Stadt Wien-BOKU Research Funding


I.   Stadt Wien-BOKU Research Funding 

Es können Forschungsprojekte aus allen Themenfeldern der BOKU mit Bezug zu Forschungs- oder Handlungsfeldern der Bioökonomie mit einer Projektsumme von 25.000 bis 70.000 Euro und einer Projektdauer von max. 2 Jahren gefördert werden. In Summe gelangen für „Stadt Wien-BOKU Research Funding“ Projekte insgesamt bis zu 140.000 Euro zur Ausschüttung.

Gemäß den strategischen Grundsätzen im Entwicklungsplan der BOKU sollen die Forschungsprojekte unter besonderer Beachtung wissenschaftlicher Qualität und von Nachhaltigkeitskriterien (siehe Webpage BOKU Nachhaltigkeitsverständnis) geplant und durchgeführt werden.

Das diesjährige Themenfeld bietet wieder die Möglichkeit in vielfältiger Hinsicht Wien-bezogene Projekte zu fördern. Die Bioökonomie – als Konzept zur nachhaltigen Bereitstellung und Nutzung biologischer Ressourcen – hat das Potenzial,  zur Transformation in Richtung eines nachhaltigeren Wirtschaftssystems beizutragen. Sie verbindet über Stoffkreisläufe ländliche, periurbane und urbane Räume sowie unterschiedliche Sektoren der Wirtschaft und kann damit zu technischen sowie sozialen Innovationen beitragen. Mögliche Beiträge der Bioökonomie zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Develeopment Goals; SDGs) der UN durch die Stadt Wien, insbesondere der SDG 11 (nachhaltige Städte und Gemeinden) und SDG 12 (verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster), unter besonderer Berücksichtigung der Chancen, Risiken und möglicher Interessenskonflikte, liegen im Fokus dieser Ausschreibung. Für die Definition der Nachhaltigkeitsziele siehe z.B. http://www.un.org/depts/german/gv-70/a70-l1.pdf. Gemäß den Zielsetzungen des Fonds ist eine Verschränkung mit den Geschäftsfeldern der Stadt Wien erwünscht. 

Da der Fonds NachwuchsforscherInnen unterstützen will, sind alle ForscherInnen der BOKU mit Doktoratsabschluss bis max. sieben Jahre nach der Promotion und dokumentierten wissenschaftlichen Vorerfahrungen antragsberechtigt. InhaberInnen von Professuren sind davon ausgenommen. Die Projekt­durchführung muss schwerpunktmäßig an der BOKU erfolgen.

Bewerbungsunterlagen sind in digitaler Form als ein Gesamt-PDF-Dokument (max. 5MB) an researchfunds(at)boku.ac.at unter Verwendung des Antragsformulars zu senden: 

Für die Einreichung auszufüllendes ANTRAGSFORMULAR mit folgendem Inhalt:

1) Projektbeschreibung in englischer oder (abhängig von Themenstellung und Fachgebiet) in deutscher Sprache, bestehend aus:

  • Kurzfassung des Projektes für die Öffentlichkeitsarbeit in Deutsch (max. eine A4 Seite)
  • Wissenschaftlicher Abstract (in Deutsch und Englisch, max. je eine halbe  Seite)
  • Ausführliche Beschreibung des geplanten Forschungsvorhabens (max. acht Seiten exkl. Literaturabgaben): Wissenschaftliche Fragestellung, Stand des Wissens und eigene Vorarbeiten, Projektziele und Innovation, ausführlicher Arbeitsplan inkl. Methodik
  • Falls zutreffend, Bezug der Fragestellung zu den entsprechenden Geschäftsfeldern der Stadt Wien (ca. 1 Seite); eine Interessensbekundung des jeweils zuständigen Geschäftsfeldes ist willkommen
  • Zeit- und Kostenplan: Mit der Förderung können Personal-, Sach- und Reiseaufwendungen, die mit dem Projekt in Zusammenhang stehen, abgedeckt werden. Projektspezifische Kosten von ForschungspartnerInnen aus dem Donauraum sind förderfähig.

2) Kostenkalkulationstabelle - bitte beachten Sie die §27 - Kostenersatzrichtlinie des Rektorats. Für Fragen zur Kostenkalkulation steht Fr. Mag.a Tamara Zhuber (tamara.zhuber(at)boku.ac.at bzw. DW -33012) gerne zur Verfügung.

3) Detaillierter Lebenslauf mit Publikationsliste und Darstellung der wissenschaftlichen Kompetenz des Bewerbers/der Bewerberin insbesondere im Gebiet des Antrages.

4) Vorschlag von mindestens zehn potenziellen, ausschließlich internationalen GutachterInnen, wobei sorgfältig auf die Vermeidung möglicher Befangenheiten zu achten ist (für Details siehe Antragsformular)

Bitte übermitteln Sie zwei Wochen vor Ablauf der Einreichdeadline die elektronische Projektmeldung. 

Questions & Answers (adaptiert am 4. Juni 2013) 

Einreichtermin:

Bewerbungen sind bis zum 13. April 2018 erbeten an researchfunds(at)boku.ac.at

Ausschreibung