Promotions- oder Diplomarbeit

Die einzureichenden Arbeiten müssen Entwicklungsprobleme des europäischen Verkehrs aus europäischer Sicht behandeln und der Herausbildung eines gesamteuropäischen Verkehrssystems unter den Prinzipien der Nachhaltigkeit zu dienen. Die behandelten Themen müssen von internationaler Bedeutung sein. Ingenieurtechnische Arbeiten sind solchen aus wirtschaftswissenschaftlichen und anderen Disziplinen gleichgestellt.

Eingereicht werden können alle wissenschaftlichen Arbeiten der zurückliegenden zwei Jahre, die noch nicht an einem Wettbewerb erfolgreich teilgenommen haben.

Die Arbeiten müssen von Personen stammen, die zum Zeitpunkt der Einreichung das 40. Lebensjahr noch nicht erreicht haben und ihren Hauptwohnsitz in einem Land Europas haben.

Es werden auch Gemeinschaftsarbeiten zugelassen, die nicht mehr als fünf Personen umfassen.

Vorschlagsberechtigt sind ordentliche Professoren von Universitäten/Fach- und Hochschulen bzw. Leiter von Forschungseinrichtungen. Eigenbewerbungen sind nicht zulässig.

Einreichfrist: 120216

Ausschreibung


26.01.2016