Evolutionäre Erkenntnistheorie

Anliegendes Preises ist es, die evolutionäre Erkenntnistheorie, als deren Begründer Rupert Riedl gilt, verstärkt in den wissenschaftlichen Diskurs einzubringen. Die eingereichten Arbeiten müssen daher, einen Bezug zur evolutionären Erkenntnistheorie aufweisen. Gefördert werden interdisziplinäre, theoretische sowie praxisbezogene Arbeiten aus den Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Natur- und Technikwissenschaften. Die Arbeiten können auf historische wie aktuelle Phänomene Bezug nehmen.

Der Preis richtet sich insbesondere an den wissenschaftlichen Nachwuchs in den jeweiligen Disziplinen.

Preisgeld: 1.500 Euro

Einreichfrist: 300416

Information: http://www.boku.ac.at/fos/themen/ausbildungs-und-graduiertenfoerderung/preise/wiener-rupert-riedl-preis/


26.01.2016