"Perspective paper" von Ao.Univ.Prof. Dr. Wilhelm Knaus (Institut für Nutztierwissenschaften, Department für Nachhaltige Agrarsysteme) unter den 10 meist zitierten Artikeln des Journal of the Science of Food and Agriculture.

Der von Ao.Univ.Prof. Dr. Wilhelm Knaus (Institut für Nutztierwissenschaften, Department für Nachhaltige Agrarsysteme) im Journal of the Science of Food and Agriculture 2009 publizierte Artikel "Dairy cows trapped between performance demands and adaptability" wurde unter die 10 meist zitierten Publikationen gereiht, die in diesem Journal in den letzten beiden Jahren veröffentlicht wurden (laut Thomson ISI Web of Science®; siehe http://onlinelibrary.wiley.com/journal/10.1002/%28ISSN%291097-0010/homepage/MostCited.html ).

In dem Artikel analysiert der Autor die Faktoren, die zu einer Verdreifachung der Milchleistung moderner Rinder in den letzten sechs Jahrzehnten geführt haben. Die Schattenseite dieses "Fortschritts" liegt aber in einer historisch niedrigen Nutzungsdauer der Kühe und einer durch moderne Fütterungspraktiken verursachten extremen Nahrungskonkurrenz Mensch - Rind: die Menge an lebensmitteltauglichem Eiweiß bzw. Energie in der Futterration von Milchkühen (v.a. in Form von Getreide und Körnerleguminosen) übersteigen die in Milch und Fleisch enthaltenen Mengen deutlich.

Der in dem Artikel formulierte Befund, dass Nachhaltigkeitsaspekte einschließlich der Konsequenzen moderner Produktionssysteme für Gesundheit und Nutzungsdauer der Milchkühe bisher offensichtlich unzureichend beachtet wurden, führten zu einer intensiven Diskussion unter den Rezipienten (siehe Editorial http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/jsfa.3826/full ).


08.11.2010