Sicheres Passwort


Sichere Passwörter

Unautorisierten Zugang zu Ihren schützenswerten Daten verhindern

Der 1-2-3-Guide zum sicheren Passwort:

1 - Wählen Sie ein sicheres Passwort.

Die bei der Passwort-Änderung angezeigten Mindestvoraussetzungen müssen bei einer Änderung jedenfalls erfüllt sein - für ein sicheres Passwort braucht es aber mehr – Zufälligkeit ist Ihr Freund, Wörterbücher und bekannte Zeichenfolgen nicht.

Folgende Vorgangsweisen haben sich bewährt:

  • Benutzen Sie einen Passwort-Generator, z.B.
    https://lastpass.com/generatepassword.php
  • Schlagen Sie ein beliebiges Buch auf, wählen Sie einen zufälligen Satz, und verwenden Sie die Anfangsbuchstaben dieses Satzes. Ergänzen Sie einige Ziffern und Sonderzeichen. Bitte verwenden Sie für diese Methode KEINE Gedichte, Liedtexte und ähnliches und achten Sie auf ausreichende Komplexität. 
  • Wählen sie 4-5 zufällige Wörter und bilden Sie daraus einen Satz (z.B. "EinfachRechtErfreulichAufwand". Achten Sie hier ganz besonders auf Zufälligkeit, indem Sie zufällige Wörter z.B. aus einem Wörterbuch auswählen. Hilfreich kann die Verwendung eines Wort-Generators sein, z.B.
    http://watchout4snakes.com/wo4snakes/Random/RandomSentence

Vermeiden Sie bitte unbedingt:

  • Die Verwendung von Namen, Geburtsdaten, Wohnorten, Projekt-Bezeichnungen uä.
  • Die Verwendung jeder Information, die in irgendwelchen Listen (z.B. Wörterbüchern) vorhanden sein könnte.
  • Die Verwendung von persönlichen Daten - auch solche aus Ihrem Umfeld.

2 - Gehen Sie sorgsam mit Ihrem Passwort um.

  • Verwenden Sie für jedes System ein anderes Passwort. Es kommt immer wieder zu Diebstählen von Passwörtern bei Online-Service-Anbietern und sozialen Netzwerken. Gerade für die Nutzung dieser Services bietet sich die Verwendung von Passwort-Management-Tools und die Verwendung von zufällig erzeugten Passwörtern an.
  • Wenn Sie den Verdacht haben, dass eine andere Person Kenntnis des Passworts Ihres BOKU-Accounts hat, ändern Sie es bitte umgehend bzw. wenden Sie sich an die Hotline des ZID.

3 - Geben Sie Ihr Passwort niemals weiter.

Ihr Login-Name und Passwort ermöglichen den Zugriff auf unterschiedlichste Services in Ihrem Namen. Alle IT-Services der BOKU sind so aufgesetzt, dass eine Weitergabe von persönlichen Accounts nicht notwendig ist. Alle benötigten Berechtigungen können auch an andere Personen vergeben werden.

  • An der BOKU ist die Weitergabe von Passwörtern von persönlichen Accounts daher durch die Betriebs- und Benutzerordnung verboten und kann zu unmittelbarer Accountsperre und disziplinarischen Maßnahmen führen.
  • Sollte eine andere Person Zugriff auf Services und Daten brauchen, die aktuell nur mit Ihrem Account möglich sind, wenden Sie sich bitte an den ZID um eine entsprechende Berechtigungsvergabe zu besprechen.
  • Keine Mitarbeiterin, kein Mitarbeiter des ZID wird Sie jemals nach Ihrem Passwort fragen (nur nach dem Login-Namen, zur eindeutigen Identifizierung Ihres Accounts). Mails, in denen Sie aufgefordert werden, Ihre Login-Daten anzugeben sind IMMER Betrugsversuche, sogenanntes Phishing (Password fishing). Antworten Sie niemals auf solche Mails und klicken Sie nicht auf die enthaltenen Links. Bitte fragen Sie bei der Hotline des ZID nach, wenn Sie nicht sicher sind.