWF pauschale Förderpakete, in denen die Kosten für die Herstellung, die zeitgleiche Open Access‑Veröffentlichung, ein Lektorat, oder ein Fremdsprachenlektorat oder eine Übersetzung inkludiert sind. Damit soll die Qualität der Publikationen erhöht und eine weitere Verbreitung gewährleistet werden. Das Förderprogramm "Übersetzung und Fremdsprachenlektorat für Selbstständige Publikationen" wird in das neue Förderprogramm integriert.

Eine weitere Neuerung stellt die zusätzliche Fördersumme für Verlage dar, die eine eigene Begutachtung zur Auswahl ihrer Publikationen einsetzen und diese Begutachtung dem FWF für

seine Entscheidungsfindung zur Verfügung stellen. Damit können nicht nur 2.000 Euro mehr beantragt werden, sondern die Bearbeitungszeit im FWF verkürzt sich auf ca. 2 Monate.

Alle Anträge, die nach dem 01/12/11 beim FWF einlangen, müssen nach den neuen Richtlinien beantragt werden.

Antragsrichtlinien zum neuen Programm: http://www.fwf.ac.at/de/applications/pub-selbststaendige_publikationen.html

Die Antragsformulare werden dort in Kürze zum Download zur Verfügung stehen.

Open Access

Eine freie Wissenschaft braucht die freie Zirkulation ihrer Erkenntnisse

Der FWF reflektiert in einem Überblicksartikel die Entwicklung des freien Zugangs zu wissenschaftlichen Publikationen (Open Access) und stellt Vorschläge zur Diskussion, welche weiteren Maßnahmen vor allem auch in Österreich ergriffen werden könnten: http://www.fwf.ac.at/de/public_relations/oai/zur-aktuellen-entwicklung-von-open-access.html


65.  GDP and beyond ... der Blick auf das Ganze

9. Round Table Umweltökonomie des Lebensministeriums, des Umweltbundesamt und der Universität für Bodenkultur Wien

13/12/11, 14:00-17:00, BM:LFUW, Festsaal, Stubenbastei 5, 1010 Wien

Einladung

Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist beschränkt, es wird daher um Anmeldung bis spätestens 09/12/11 an: andreas.berthold(at)umweltbundesamt.at ersucht!

GDP - Gross domestic product

GDP ist der englische Begriff für das Bruttoinlandsprodukt (BIP).

GDP and beyond bezeichnet die Überlegungen zu Maßnahmen, um das BIP um eine ökologische und eine soziale Dimension zu erweitern.

Quelle: http://www.umweltgesamtrechnung.at/ms/ugr_home/glossar


66.  Verlängerung der Einreichfrist: WTZ-Ausschreibung

Polen für die Laufzeit 2012-13 (2 Jahre)

Einreichfrist (verlängert): 12/12/11

Ziel des Programms ist die Intensivierung der internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit österreichischer Wissenschafter/innen mit den Wissenschafter/innen aus den Partnerländern durch Finanzierung von Mobilitätskosten im Rahmen bilateraler, trilateraler bzw. multilateraler wissenschaftlicher Kooperationsprojekte.

Information: http://www.oead.at/wtz/ >Aktuelle Ausschreibungen


67.  Marietta Blau Stipendium des BM:WF

Trainingsseminar zur Bewerbungsvorbereitung

Das Marietta Blau-Stipendium ermöglicht Doktoratsstudierenden in Österreich zur Optimierung ihrer Dissertation für 6-12 Monate ins Ausland zu gehen.

Einreichtermin für Stipendienbewerbungen: 01/02/12

Zur Unterstützung ihres Bewerbungserfolges bietet die ÖAD-GmbH Trainingsseminare in Wien, Innsbruck und Graz an: ICM-Trainingsseminar-2011

Anmeldefrist Trainingsseminare: 15/12/11

Infoblatt_Marietta_Blau


68.  Neue Ausschreibung: Advanced Grant

European Research Council (ERC)

Mit dem Grant wird der Auf- oder Ausbau einer Forschergruppe für ein herausragendes Forschungsprojekt über fünf Jahre mit einer maximalen Fördersumme von 2,5 Mio. EUR (in Ausnahmefällen 3,5 Mio. EUR) ermöglicht. Für diese Ausschreibung stehen insgesamt rund 670 Mio. EUR zur Verfügung.

Die Einreichungsfristen sind nach den folgenden Wissenschaftsgebieten gestaffelt:

- Physical Sciences & Engineering: 16/02/12

- Life Sciences: 14/03/12

- Social Sciences & Humanities: 11/04/12

Das elektronische Einreichungssystem EPSS ist bereits offen. Der aktualisierte Leitfaden für
Antragsteller/innen wird für diese Ausschreibung in Kürze zur Verfügung stehen.
Sie finden das ERC-Arbeitsprogramm 2012 mit den entsprechenden Unterlagen zu dieser
Ausschreibung auf unserer Website unter der Rubrik "Informationen zum ERC" - Dokumente.

