FAQ für Lehrende


FAQ - Lehrende

Auf dieser Seite finden Sie Antworten zu folgenden Fragen:

Welche Lehrveranstaltungen werdenbewertet?

Die LV-Bewertung ist für alle Lehrveranstaltungen der Regelstudien der BOKU (Bachelor/Master/Doktorat, NICHT: universitäre Weiterbildung) vorgesehen, um dieses Instrument auf einer breiten Basis zu nutzen. Pro Semester werden je ca. 1/3 der Lehrveranstaltungen der BOKU für die Bewertung durch die Studierenden freigeschalten. Die Einteilung der jeweiligen Cluster erfolgt nach dem unten dargestellten System.

Zusätzlich zu diesen obligatorischen Bewertungen gibt es für Lehrende, die besonderes und begründetes Interesse an einer LV-Evaluierung haben (z.B. laufendes Habilitationsverfahren, gewünschte Rückmeldung zu einer Umstellung der Lehrveranstaltung), die Möglichkeit, die Bewertung für Ihre Lehrveranstaltung(en) zusätzlich freischalten zu lassen. Informationen dazu werden zu Beginn eines jeden Semesters vom Zentrum für Lehre an die Lehrenden versandt.

2016S2016W2017S2017W2018S2018W2019S...
Lehrveranstaltungen Cluster AXXX
Lehrveranstaltungen Cluster BXX
Lehrveranstaltungen Cluster CXX

Cluster A (Start 2016S)

Cluster B (Start 2016W)

Cluster C (Start 2017S)

 
  • H16900 Centre for Development Research
  • H73000 Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  • H77000 Chemie
  • H87000 Bautechnik und Naturgefahren
  • H91000 Wald- und Bodenwissenschaften
  • H94000 Angewandte Genetik und Zellbiologie
  • Wissenschaftliche Initiativen/Zentren (H99000 Zentrum für globalen Wandel und Nachhaltigkeit, H99200 Zentrum für Agrarwissenschaften, H99400 Bio-Resources & Technologies Tulln, H12000 Zentrum für internationale Beziehungen)
 
  • H75000 Lebensmittelwissenschaften und Lebensmitteltechnologie
  • H80000 Nanobiotechnologie
  • H81000 Wasser-Atmosphäre-Umwelt
  • H89000 Materialwissenschaften und Prozesstechnik
  • H93000 Nachhaltige Agrarsysteme

 

 
  • H05000 Serviceeinrichtungen (H11000 Zentrum für Lehre, H18000 Universitätsbibliothek und Universitätsarchiv)
  • H79000 Biotechnologie (DBT)
  • H83000 Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung
  • H85000 Raum, Landschaft und Infrastruktur
  • H95000 Nutzpflanzenwissenschaften
  • H97000 Agrarbiotechnologie Tulln
 

> Zurück nach oben

Welcher Arbeitsaufwand kommt auf mich als Lehrende/n zu?

Seitens der BetreuerInnen der LV-Evaluierung wird versucht, den Arbeitsaufwand für Sie als Lehrende/n möglichst gering zu halten. Daher erfolgen die Einrichtung und Freischaltung der Evaluation sowie die Einladung der Studierenden zur Teilnahme zentral.

Bei folgenden Aspekten benötigen wir allerdings Ihre Unterstützung:

  • Meldung eines abweichenden Evaluierungszeitraums: Immer zu Semesterbeginn werden per E-Mail aktuelle Informationen zur Durchführung der LV-Evaluierung im jeweiligen Semester versandt. Falls der darin enthaltene allgemeine Evaluierungszeitraum für Sie nicht anwendbar ist (z.B. geblockte Lehrveranstaltung vor oder nach dem allgemeinen Evaluierungszeitraum), bitten wir um die Meldung Ihres Bedarfs nach einem abweichenden Evaluierungszeitraum unbedingt in der vorgegebenen Frist - nach Erfassung der zentral definierten Zeiträume ist KEINE Veränderung mehr möglich!
  • Freiwillige Evaluierung außerhalb des obligatorischen Intervalls: Zusätzlich zu diesen obligatorischen Bewertungen gibt es für Lehrende, die besonderes und begründetes Interesse an einer LV-Evaluierung haben (z.B. laufendes Habilitationsverfahren, gewünschte Rückmeldung zu einer Umstellung der Lehrveranstaltung), die Möglichkeit, die Evaluierung für Ihre Lehrveranstaltung(en) zusätzlich freischalten zu lassen. Informationen dazu werden zu Beginn eines jeden Semesters vom Zentrum für Lehre an die Lehrenden versandt.
  • Erinnerung der Studierenden an die Teilnahme an der Evaluierung: Die Erfahrungen aus dem Pilot-Projekt im WS 12/13 haben gezeigt, dass der Rücklauf in einer Lehrveranstaltung vor allem auch von der Intensität der Aufrufe der Lehrenden, daran teilzunehmen, abhängt. Um auch für Ihre Lehrveranstaltung(en) eine hohe Rücklaufquote zu erlangen, bitten wir Sie, die Studierenden entsprechend an die Teilnahme bei der Evaluierung zu erinnern.
  • Besprechung der Evaluierungsergebnisse mit den Studierenden: Die Ergebnisse der Evaluierung stehen Ihnen nach Abschluss des Evaluierungszeitraums in BOKU online zur Verfügung. Die Erfahrungen aus dem Pilot-Projekt haben gezeigt, dass für eine Rückmeldung oder kurze Besprechung der Ergebnisse ca. 15 Minuten im Rahmen der Lehrveranstaltung eingeplant werden sollten. Für Sie als Lehrende/n bedeutet diese Rückmeldung die Möglichkeit, die Ergebnisse zu kommentieren - für die Studierenden ist diese Rückmeldung ein Zeichen von Wertschätzung und kann so die Akzeptanz des Instruments LV-Evaluierung (und in weiterer Folge auch die Rücklaufquote) positiv beeinflussen.

