DHCP


DHCP steht für Dynamic Host Configuration Protocol und ermöglicht ein automatisches zur Verfügung stellen der richtigen IP-Adresse zum Systemstart.
Da nach der Netzumstellung auf Port-Based, die IP-Adressen an bestimmte Gebäudebereiche gebunden sind, wurde für Notebooks die Möglichkeit der dynamischen IP-Adressvergabe eröffnet.

Um nun Notebooks oder Rechner sowohl auf den Instituten als auch in den Hörsäalen zu verwenden, müssen diese Geräte mit DHCP konfiguriert werden.

Einstellungen

Wo benötige ich diese Einstellungen?

  • In den PC-Räumen
  • In den Hörsäalen

Was brauche ich dazu?

  • Zentraler Novell-Account
  • PC mit Betriebssystem Windows 9x/Me/NT4/2000/XP
  • aktuellen Novell-Client für den Zugriff auf die Novell-Server
  • Netzwerkkarte
  • RJ45-Patchkabel

Wieso muss ich Einstellungen vornehmen?

Da das BOKU-Netz in mehrere kleiner Subnetze(Teilnetze) aufgeteilt ist, benötigt man für die verschiedenen Gebäudeteile unterschiedliche IP-Adressen um in das Netz zu gelangen. Um diese ohne viel Mühe zu erhalten, wurde en DHCP-Server eingesetzt, der automatisch die richtige IP-Adresse den Rechnern übermittelt.

Welche Einstellungen muss ich vornehmen?

Um ein reibungslosen Einbinden des Laptops zu ermöglichen sollte die IP-Adresse automatisch erfolgen. Dafür sollte man in der Netzwerkumgebung folgende Einstellungen verändern:

Die beste Einstellung ist, sowohl die IP-Adresse als auch die DNS-Server-Adressen automatisch zu beziehen. Bei manchen, v.a. älteren Windows-Versionen kann es Probleme mit automatisch bezogenen DNS-Adressen geben. In diesem Fall tragen Sie bitte die IP-Adressen unserer beiden DNS-Server wie nachfolgend abgebildet ein: