• BiRT Bio-Resources & Technologies

  • BiRT Bio-Resources & Technologies

  • BiRT Bio-Resources & Technologies

  • BiRT Bio-Resources & Technologies

BiRT Bio-Resources & Technologies

"BiRT" ist eine gemeinsame Initiative der am Campus Tulln angesiedelten BOKU-Forschungsgruppen, mit dem Ziel, ihre Arbeitsschwerpunkte rund um das Thema „nachhaltige Nutzung biologischer Ressourcen“ zu vernetzen.

In drei großen Schwerpunkten bearbeiten die Forscherinnen und Forscher gemeinsam mit Studierenden ihre Forschungsprojekte, um einerseits ein besseres grundlegendes Verständnis dieser natürlichen Ressourcen zu erhalten und andererseits das Wissen um die wesentlichen chemischen und biologischen Faktoren als Basis für technische Entwicklungen und Innovation zu verwenden.

Die Mitglieder dieser wissenschaftlichen Initiative betreiben Grundlagenforschung und entwickeln Technologien um die Nutzung biologischer Ressourcen zu ermöglichen, zu optimieren und nachhaltig gestalten zu können. Bodenforschung, Pflanzenbau und Pflanzenschutz oder Technologien der modernen Holznutzung  gehören hier am Standort genauso zu den Themen wie die Sicherheit von Lebensmitteln oder die Produktion von Wirkstoffen aus Mikroorganismen.

Damit unterstützen BiRT Forschungsgruppen auch Anstrengungen, um langfristig eine Umstellung von fossilen Produktionssystemen auf eine „Biobasierte Ökonomie“ zu ermöglichen.

Die wissenschaftliche Initiative fördert die gemeinsame Nutzung und Weiterentwicklung der Forschungsinfrastruktur, die Abstimmung Department-übergreifender Forschungsvorhaben, sowie die Organisation eines entsprechenden Lehrangebotes. 

Mit den seit Sommer 2011 am neuen Universitäts- und Forschungszentrum (UFT) angesiedelten Instituten und Arbeitsgruppen sind zusammen mit dem seit 20 Jahren bestehenden interuniversitären Department für Agrarbiotechnologie (IFA) am Standort Tulln nunmehr 7 BOKU-Departments mit ungefähr 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Neben einer engen Einbindung der wissenschaftlichen Plattform „Bioconversion of renewables“ bestehen fachliche Interaktionen mit anderen wissenschaftlichen Initiativen, insbesondere dem VIBT und dem CAS. Die wissenschaftliche Initiative am Standort Tulln bemüht sich um Abstimmung mit den anderen Standorten und strategischen Aktivitäten der BOKU (z.B. BIOS Science Austria), sowie den Einrichtungen am Technopol Campus Tulln (AIT, Fachhochschule, TFZ, Stadt Tulln, Land NÖ etc.).