Barrierefreiheit bei Veranstaltungen


Planung und Durchführung

von barrierefreien Veranstaltungen an der BOKU

Veranstaltungen stehen oftmals stark im Fokus der Öffentlichkeit und sollen daher Verantwortung in allen Bereichen der Nachhaltigkeit übernehmen.

Daher ist es umso wichtiger, dass bei der Organisation von Veranstaltungen, Kongressen, Symposien oder Meetings auch an die Barrierefreiheit gedacht wird. Oftmals sind nur kleine Veränderungen notwendig, um (fast) allen Menschen eine Teilnahme zu ermöglichen.

Es empfiehlt sich, frühzeitig mit der Planung zu beginnen, da es eine Reihe von Verpflichtungen seitens des Veranstalters oder der Veranstalterin gibt, die im Vorfeld zu beachten sind. Bei der Planung von „barrierefreien“ Veranstaltungen, Tagungen oder Kongressen sind die unterschiedlichen Bedürfnisse der Menschen in Bezug auf Information, Kommunikation und räumliche Barrierefreiheit zu berücksichtigen. Die Form der Behinderung als Kategorie kann dabei erste Anhaltspunkte liefern. Hier finden Sie wichtige Links und Kontakte um bei Ihrer Veranstaltung auf die Bedürfnisse aller TeilnehmerInnen eingehen zu können.

Broschüre: Planung und Durchführung von barrierefreien Veranstaltungen an der BOKU

Stabstelle für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Verleihung von induktiven FM-Anlagen duch die Medienstelle