Informationen zum ERC bzw. zu dieser Ausschreibung: http://ec.europa.eu/research/participants/portal/page/ideas&state=open


69.  Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2012

Einfall statt Abfall

Gesucht werden kreative, praxistaugliche und/oder innovative Lösungen und Konzepte sowie PR-Kampagnen (Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit), die zu einer nachhaltigen Entwicklung der Abfallwirtschaft beitragen.

Die Einreichungen unterliegen keiner thematischen Einschränkung, sie können z. B. aus den Gebieten der Technik, der Wissenschaft, der abfallwirtschaftlichen Praxis und insbesondere auch der Öffentlichkeitsarbeit stammen. Zentrale Beurteilungskriterien sind Praxistauglichkeit, Nachhaltigkeit und abfallwirtschaftliche Relevanz.

Das Preisgeld für den Hauptpreis beträgt insgesamt 8.000,. Euro. Damit wollen das Lebensministerium und der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) Engagement und Problembewusstsein bei der Bewältigung abfallwirtschaftlicher Probleme belohnen.

Neben dem Hauptpreis wird ein Sonderpreis "Öffentlichkeitsarbeit" (mit Unterstützung der ARA AG) in der Höhe von Euro 3.000,- vergeben.

Einreichschluss: 23/03/12

Information und Einreichunterlagen: http://www.oewav.at


70.  Empfehlungen der Europäischen Kommission zu zwei der Joint Programming Initiativen

Urban Europe // Water

Empfehlung

für eine Initiative zur gemeinsamen Planung der Forschungsprogramme im Bereich "Das städtische Europa - globale Herausforderungen, gemeinsame europäische Lösungen".

Empfehlung

für eine Initiative zur gemeinsamen Planung der Forschungsprogramme "Die Problematik des Wassers in einer Welt im Wandel".


71.  Lange Nacht der Forschung (LNF) 2012

BOKU-Beteiligung: Jedenfalls in Tulln, Wiener Standorte noch offen

27/04/12

Organisiert wird die LNF2012 in NÖ sehr professionell durch Ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes NÖ.

Seitens der BOKU in Tulln gibt es bereits fünf fix zugesagte Stationen (Koordinator: Clemens Borkenstein).

Anmeldefrist für weitere BOKU Stationen: Anfang Dezember 2011

Rückfragen: DI Dr. Clemens Borkenstein, clemens.borkenstein(at)boku.ac.at


72.  Konferenz: The Paradox of the Bologna Process

Education, Mobility and Employment in the Danube Region

05-06/12/11, Haus der EU, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

Veranstaltet vom Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM), der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich und dem Informationsbüro des Europäischen Parlaments.

Anmeldefrist: 01/12/11

Information & Anmeldung: http://www.idm.at/veranstaltungen/aktuelles_programm/56-12-900-Uhr-The-Paradox-of-the-Bologna-Process-%96-Education-Mobility-and-Employment-in-the-Danube-Region--a1180.html


73.  Brunei Darussalam Government Scholarships to Foreign Students

Stipendien für internationale Studierende für ein Studium an ausgewählten Universitäten (Brunei)

Einreichfrist: 14/01/12

Information: http://stima.scholarships.at/out/default.aspx?TemplateGroupID=34&PageMode=3&GrainEntryID=2073&HZGID=2225&LangID=0


74.  Wirtschaftskammerpreis 2012

Präferenz für Projekte, die einen deutlichen Zusammenhang mit der Wiener Wirtschaft erkennen lassen

Die Präferenz ist aber nicht Voraussetzung für eine Bewerbung um diese Projektförderung. Die Wirtschaftskammer hat eine Liste mit Projektvorschlägen herausgegeben, es besteht aber auch weiterhin die Möglichkeit, ein Projekt mit einem eigenen Projektthema einzureichen.

Einreichfrist: 16/01/12

Information: http://www.boku.ac.at/fos-wirtschaftskammerpreis.html


75.  Johanna-Dohnal-Förderpreis und Johanna-Dohnal-Stipendium 2012

Verwirklichung von Geschlechterdemokratie & Vorbildwirkung auf Frauen in Ausbildung und Studium

Johanna-Dohnal-Förderpreise werden vergeben an Studentinnen bzw. Absolventinnen von Hochschulen und Universitäten für Diplomarbeiten oder Dissertationen - welche die Verwirklichung von Geschlechterdemokratie fördern - die eine Vorbildwirkung auf Mädchen und Frauen in Ausbildung und Studium haben.

