Kategorie Austausch mit der Gesellschaft


Ausschreibung Kategorie "Austausch mit der Gesellschaft"

Universitäten agieren in einem dichten Netzwerk mit der Gesellschaft, Wirtschaft und der öffentlichen Hand. Gerade in Bezug auf eine nachhaltige Entwicklung ist der vielfältige Austausch von Informationen, Erfahrungen, Positionen, Wissen, etc. in alle Richtungen notwendig und fruchtbringend.

Um den Austausch zwischen der Universität und externen Akteuren hinsichtlich  nachhaltigkeits-relevantem Wissen und Fragestellungen effektiv zu gestalten, ist es wesentlich, neben Inhalten auch die Methoden der Öffentlichkeitsarbeit der Universitäten und des wechselseitigen Dialoges mit Stakeholdern der Gesellschaft gezielt zu gestalten. Dialog meint hier, dass einerseits die Universitäten ihr Know-How an die Gesellschaft weitergeben, anderseits aber die außerwissenschaftlichen Akteure selbst bei der Entstehung dieses Wissens mitwirken und ihr Wissen und Erfahrungen in die Forschung oder Lehre einbringen.

Das kann über Vorträge und Veranstaltungen, transdisziplinäre Forschungsprojekte, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, gemeinsame Stellungnahmen, Nachhaltigkeitsberichterstattung, Erwachsenenbildung, uvm. geschehen.

Im Rahmen der Ausschreibung in der Kategorie „Austausch mit der Gesellschaft“ suchen wir nach Good-Practice Beispielen, die zeigen, wie die Universität ihre Rolle und ihre Verantwortung in der Gesellschaft aktiv wahrnehmen können. Realisierte BOKU Projekte und Initiativen der letzten drei Jahre können eingereicht werden. Es werden drei Einreichungen nominiert, ein Projekt wird durch einen BOKU Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet (dotiert mit 1.000 Euro).

Die Bewertungskriterien sind:

    • STAKEHOLDER-INVOLVEMENT: Inwieweit wurden die Anliegen, Fragen und Interessen von gesellschaftlichen Stakeholdern im Projekt berücksichtigt (vgl. Konsultation, Partizipation, Kooperation)?
    • BEWUSSTSEINSBILDUNG: Beitrag der Initiative/des Projekts zur  Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung von BOKU Angehörigen und Communities in Hinblick auf nachhaltigkeitsrelevantes Denken und Handeln 
    • WIRKUNG UND REICHWEITE: Wie viele (interne und externe) Personen/Stakeholder wurden durch die Initiative erreicht?

      Als Entscheidungsgrundlage dienen die Einreichungen über den entsprechenden Call auf BOKU Crowd Lynx. Nach Login mit dem BOKU Account kann das Projekt entlang der o.a. Kriterien beschrieben und veröffentlicht werden. Die Auswahl der GewinnerInnen erfolgt durch eine Fachjury, die die Erfüllung der Kriterien berücksichtigt.  Die Auswahl der GewinnerInnen erfolgt durch eine Fachjury, die die Erfüllung der Kriterien berücksichtigt. Auch die Anzahl der jeweiligen „Likes“ auf der BOKU Crowd Lynx Ideenplattform fließen in die Bewertung ein.

      Einreichschluss ist der 18. April 2017 (24Uhr).

      Step-by-Step Anleitung zum Einreichen

      So können Sie Ihr Projekt auf der BOKU Crowd Lynx Ideenplattform einreichen und 1.000 Euro gewinnen!

      ANLEITUNG:

      1) Gehen Sie auf www.crowdlynx.com/boku und klicken Sie rechts oben auf "Anmelden"
      2) Klicken Sie auf "mit BOKU Konto anmelden" und loggen Sie sich mit Ihren BOKU Daten (Shibboleth) ein
      3) Sofern Sie nicht automatisch in der BOKU Zone landen, wählen Sie die Innovationszone "Universität für Bodenkultur aus"
      4) Öffnen Sie den Ideenaufruf "Nachhaltigkeitspreis Kategorie Austausch mit der Gesellschaft"
      5) Klicken Sie auf den grünen Button "Idee dazu" bzw. "Teile Deine Idee"
      6) Beschreiben Sie das Projekt entlang der o.a. Kriterien
      7) Geben Sie ggfls. weitere Personen an, die das Projekt mit Ihnen durchgeführt haben (unter "Team")
      8) Klicken Sie auf "Veröffentlichen"

      Bei Fragen wenden Sie sich bitte an ideenplattform(at)boku.ac.at