Mobile Extensions (MEX) für Mitarbeiter/innen


Das Mobile-Extension-Service (MEX) ist eine Verknüpfung Ihrer Klappe mit Ihrem Handy.

Es ist für Personen gedacht, die sehr viel telefonieren und erreichbar sein müssen aber sich nicht ständig am Arbeitsplatz befinden.

In jedem Fall ist für die Nutzung dieses Services eine Einrichtung erforderlich, bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall unter Angabe Ihrer Klappe und der Handynummer an die ZID Hotline: hotline@boku.ac.at 

Vorteile

  • Erreichbarkeit unter der eigenen Klappe ohne extra aufs Handy umleiten zu müssen (kein Vergessen mehr).
  • Mobile-Extension-Funktion ist vom Handy über einen Anruf (Prozedur) ein- und ausschaltbar.
  • Wenn Sie eine BOKU-Klappe anrufen, wird Ihre Klappe angezeigt und nicht Ihre Handynummer.
  • Wenn Sie am Handy telefonieren und ein interner Anrufer ruft Sie an, bekommt dieser ein Besetztsignal.
    Externe Anrufer fallen zur Vermittlung ab.
  • Interne Anrufer können einen "automatischen Rückruf" aktivieren, wenn sie am Handy telefonieren.
  • Besetztanzeige beim Sekretariats-Apparat möglich, wenn Sie vom Handy aus mit anderen BOKU-Klappen telefonieren.
  • Anrufsignalisierung:
    a.) Sofortige Rufsignalisierung parallel zum Hauptapparat (Parallelläuten) oder
    b.) Möglichkeit einer Verzögerung der Anrufsignalisierung von 10 Sekunden zum Handy im TA-System programmierbar.

Nachteile

  • Laufende Gesprächskosten:
    Wenn Sie auf Ihrer Klappe angerufen werden und Sie nehmen das Gespräch am Handy entgegen, dann werden Providerkosten für das laufende Gespräch verursacht, die zu Lasten Ihrer Klappe gehen. 
    Das ist dasselbe, als ob Sie ein externes Follow me eingerichtet hätten.
  • Einmalige Lizenz-Kosten:
    Um diese Funktion nutzen zu können, braucht es eine Lizenz im Telefonanlagen-System.
    Diese anfallenden Kosten müssen vom jeweiligen Nutzer bzw. der Org-Einheit getragen werden.

    Für Preisauskünfte wenden Sie sich bitte an Fr. Karall (H17330 Infrastrukturelles FM).

Handhabung ihrer Mobile Extension

  • Gespräche empfangen und am Mobile annehmen, wie sie es von ihrem Handy gewohnt sind.
  • Das Weiterverbinden (weiterleiten) zu einer anderen Klappe erfolgt durch Eingabe von *Klappennummer am Handy mittels DTMF-Wahl.
    Beispiel: Sie wollen ein MEX-Gespräch an die Klappe 12345 weiterleiten.
    Eingabe während ihres Telefonates am Händy wäre dazu: 
    *12345
  • Gespräch übergeben/weiterleiten erfolgt durch auflegen am Handy.
    Das Gespräch wird in der BOKU-Telefonanlage weiterverbunden.