Der erste Tag der Lehre an der BOKU

Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, die universitäre Lehre in den Mittelpunkt des Interesses zu stellen. Mit dieser Veranstaltung soll einerseits Anschluss für die Lehrenden an aktuelle didaktische und im weitesten Sinne bildungsspezifische Themen ermöglicht werden und andererseits ein Dialog zwischen Lernenden, Lehrenden und Universitätsleitung eröffnet werden. Alle Studierenden sowie alle externen und internen Lehrenden werden eingeladen, um Inputs zu aktuellen Themen im Bereich von Lehren und Lernen zu erhalten, sowie kollegialen Austausch mit der internen Community zu pflegen.

Zur Anerkennung des Einsatzes in der Lehre an der Universität für Bodenkultur wird ein speziell für diesen Anlass ins Leben gerufener Preis, der BOKU Teaching Award  verliehen.

Der erste Tag der Lehre fand am 12. Mai 2010 statt und wurde von Rektor Prof. Martin Gerzabek und Vizerektorin für Lehre, Prof. Barbara Hinterstoisser eröffnet.

Tagesablauf

 

Der Vormittag wurde mit einer Keynote Präsentation zum Thema "Neue Wege zu einer universitären Lernkultur" von Prof. Klaus Scala, Leiter des Zentrums für Soziale Kompetenz, Karl-Franzens Universität Graz begonnen.

Von 10:30 bis 12:00 Uhr fanden drei parallele Workshops statt.

 

Der Workshop zum Thema "Viel Stoff für wenig Zeit - Wege aus der Vollständigkeitsfalle" wurde von Prof. Priv.Doz. Dr. Martin Lehner, von der FH Technikum Wien gehalten.

 

Der Workshop zu "Umgang mit großen Studierendenzahlen" wurde von Mag. Elisabeth Fattinger von der FH Joanneum geleitet.

 

Der Workshop zum Thema "Neue Medien in der Lehre" wurde von Dr. Sandra Schaffert, von Salzburg Research geleitet.

 

Nach der Mittagspause fand eine Podiumsdiskussion zum Thema "Qualität in der universitären Lehre" statt. Am Podium vertreten waren: Prof. Martin Lehner, Mag. Elisabeth Fattinger, St. Senatsvorsitzende Prof. Erika Staudacher, Dr. Sandra Schaffert und Christoph Kutzer (ÖH, Studienvertretung UBRM).

Verleihung der ersten BOKU Teaching Awards

Der BOKU Teaching Award wurde von Bundesministerin Dr. Beatrix Karl übergeben, an:

1. Preis: Priv.Doz. Dr. Ika Darnhofer, für die Lehrveranstaltung "Betriebswirtschaftslehre und Nachhaltigkeit"

2. Preis: Ass.Prof. Dr. Wolfgang Berger, für die Lehrveranstaltung "Internationales Praktikum der Verkehrsplanung"

3. Preis: Dr. Michael Ornetzeder, für die Lehrveranstaltung "Sozialwissenschaftliche Arbeitsmethoden"