2011er Chardonnay Loiserberg vom Winzerhof Ludwig Gruber aus Langenlois (Kamptal) als Gewinner. Ab 25.4. in der ÖH zu kaufen!

Zum bereits dritten Mal prämierte heuer eine 22-köpfige Fachjury, bestehend aus BOKU StudentInnen des Bachelorstudiengangs Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft (WOW), Lehrenden der BOKU, dem BOKU Rektor Univ. Prof. DI. Dr. DDDr. h. c. Martin Gerzabek, der BOKU Vizerektorin für Finanzen Andrea Reithmayer, dem BOKU Vizerektor für strategische Entwicklung DI MBA Univ. Doz. Dr. Georg Haberhauer und das neueste Mitglied des Universitätsrats der BOKU und Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds DI Theresia Vogel, sowie Personen aus Fachjournalismus, den BOKU Wein 2012. Vorsitzender des Verkostungsgremiums war der WOW Alumni Rüdiger Pröll.

Dabei waren alle Studierenden der BOKU aufgerufen, sich mit ihren österreichischen Weinen aus familiären Weinbaubetrieben zu bewerben. Zugelassen waren ausschließlich trockene Weine mit gültiger Prüfnummer, bei Rotwein des Jahrgangs 2010 und bei Weißwein der Jahrgänge 2010/2011. Heuer wurde zum ersten Mal auch die Kategorie Schaumwein & Perlwein (Frizzante) trocken (brut) ausgeschrieben. Insgesamt 34 Weine stellten sich dem anspruchsvollen Gaumen der Jury.

Prämiert wurde am Ende der 2011er Chardonnay Loiserberg vom Winzerhof Ludwig Gruber aus Langenlois (Kamptal). Dieser Wein wurde vom Sohn des Winzerhofs Ludwig Gruber jun. eingereicht. Er studiert im 4. Semester Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft.

Der Rotweinsieg ging an den 2010er Blauer Zweigelt „Leopoldiwein“ vom Weingut Pratsch in Martinsdorf (Weinviertel). Herbert Pratsch, Lebensmittel- und Biotechnologie Student im 4. Semester, reichte diesen Wein für das elterliche Weingut ein.

BOKU Wein Schaumweinpremiere feiert der 2011er Frizzante Rosé vom Weingut Zöhrer aus Nappersdorf (Weinviertel) Dieser Frizzante wurde vom Sohn des Weinguts, Sebastian Zöhrer, eingereicht. Er studiert im 2. Semester „Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft“.

Die drei Gewinner dürfen jetzt das Siegel „BOKU Wein 2012“ tragen.

 

 


27.03.2012