Kompetenz berufsbegleitend erwerben & erweitern

für land- und forstwirtschaftliche Liegenschaften: Bewertungen und Gutachten methodisch erstellen und analysieren

Qualifikation & Kompetenzen

Absolventinnen und Absolventen des Universitätslehrgangs ("ULG") verfügen über grundlegendes und vertieftes Wissen über

  • die Methoden der Bewertung land- und forstwirtschaftlicher Liegenschaften sowie
  • das Erstellen und Analysieren einschlägiger Bewertungen bzw. Gutachten

Sie sind mit den relevanten Rechtsgrundlagen vertraut und können in Bezug auf verschiedene Bewertungszwecke geeignete Methoden identifizieren und praktisch anwenden.

Ihnen öffnet sich ein weites Berufs- und Tätigkeitsfeld, einschlägige Kompetenzen sind gefragt in:

  • Unternehmen mit land- und forstwirtschaftlichem Liegenschaftsbesitz
  • Immobilienverwaltungen und Maklerbüros
  • Infrastrukturunternehmen
  • Banken und Versicherungen
  • Steuerberatungskanzleien
  • Wirtschaftstreuhands- und Rechtsanwaltskanzleien, Notariaten
  • Gebietskörperschaften, Landes- und Bundesbehörden
  • technischen Büos

Auch für das selbstständige Gutachterwesen werden wichtige Grundlagen in Bezug auf die Liegenschaftsbewertung im ländlichen Raum vermittelt.

Personen, die Eigentums- oder Nutzungsrechte an land- und forstwirtschaftlichen Liegenschaften besitzen, sowie alle anderen, die sich für land- und forstwirtschaftliche Bewertungsfragen interessieren, eignen sich im Rahmen des ULG relevantes Wissen und einschlägige Kompetenzen an.

I n t e r e s s i e r t ?  →  M e h r   l e s e n …  

Kurzinfo

  • Abschluss: Zertifikat
  • Dauer: 2 Semester, berufsbegleitend
  • Sprache: deutsch
  • Umfang: 24 ECTS
  • Kategorie: III
  • Studienkennzahl: 665
  • Studienplätze: 25
  • Lehrgangsgebühren: € 8.000,–

Bitte beachten: es gelten die diesbezüglichen AGB