Öffentliche Vorträge


BOKU CAS und Ökosoziales FOrum laden ein: AUF DEM WEG ZUR BANANENREPUBLIK? AUSWIRKUNGEN DES KLIMAWANDELS AUF UNSER ESSEN

Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe "Agrarpolitik im Gespräch"
Montag, 18. Juni 2018; 17:30 bis 19:30 Uhr
Börse für landwirtschaftliche Produkte in Wien
Taborstraße 10, 1020 Wien

 

AUF DEM WEG ZUR BANANENREPUBLIK?
AUSWIRKUNGEN DES KLIMAWANDELS AUF UNSER ESSEN

Klima und Landwirtschaft sind untrennbar miteinander verbunden. Die Landwirtschaft, die uns täglich mit Lebensmitteln versorgt, ist zu 80 % vom Wetter abhängig. Aktuell treten immer mehr Extremwetterlagen auf, die bei Pflanzen und Tieren zu Stress führen und damit die Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln gefährden. Gemeinsam mit unseren ExpertInnen diskutieren wir die Fragen: Was passiert eigentlich mit unserem Klima? Wie wirkt sich der Klimawandel auf unser Essen aus? Und welche Anpassungsstrategien können die LandwirtInnen in Österreich entwickeln?

Diskutieren Sie mit! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Programm:

Begrüßung
Hans Mayrhofer, Generalsekretär des Ökosozialen Forums Österreich
Werner Zollitsch, stv. Leiter des Zentrum für Agrarwissenschaften, Universität für Bodenkultur Wien

Was passiert mit unserem Klima?
Michael Staudinger, Direktor der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

Auswirkungen des Klimawandels auf unser Essen:
Martin Schönhart, Senior Scientist am Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Universität für Bodenkultur Wien

Klimawandelanpassung in Österreich
Josef Plank, Generalsekretär des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (angefragt)

Publikums- und Podiumsdiskussion mit
Michael Staudinger
Martin Schönhart
Josef Plank
Marlies Gruber, Geschäftsführerin des forum. ernährung heute

moderiert von Verena Schöpfer, ORF


Eintritt frei. Wir bitten um Anmeldung unter: www.ökosozial.at

Vortragsabend „Pflanzen trocknen – effizient und mit neuester Technik“ Veranstaltung der Vortragsreihe „Aktuelle Herausforderungen der Agrartechnik“

Vortragsabend „Pflanzen trocknen – effizient und mit neuester Technik“ Veranstaltung der Vortragsreihe „Aktuelle Herausforderungen der Agrartechnik“

„Pflanzen trocknen – effizient und mit neuester Technik

Veranstaltung der Vortragsreihe „Aktuelle Herausforderungen der Agrartechnik“

Das BOKU Institut für Landtechnik, die FFoQSI ACADEMY und das BOKU CAS laden Sie sehr herzlich zum Vortragsabend „Pflanzen trocknen – effizient und mit neuester Technik“ ein.

Wo: Universität für Bodenkultur, Institut für Landtechnik, 2. Obergeschoß, Hörsaal EXNH-EH05, 1190 Wien, Peter Jordan-Straße 82, Wilhelm Exner-Haus,
Wann: Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:00 Uhr

************************************************

Auch im Jahr 2018 werden sich die Rahmenbedingungen und Chancen in der Landwirtschaft neu gestalten. Moderne Landtechnik ist ein Schlüssel für die Bewältigung dieser Herausforderungen.

Am Institut für Landtechnik der BOKU werden neue Trends, aktuelle Fragen und innovative Problemlösungen aufgegriffen.

Am Donnerstag, 1. Februar 2018 um 19:00 findet der Vortragsabend „Pflanzen trocknen – effizient und mit neuester Technikam Institut für Landtechnik der BOKU Wien statt.

Als Referentin wird Dr. Barbara Sturm von der Universität Kassel zum Thema „Smart Drying in der Pflanzentrocknung – Technologie und Praxis“ sprechen. Anschließend wird DI Christian Aschauer Arbeiten am Institut für Landtechnik zur „Solargestützten Kräutertrocknung in der Praxis“ vorstellen.

Der Abend wird mit einem kleinen Imbiss und anregenden Gesprächen zum Thema ausklingen.

Das Programm mit Anreiseinformationen finden Sie hier!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 27. Jänner 2018 an vortragsreihe_ilt@boku.ac.at.

Für Rückfragen stehen Ihnen Gerhard Piringer (gerhard.piringer@boku.ac.at) oder Prof. Andreas Gronauer (andreas.gronauer@boku.ac.at) zur Verfügung.

BOKU CAS und Ökosoziales Forum laden ein: Ist da der Wurm drin? – Tierernährung von morgen

Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe "Agrarpolitik im Gespräch"
Mittwoch, 21. Juni 2017; 18:00 bis 19.50 Uhr
Festsaal der LKÖ, Schauflergasse 6, 1010 Wien

Anforderungen an die Tierernährung, aber auch der Bedarf an Eiweiß als Futtermittel steigen. Die EU importiert mittlerweile mehr als 70 Prozent der pflanzlichen Eiweißfuttermittel – und hier in erster Linie Sojabohnen und Sojaextraktionsschrot aus Brasilien oder Argentinien. Neben den Auswirkungen auf das Klima wird auch die gentechnische Modifizierung der meisten Pflanzen von KonsumentInnen kritisch gesehen.


