Meilensteine & Auszeichnungen


Meilensteine NH

2014

2013

  • UI GreenMetric World University Ranking 2013
    Laut dem Green University Ranking 2013 belegt die BOKU weltweit den 27. Platz und ist damit die am nachhaltigsten agierende Universität im deutschsprachigen Raum. Beim Bewertungskriterium „Education“ zählt die BOKU sogar zur Weltspitze. In der Ranking-Kategorie der „spezialisierten Universitäten“ belegt die BOKU Platz 6 von weltweit 77 gelisteten Spezial-Unis und ist auch hier Spitzenreiter in Österreich bzw. im deutschsprachigen Raum.
    Gesamtranking: http://greenmetric.ui.ac.id/id/page/ranking-2013
  • Sustainicum:
    Auszeichnung als UN-Dekadenprojekt : www.sustainicum.at/de/news/read/11.RCE-Recognition-Award

2011

  • BOKU-CO2-Kompensationssystems
    Etablierung des Kompensationssystems
  • UI GreenMetric World University Ranking 2011
    Aufgrund der Leistungen betreffend der Nachhaltigkeitsrelevanz in Forschung und Lehre sowie im Bereich der Betriebsökologie nimmt die BOKU weltweit den 45. Platzvon insgesamt 178 Universitäten ein. Die BOKU ist gemäß diesem Ranking damitÖsterreichs führende Universität im Bereich Nachhaltigkeit (TU Wien: Platz 70, Uni Graz: Platz 104)
  • Doktoratskollegs Nachhaltige Entwicklung
    Fortsetzung und Start des zweiten Turnus des Doktoratskollegs Nachhaltige Entwicklung (dokNE)
  • Universitäts- und Forschungszentrum Tulln
    Bau und Eröffnung des Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT) im Niedrigenergiehausstandard ‚sehr gut’

2010

  • Nachhaltigkeitsberichterstattung nach G3-Richtlinien
    Start des Projekts „Nachhaltigkeitsberichterstattung gem. den G3-Richtlinien der Global Reporting Initiative“, koordiniert vom Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit sowie dem Forschungsservice. Einher geht dieses Projekt mit dem geplanten Aufbau eines strukturierten und integrierten Nachhaltigkeitsmanagementsystems unter Einbindung von MitarbeiterInnen der Serviceeinrichtungen, von BOKU-ForscherInnen sowie externen PartnerInnen
  • Nachhaltigkeits-Arbeits- und Steuerungsgruppen
    Einrichten einer Nachhaltigkeits-Steuerungsgruppe unter Leitung des Rektors, einer Arbeitsgruppe Betriebsökologie sowie einer Arbeitsgruppe zur sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung
  • Sustainability Award

    • im Handlungsfeld „Europäische Integration“ für das Projekt „Euroleague for Life Sciences“, ein europäisches Universitäten-Netzwerk führender Universitäten, die in den Bereichen Ressourcenmanagement, Agrar- und Waldwissenschaften, Lebenswissenschaften, Veterinärwissenschaften, Lebensmittelwissenschaften und Umweltwissenschaften kooperieren, die alle in hohem Maß mit nachhaltiger Entwicklung zu tun haben
    • im Handlungsfeld „Forschung“ für das „Centre for Development Research“, ein Projekt zur Linderung von Armut und  Ernährungssicherung in Entwicklungsländern

2009/10

  • Zentrum für Globaler Wandel und Nachhaltigkeit
    Gründung der wissenschaftlichen Initiative „Zentrum für Globaler Wandel und Nachhaltigkeit“
  • Centre for Development Research
    Gründung der wissenschaftlichen Initiative „Centre for Development Research“ (vormals DEV Forum)

2008

  • Sustainability Award

    • im Handlungsfeld „Studentische Initiativen“ für den Tüwi Hofladen
    • Sustainability Award im Handlungsfeld „Strukturelle Verankerung“

2007

  • Doktoratskollegs Nachhaltige Entwicklung
    Einführung des Doktoratskollegs Nachhaltige Entwicklung (dokNE)

2006

  • Austrian Sustainability Reporting Award
  • ÖkoBusinessPlan Wien
    ausgezeichnet in der Kategorie „Nachhaltige Entwicklung in Wiener Betrieben“
  • innovatives Hochschulmanagement
    Preis für innovatives Hochschulmanagement der Donau-Universität Krems (2. Platz)
  • Zertifizierung nach EMAS
    Erstmalige Zertifizierung nach EMAS als erste österreichische Universität (als konsequente Fortführung der Umweltmaßnahmen im Zuge von Ökoprofit)
  • Nachhaltigkeitsbericht
    Erstmalige Veröffentlichung eines GRI-Nachhaltigkeitsberichts (als erste österreichische Universität) sowie einer zertifizierten Umwelterklärung

2005

  • Gründung der Plattform Nachhaltigkeit

2002

  • ÖkobusinessPlan
    Erstmalige Auszeichnung im Rahmen der Teilnahme am Modul Ökoprofit des ÖkoBusinessPlan Wien, Wiederauszeichnung in den Jahren 2003–2005
  • University Charta for Sustainable Development
    Unterzeichnung der „Copernicus – University Charta for Sustainable Development"