Das Johanna-Dohnal-Stipendium, das 2012 ebenfalls vergeben werden wird, unterliegt denselben Kriterien, es richtet sich aber speziell an Dissertantinnen und wird nur für laufende Arbeiten vergeben.

Einreichfrist: 31/01/12

Information: http://www.kreisky.org/index_aktuelles.htm 


76.  Deadlines extended: Vienna Conference February 2012

Abstract submission & Early bird registration

for the International Conferences:

"Molecular Ecology" - "Molecular Mapping & Marker Assisted Selection" - "Plant Growth, Nutrition & Environment Interactions" - "Plant Abiotic Stress Tolerance II"

to be held in Vienna have been extended!

Abstract Submission Deadline: 12/12/11

Early Bird Registration Deadline: 15/12/11

Abstracts are still being accepted for poster and oral presentations, so be sure to send in your abstract in time too!

Meeting information, submit an abstract, and register online: http://www.vipca.at/

Contact conference organizers: contact(at)vipca.at


77.  Online-Konsultation zum neuen Rahmenprogramm "Horizon 2020"

Vorschlag für das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizon 2020"

Dieses Programm soll als Schlüsselelement der Europa 2020-Strategie die Position der EU im weltweiten Wettbewerb durch Forschung und Innovation  stärken, durch damit verbundene Investitionen Arbeitsplätze und Wachstum schaffen und auf zentrale  gesellschaftliche Herausforderungen, wie z. B. die Bewältigung des Klimawandels, eingehen.

"Horizon 2020" vereint erstmals drei EU-Programme: das Rahmenprogramm für FTE, die Innovationsteile des Competitiveness and Innovation Programme (CIP) und das Europäische Institut of Innovation and Technology (EIT).

Die Forschungsagenden für das neue Rahmenprogramm sind in drei Säulen gegliedert:

"Excellence in the Science Base", "Industrial Leadership" und "Societal Challenges".

Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung führt bis 23/12/11 einen nationalen Konsultationsprozess durch und lädt zur Teilnahme ein.

Unter http://consultation2011.era.gv.at haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stellungnahme zum Kommissionsvorschlag abzugeben.


78.  Wettbewerb "junge.forschung.WASSER" 2011

Studierende an Universitäten und Fachhochschulen

Die eingereichten Projekte/Arbeiten müssen sich direkt oder indirekt mit der Sicherung der Trinkwasserversorgung befassen, wobei ein Forschungs- und Entwicklungsansatz erkennbar sein muss. Es sind Projekte/Arbeiten sowohl aus dem Bereich der Trinkwasserversorgung selbst, dem Bereich des Ressourcenschutzes als auch dem Bereich Klimawandel und dessen Auswirkung auf das Trinkwasser möglich. Die Arbeiten können sowohl technisch/ naturwissenschaftliche als auch rechtliche, ökonomische oder soziale Aspekte der Trinkwasserversorgung/Ressourcenschutz behandeln. Die eingereichten Projekte/Arbeiten sollten einen Bezug zu Niederösterreich haben bzw. sollten die Ergebnisse in Niederösterreich anwendbar sein.

Einreichfrist: 15/01/12

Information & Ausschreibungsunterlagen: http://www.evnwasser.at/


79.  Sparkling Science

Hochwertige Forschung mit voruniversitärer Nachwuchsförderung

Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sind eingeladen, Forschungsprojekte, die ausnahmslos unter Einbindung von Schüler/innen durchgeführt werden, einzureichen.

Thematisch sind keine Grenzen gesetzt: Es können Projektvorschläge aus allen Forschungsfeldern eingereicht werden, auch Vorhaben zur ergänzenden oder vertiefenden wissenschaftlichen Bearbeitung von Forschungsprojekten, die von Dritten gefördert werden (Kofinanzierungsprojekte).

Mit der Ausschreibung 2012 wurde das Einreichverfahren für Sparkling Science auf ein digitales System umgestellt: Die Übermittlung von Projektanträgen ist digital über http://www.sparklingscience.at/einreichung vorzunehmen.

Ausschreibungstext: http://www.sparklingscience.at/de/forschung/announcements

Einreichfrist: 03/02/12

Information

Die Universitätsleitung ersucht um Einreichungen bei diesem interessanten Förderinstrument des BM:WF.

Interessierte melden sich bitte bei barbara.hinterstoisser(at)boku.ac.at und/oder martina.froehlich(at)boku.ac.at.