> Zurück nach oben <

Welcher Fragebogen wird verwendet?

Die aktuelle Version des Fragebogens, welche ab SS 2013 Anwendung findet, können Sie hier online einsehen.

> Zurück nach oben <

Wann im Semester wird evaluiert?

Der Evaluierungszeitraum umfasst drei Wochen und ist nach etwa 2/3 des Semesters angesetzt. Im Wintersemester liegen diese Ende November/Anfang Dezember, im Sommersemester zwischen Ende April und Ende Mai (je nach Lage der Osterferien). Zu Beginn eines jeden Semesters werden die Lehrenden über die konkret festgelegten Standard-Zeiträume per E-Mail informiert, abweichende Zeiträume können individuell beantragt werden.

Diese Regelung ermöglicht den Studierenden, die Erfahrungen aus dem Großteil des Semesters in die LV-Evaluierung einfließen zu lassen. Darüber hinaus wird damit den Lehrenden die Gelegenheit eröffnet, noch im laufenden Semester in der jeweiligen Lehrveranstaltung auf die Ergebnisse der LV-Evaluierung einzugehen.

> Zurück nach oben <

Wie kann die LV-Evaluierung bei Lehrveranstaltungen durchgeführt werden, ...

... die in mehrere Gruppen unterteilt sind (z.B. Laborübungen)?

Pro Lehrveranstaltung kann nur ein Evaluierungszeitraum festgelegt werden, allerdings kann die Auswertung für das Ergebnis im System pro Gruppen erfolgen, sofern im System die LV-Gruppen angelegt sind.

Sollten Sie mehrere zeitlich nacheinander angesetzte Gruppen in einer Lehrveranstaltung haben, so raten wir Ihnen, einen abweichenden Evaluierungszeitraum zu melden, sodass die ersten Gruppen zum Zeitpunkt der Evaluierung entweder Ihre Präsenzzeiten bereits abgeschlossen haben oder zumindest begonnen haben. Weiters sollte nach Ende des Evaluierungszeitraums noch eine Gruppe verfügbar sein, in der Sie die Ergebnisse rückmelden können. Bei sehr stark geblockten Lehrveranstaltungen könnten Sie auch schriftlich (z.B. per E-Mail) den Studierenden eine kurze Rückmeldung zukommen lassen.

Im Pilot-Projekt im WS 12/13 wurde bspw. in einer Übung mit drei aufeinander folgenden Gruppen der Evaluierungszeitraum so angesetzt, dass dieser die letzte Präsenzwoche der zweiten Übungsgruppe sowie die erste Präsenzwoche der dritten Übungsgruppe umfasste. Somit konnten alle drei Übungsgruppen (Gruppe 1 hatte die Präsenzphase bereits früher abgeschlossen) in der Evaluierung die eigenen Erfahrungen einbringen. Die Rückmeldung der Ergebnisse erfolgte in der dritten Übungsgruppe.

... an denen mehrere Vortragende beteiligt sind (Team-teaching, Ring-Lehrveranstaltung)?

Pro Lehrveranstaltung erfolgt nur eine Evaluierung, die bei mehreren Lehrenden die Rückmeldung für das gesamte LV-Team enthält.

Erfahrungswerte aus dem Pilot-Projekt zur LV-Evaluierung NEU zeigen, dass es der Diskussion nicht schadet, wenn bei einer geteilten Vorlesung ein/e Lehrende/r die Ergebnisse mit den Studierenden bespricht, die/der ihre/seine Teilbereiche erst nach dem Evaluierungszeitraum hält. Vielmehr wird seitens der Studierenden offener über die Ergebnisse diskutiert.

Sollen einmal in einem Semester auch die Lehrenden der abschließenden Einheiten in der Evaluierung mit berücksichtigt werden und eine andere Aufteilung der Termine aufgrund des "roten Fadens" der Lehrveranstaltung nicht möglich sein, so kann zu Semesterbeginn ein abweichender Termin für die Evaluierung festgelegt werden.

... die bereits vor dem vorgegebenen Evaluierungszeitraum enden oder erst nach dem vorgegebenen Evaluierungszeitraum beginnen (geblockt abgehaltene Lehrveranstaltungen)?

Damit bei derartigen Lehrveranstaltungen auch die Rückmeldung der Ergebnisse stattfinden kann bzw. die Studierenden nicht vor dem Beginn der Präsenzphase der Lehrveranstaltung zur Evaluierung aufgerufen werden, besteht die Möglichkeit, zu Semesterbeginn einen abweichenden Evaluierungstermin festzulegen.

> Zurück nach oben <

An wen kann ich mich bei Nachfragen wenden?

Die Durchführung der LV-Evaluierung wird von der Lehrorganisation (Zentrum für Lehre) und der Stabsstelle Qualitätsmanagement betreut - beide stehen Ihnen bei Nachfragen gerne zur Verfügung.

Hierfür wurde eine eigene E-Mail-Adresse mit Ticket-System für Fragen zur LV-Evaluierung eingerichtet: lvevaluierung.bokuonline(at)boku.ac.at

> Zurück nach oben <