AbsolventInnenstudien an der BOKU


AbsolventInnen und ihr Weg nach dem Studium ...

(Cartoon © by BOKUalumni/Cartoon by Naso)

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den BOKU-AbsolventInnenstudien, die schon seit mehreren Jahren umgesetzt werden und für die BOKU wertvolle Informationen in Hinblick auf die Bewerbungs- und Arbeitsmarktsituation der AbsolventInnen sowie auf die retrospektive Bewertung der Curricula und Studienbedingungen durch die AbsolventInnen gewinnen.

AbsolventInnenbefragung KOAB

Im Rahmen des „Kooperationsprojekt Absolventenstudien“ (KOAB), das vom Information Center for Higher Education Research Kassel (INCHER) koordiniert wurden und an welchem über 50 Hochschulen aus dem deutschen Sprachraum regelmäßig teilnehmen, werden AbsolventInnen ca. 1,5 Jahr nach Ihrem Studienabschluss zum Studium und zum Berufsweg befragt.

Die ersten vier Erhebungswellen wurden nun gemeinsam ausgewertet.

=> Zu den integrierten Ergebnisberichten und Detailanalysen der KOAB-Befragungen 2012/13 bis 2015/16

Für die Befragung 2015/16 wurden darüber hinaus erstmals universitätsübergreifende Analysen vorgenommen. Die Ergebnisse der BOKU-AbsolventInnenbefragung sind auf dieser Basis nun besser einorden- und interpretierbar.

=> Zum universitätsübergreifender Vergleich

Im Wintersemester 2016/17 fand eine Zweitbefragung des AbsolventInnen-Jahrgangs 2011/12 statt. Während bei der Erstbefragung neben der retrospektiven Bewertung des Studiums der Berufseinstieg im Fokus stand, wurden in der Zweitbefragung die berufliche Situation fünf Jahre nach Abschluss des Studiums untersucht. Zudem sollen eigene Fragemodule über durchgeführte bzw. gewünschte Weiterbildungen sowie Unternehmensgründungen Auskunft geben.

=> Zu den Ergebnissen der Zweitbefragung

AbsolventInnenstudien mit der Statistik Austria

2013 wurde zudem ein erstmaliges AbsolventInnen-Tracking in Zusammenarbeit mit Statistik Austria durchgeführt, bei der die Dauer bis zum Berufseinstieg nach Studienabschluss, die Art der Erwerbstätigkeit sowie Anzahl der Dienstgeberwechsel in den ersten Jahren nach Studienabschluss erhoben werden. Die Untersuchungsbasis bieten hierfür die Abschlussjahrgänge 2004/05 bis 2010/11, es konnten Daten von knapp 3.000 Personen durch Statistik Austria verarbeitet werden.

  => Zu den Ergebnissen des AbsolventInnen-Trackings mit Statistik Austria 2013

  => Zum Sonderheft des BOKU-Magazins mit integrierten Ergebnissen von AbsolvnAbsolventInnen-Trackings

Im 2017 bewilligten HRSM-Projekt entwickeln wir das AbsolventInnen-Tracking nun gemeinsam mit elf weiteren österreichischen Universitäten und der Statistik Austria weiter. Sozialversicherungsdaten, Melderegister und Bildungsstandregister werden verknüpft, erstmals soll auch ein Vergleich mit AbbrecherInnen möglich sein, sowie eine Differenzierung zwischen Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigung. Die Statistik Austria wird einen sogenannten Datenwürfel programmieren, über den die Universitäten selbst Daten anonymisiert abrufen und analysieren können. Die Projektleitung liegt bei der Universität Wien.

AbsolventInnenbefragungen in der universitären Weiterbildung

Überblick über durchgeführte und geplante AbsolventInnenbefragungen von Universitätslehrgängen:

  • 2010: ULG Jagdwirt/in (abgeschlossen)
  • 2011: ULG Jagdwirt/in (abgeschlossen)
  • 2012: ULG Jagdwirt/in (abgeschlossen)
  • 2013: ULG Jagdwirt/in (abgeschlossen)
  • 2014: ULG Jagdwirt/in (abgeschlossen)
  • 2015: ULG Ländlisches Liegenschaftsmanagement (abgeschlossen)

Für weitere Informationen zu den AbsolventInnenbefragungen in der universitären Weiterbildung besuchen Sie bitte die Webseite zur Qualitätssicherung in der universitären Weiterbildung.