Arbeiten mit Laptop


Vorwort

GroupWise setzt im Normalfall eine durchgehende aktive Verbindung mit dem Netzwerk voraus. Vor allem bei mobilen Users ist es aber oft angenehm auch im Offlinemodus (ohne Netzwerkanschluss) arbeiten zu können.

Hierfür ist der Caching-Modus entwickelt worden.Dieser legt von ihrer kompletten Mailbox eine Kopie auf der lokalen Festplatte an, und speichert alle Veränderungen ihrer Mailbox bis Sie wieder eine Verbindung mit dem Netzwerk hergestellt haben.

In diesem Fall wird ihre Mailbox synchronisiert. Das bedeutet, dass die jeweiligen Datenbestände abgeglichen werden.

Einfacher gesagt: Alle auf dem Server neu angekommenen oder dort von Ihnen veränderten Dateien werden auf den heimischen Rechner übertragen, alle zu Hause geschriebenen Mails werden abgeschickt.

Sollte ihre lokale GroupWise-Instanz verloren gehen oder zerstört werden, können Sie jederzeit auf eine aktuelle Instanz am Server zurückgreifen. Nur die Veränderungen seit der letzten Synchronisation (Verbindung) sind verloren.

Einrichten des Caching-Modus

Das Einrichten des Caching-Modus setzt eine aktive Verbindung zum GroupWise voraus. Starten Sie hierfür den GroupWise-Client und melden Sie sich an.

Bevor Sie das Kopieren der Daten starten, sollten Sie den Speicherort für ihre Caching-Daten definieren.

Gehen Sie hierfür unter Werkzeuge (Tools) > Optionen (Options) >Umgebung (Environment) und rufen den Reiter Pfad zu den Dateien (File Location) auf. Hier können Sie im Punkt Caching-Mailbox-Verzeichnis (Caching mailbox directory) den Pfad angeben. Bestätigen Sie die Eingabe mit OK.

Unter Datei (File) > Modus (Mode) können Sie den Punkt Caching (Caching) auswählen.

Nach Eingabe ihres Passwortes wird ihre Mailbox synchronisiert. Sobald die Synchronisation fertig ist, bittet Sie das Programm den Client neu zu starten. Danach startet GroupWise im Caching-Modus.

Synchronisation

Grundsätzlich wird die Caching-Mailbox automatisch in kürzeren Abständen synchronisiert. Sollten Sie das Intervall ändern wollen, können sie dies unter Konten (Accounts) > Kontooptionen (Accountoptions) in den Eigenschaften (Properties) des Novell GroupWise - Kontos.

Hier finden Sie einen Reiter Spezielle Optionen (Advanced Options) in dem Sie neben dem lokalen Passwort auch erweiterte Einstellungen für die Synchronisataion einstellen.

Parallel dazu können Sie unter Konten (Accounts) > Kontooptionen (Accountoptions) in den Allgemein (General) des Novell Groupwise - Kontos die Häufigkeit der Synchronisation verändern.

Sollten Sie eine händisch eine zusätzliche Synchronisation starten wollen, wählen Sie Konten (Accounts) > Senden/Empfangen (Send/Retrieve) > Sämtliche Markierte Konten (All marked Accounts). Daraufhin wird, sofern die Netzwerkverbindung besteht, die Mailbox mit dem Server synchronisiert.

Sollten Sie trotz Netzwerkverbindung keine Synchronisation wünschen - zB.: aufgrund einer schwachen Leitung) - können Sie mittels Datei (File) > Offline arbeiten (Work offline) diese unterbrechen.