80.  Verlängerung der Anmeldefrist: EconGas Wissenschaftspreis 2012

Österreich - Vorreiter am liberalisierten Erdgasmarkt

Eingeladen sind Studierende mit wirtschaftlichem, technischem oder rechtlichem Hintergrund an österreichischen Universitäten und Fachhochschulen, ihre Masterthesen, Diplom-, Magister- sowie Masterarbeiten unter dem Überbegriff "Österreich – Vorreiter am liberalisierten Erdgasmarkt" einzureichen.

Die Arbeiten können in deutscher oder in englischer Sprache eingereicht werden.

Zugelassen sind wissenschaftliche Arbeiten des Studienjahres 2011/12.

VERLÄNGERTE ANMELDEFRIST: 31/01/12 unter http://www.econgas.com/wissenschaftspreishttp://www.econgas.com/wissenschaftspreis

Zusendung der wissenschaftlichen Arbeit (PDF) bis 15/07/12.

Positive Beurteilung der Arbeit bis 15/10/12.

Information: http://www.econgas.com/wissenschaftspreis


81.  Talente nützen: Chancengleichheit - Ausschreibung FEMtech Praktika für Studentinnen

Unterstützung beim Einstieg in eine Forschungskarriere

 

Förderbar sind hochwertige Plätze für Praktika und Diplomarbeiten für weibliche Studierende in österreichischen Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich.

Die Ausschreibung läuft bis 30/06/12; die Praktika müssen spätestens am 28/02/13 beendet sein.

Information: http://www.ffg.at/femtech-praktika/ausschreibung


82.  Articles examining the impact natural disasters

Routledge

Routledge has created a collection of key journal articles examining the impact natural disasters can have on our environment and our lives and how we might prepare for them.

Subjects covered include:

- Planning, Preparation and Risk

- Natural Disasters and Tourism

- Environmental Damage and Consequences

- Urban Damage and Consequences

- Socio‑Economic Impacts of Natural Disasters

For a limited time only, we are offering access to these articles completely free.

To read the articles, please click here: http://www.tandf.co.uk/journals/offers/naturaldisasters

For a limited time only, Routledge are offering free access to a collection of globally‑recognized journal articles. These articles belong to a wide variety of disaster‑related sub‑topics and examine both the impacts natural disasters can have on our environment and our lives but also how we might prepare for them.

Access the collection here: http://www.tandf.co.uk/journals/offers/natural-disasters-collection/index.asp 

Acess to the collection will be available until 31/03/12.


83.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
        gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
Projekttitel: Regional Vulnerability Assessment in Austria (RIVAS)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 1.12.2011 - 30.6.2012
Projektleiter: Erwin SCHMID


84. externe Stellenausschreibungen

  • Gastprofessorin /Gastprofessor an der Veterinärmedizinischen Universität Wien für einen Zeitraum von zwei Jahren für "Schweinemedizin"
    detaillierte Information

  • ARQA-VET stellt Qualitätsmanagement-Expert/in/en ein
    Standort Wien, im Ausmaß von 40 Wochenstunden
    Die OeAD (Österreichische Austauschdienst)-Gesellschaft mit beschränkter Haftung, ist Österreichs führende gemeinnützige Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung im Bereich der internationalen Bildungs- und Wissenschaftskooperation. Sie ist unter anderem Trägerin von ARQA-VET, der Österreichischen Referenzstelle für Qualität in der Berufsbildung.
    Zentrale Aufgaben von ARQA-VET sind die Tätigkeit als EU-Netzwerk-Knotenpunkt im Rahmen von
    EQAVET, die Information und Vernetzung der nationalen Stakeholder im Bereich der beruflichen Bildung und die Unterstützung der QualitätsInitiative BerufsBildung (QIBB) des BMUKK.
    Für unser Team suchen wir für den Standort Wien im Ausmaß von 40 Wochenstunden (ev. 30 Wochenstunden möglich) eine/n Mitarbeiter/in für den Bereich Qualitätsmanagement in Bildungsinstitutionen

    Bewerbungsfrist: 30/11/11 an bewerbung(at)oead.at
    Information:
    http://www.oead.at/oead/aktuell/news_detail/datum/2011/11/11/stellenausschreibung-im-oead-arqa-vet/?no_cache=1&cHash=7bf9465e67

    OeAD, ARQA-VET: http://www.oead.at, http://www.arqa-vet.at


85.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Department für Nanobiotechnologie: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 152
    detaillierte Information

  • Universitätsbibliothek: Bibliotheksangestellte/r - Ersatzkraft
    Kennzahl 154
    detaillierte Information

  • Abteilung Facility Management: Sachbearbeiter/in
    Kennzahl 155
    detaillierte Information

  • Department für Bautechnik und Naturgefahren, Inst. f. Angewandte Geologie: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 156
    detaillierte Information