Welche Potentiale stecken in heimischen Eiweißträgern? Welche alternativen Eiweißquellen gibt es und woher kommen sie? Könnten Insekten – mit ihremhohen Eiweißgehalt – eine Option in der  Tierernährung darstellen? Wo liegen dabei die Chancen und Barrieren? Was erwarten sich die  KonsumentInnen? Und wäre es nicht sinnvoll, Insekten auch in der menschlichen Ernährung mehr  Beachtung zu schenken?


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

PROGRAMM:
18.00 Uhr Begrüßung

  • Jochen Kantelhardt, CAS – BOKU Zentrum für Agrarwissenschaften
  • Hans Mayrhofer, Ökosoziales Forum Österreich
  • PROteINSECT – insects as sustainable sources of protein
  • Georg Melzer-Venturi, eutema GmbH
  • Heimische Eiweißträger und sonstige Alternativen zur Reduzierung der Eiweißlücke
  • Karl Schedle, Institut für Tierernährung, Tierische Lebensmittel und Ernährungsphysiologie, Universität für Bodenkultur Wien

19.10 Uhr Podiums- und Publikumsdiskussion

  • Ursula Bittner, Donau Soja
  • Christoph Henöckl, Garant Tiernahrung
  • Josef Plank, Landwirtschaftskammer Österreich
  • Robert Wieser, Verein Nachhaltige Tierhaltung Österreich
  • Barbara Rüel, BIOMIN (Moderation)

19.50 Uhr Ende und Get-together (mit Insekten-Schmankerln)


Anmeldung: anmeldung(at)oekosozial.at oder auf http://ökosozial.at/event/ist-da-der-wurm-drin/

Das BOKU CAS und das Ökosoziale Forum laden ein: "Restl-Festl am Feld - Nährstoffrecycling der Zukunft"

Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe "Agrarpolitik im Gespräch"
Montag, 27. Juni 2016; 17.30 bis 19.30 Uhr
Festsaal der alten WU, Augasse 2-6, 1090 Wien

Pflanzen benötigen zum Wachsen Nährstoffe, die nicht immer ausreichend im Boden vorkommen. Diese Nährstoffe müssen in Zukunft klug verwendet werden: Mit dem Nahrungsmittelbedarf einer wachsenden Bevölkerung wird die Nachfrage nach Düngemitteln steigen, während Nährstoffe wie zum Beispiel Rohphosphat immer knapper werden. Deshalb legte die Europäische Kommission Ende 2015 ein Maßnahmenpaket zur Kreislaufwirtschaft vor. Ziel ist es, Abfälle zu recyceln und als wiederverwendbare Ressource zu nutzen. Nährstoff-Recycling rückt deshalb immer mehr in den Fokus. Wie kann gelebte Nährstoff-Kreislaufwirtschaft aussehen? Ist es sinnvoll, in komplexe und aufwendige Verfahren nachhaltigen Nährstoff-Recyclings zu investieren? Um diese und weitere Fragen gemeinsam zu diskutieren, laden wir Sie herzlich zur nächsten Veranstaltung der Reihe Agrarpolitik im Gespräch ein.

"Restl-Festl am Feld: Nährstoff-Recycling der Zukunft"

am Montag, 27. Juni 2016

Von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Festsaal der alten WU, Augasse 2-6, 1090 Wien

Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier.

Wir ersuchen um Anmeldung unter anmeldung(at)oekosozial.at und würden uns freuen, Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Das BOKU Zentrum für Agrarwissenschaften und das Ökosoziale Forum

„Österreichs Land- und Forstwirtschaft – Zukunftschancen des Sektors“

Ein öffentlicher Vortrag von Generalsekretär DI August Astl der LKÖ

Am Dienstag, den 14. Juni 2016 wird der langjährige Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich, DI August Astl,einen öffentlichen Vortrag zum Thema

„Österreichs Land- und Forstwirtschaft – Zukunftschancen des Sektors“

an der Universität für Bodenkultur Wien halten.

Generalsekretär Astl wird in seinem Vortrag unter anderem auf folgende Themen eingehen:

- „Von der Marktordnung zum Markt“
- Strukturelle Entwicklungen
- Vor- und Nachteile des Sektors im internationalen Vergleich
- Erwartungen der Verbraucher und der Gesellschaft

Im Anschluss an den Vortrag wird es genügend Zeit für eine gemeinsame Diskussion geben.

Das Rektorat der Universität für Bodenkultur und das BOKU Zentrum für Agrarwissenschaften laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Das Programm finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Daten
Vortrag und Diskussion:
„Österreichs Land- und Forstwirtschaft – Zukunftschancen des Sektors“, GS DI August Astl, LKÖ

Termin:
14. Juni 2016, 18:00 – 19:30 Uhr

Ort:
Hörsaal GUTH/HS01 im Guttenberghaus der Universität für Bodenkultur, Feistmantelstraße 4, 1180 Wien

Programm:
18:00 – 18:10 Uhr:   Begrüßung durch Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr. h.c. mult. Martin H. Gerzabek
18:10 – 19:00 Uhr:   Öffentlicher Vortrag des Generalsekretärs der LKÖ, DI August Astl
19:00 – 19:30 Uhr:   Diskussion

Rückfragen zur Veranstaltung unter: cas(at)boku.ac.at