Scannen


Die Outputmanagement-Software "SafeQ" ermöglicht auf den Multifunktionsgeräten ein einfaches Scannen durch die Auswahl von vordefinierten Profilen. Folgende Auswahl steht derzeit zur Verfügung:

  • "Scan To E-Mail"
        Zustellung der Scandatei per E-Mail (Scans, die größer als 20MB sind, werden nicht per E-Mail zugestellt, sondern automatisch im Home-Ordner am Netzlaufwerk abgelegt)
  • "Scan To Home"
        Scandatei wird im Home-Ordner am OES-Netzlaufwerk abgelegt
  • "Scan To BOKUdrive"
        Scandatei wird in einem für Sie freigegebenen Ordner im BOKUdrive abgelegt
  • "BOKU learn Offline-Test" - (nur für Mitarbeiter/innen sichtbar!)
        Scandatei wird im Home-Ordner am OES-Netzlaufwerk abgelegt (spezifische Voreinstellungen für Offline-Tests)

 Außerdem finden Sie hier auch noch einige

  • Tips & Tricks rund um's Scannen und zwar konkret

    • Bücher scannen und in einer einzigen PDF-Datei abpeichern


Durch Antippen von "SafeQ Scan" gelangen Sie in das Scan-Menu

Hier werden Ihnen nun die Möglichkeiten angeboten, aus denen Sie aber immer nur eine auswählen können


Scan To E-Mail

Bei diesem Profil wird Ihnen die Scandatei an Ihre dem System bekannte Standard-E-Mail-Adresse zugestellt. Da die erlaubte Datenmenge, die generell per E-Mail verschickt werden darf, stark limitiert ist, werden Scans, die größer als ca. 30 MB sind, automatisch im Home-Ordner am OES-Netzlaufwerk abgelegt, anstatt ihn per E-Mail zuzustellen.

Scan To Home

Bei diesem Profil wird die Scandatei im Home-Ordner am OES-Netzlaufwerk abgelegt. Vergewissern Sie sich bitte vor dem Scannen, dass Sie auch genügend freien Speicherplatz zur Verfügung haben! Ihren persönlichen Home-Ordner finden Sie unter Windows im BOKUnetz unter folgendem Netzwerkpfad:

  • \\serverhome\datahome\home\

bzw. über das Filr Webinterface:

Alternative Zugriffsmöglichkeiten auf die OES-Speicherbereiche finden Sie unter dem Service Speicherplatz.

Die Auflösung ist hier standardmäßig gleich eingestellt wie bei "Scan To E-Mail", sie kann bei Auswahl dieses Profils aber frei verändert werden.

Scan To BOKUdrive

Dieses Profil ist nur sichtbar, wenn Sie von den EDV-Verantwortlichen Ihrer Organisationseinheit das Recht zur Nutzung von BOKUdrive gesetzt bekommen haben.
Die Scandatei wird auf BOKUdrive in der für Sie freigegebenen Bibliothek "scan2BOKUdrive-Login-Name" abgelegt. Sie finden diese Bibliothek z.B. im Webinterface unter folgendem Link:

Vergewissern Sie sich bitte vor dem Scannen, dass Sie auch genügend freien Speicherplatz zur Verfügung haben!

Alternative Zugriffsmöglichkeiten auf BOKUdrive finden Sie unter: https://short.boku.ac.at/it-bokudrive

BOKU learn Offline-Test

Dieses Profil entspricht im Wesentlichen dem Profil "Scan To Home".

Der Unterschied liegt in den Voreinstellungen, die speziell auf das BOKU learn Service "Offline-Test" abgestimmt ist und folgendermassen definiert sind:

  • Auflösung: 200dpi
  • Farbe: Graustufen
  • nur eine Seite pro Blatt scannen
  • pro Seite eine eigene Datei erstellen
  • Dateiformat: jpeg
  • vorgegebener Dateiname: Offline-Test_<Datum>_<Zeit>_#

Vorgangsweise

  • "BOKU learn Offline-Test" auswählen
  • Stapel ausgefüllter Tests in den automatischen Einzug legen (Schrift obenauf)
  • Scantaste drücken
  • und los geht's ...

pro eingescannter Seite wird nun in Ihrem Home-Ordner eine eigene Datei mit oben beschriebenem Namen generiert, das Zeichen # wird dabei mit einer laufenden Nummer ersetzt.

Tips & Tricks rund ums Scannen

Bücher scannen

Falls Sie Bücher einscannen und als Ergebnis eine einzige PDF-Datei bekommen möchten, wählen Sie oben beschriebenes Scanprofil "Scan to Home", und zusätzlich ändern Sie unter den Scaneinstellungen die Option 'Separater Scan' auf 'Ein'