27.09.2012


Abschluss MINT Projekt "Biodiversität und Citizen Science" (27.09.2012)

Ein Jahr lang forschten SchülerInnen und Studierende zum Themenbereich Biodiversität vor unserer Haustüre – jetzt wurden die Ergebnisse des MINT-Projekts an der BOKU präsentiert. 

BOKU und BM Töchterle feiern Abschluss des MINT-Projekts
Bilder, Filme, Poster des MINT-Projekts „Biodiversität und Citizen Science“ und vieles mehr wurden beim Abschlussfest im Guttenberg-Haus der BOKU präsentiert und sind dort ausgestellt. „Wir verfolgen mit diversen Maßnahmen unser zentrales Anliegen, Wissenschaft und Forschung den Menschen näher zu bringen“, so Wissenschafts- und Forschungsminister Karlheinz Töchterle, der die engagierten Präsentationen der Forschungsarbeiten durch die SchülerInnen verfolgte: „'Citizen Science', die 'Bürgerwissenschaft', ist ein Modell, in dem Bürgerinnen und Bürger eigenständige Beiträge leisten. Für diese Art von Forschung ist das Nachwuchsförderungsprogramm 'Sparkling Science‘ und das MINT-Programm des Wissenschaftsministeriums ein gelungenes Vorbild - und es freut mich, dass wir heute zahlreiche Projekte auszeichnen konnten.“

Die BOKU-Vizerektorin für Lehre - Barbara Hinterstoisser - betonte, dass Jugendlichen auf diese Weise Einblicke in wissenschaftliche Fragestellungen ermöglicht würden und ein Beitrag zur Meinungsfindung bei der Berufs- und Studienwahl geleistet werden kann. Sie bedankte sich für das große Engagement der ForscherInnen, der Studierenden und der Lehrkräfte der beteiligten Schulen (Mary Ward Oberstufenrealgymnasium Krems, BG/BRG Stockerau, GRG Wien 19 und die Praxismittelschule Wien).

Am 29. November 2012 ist an der BOKU eine Fachtagung zum Thema „Citizen Science“ geplant.

Kontakt / Rückfragen:
Univ.-Ass. Dr. Julia Kelemen-Finan
Universität für Bodenkultur Wien
Inst. f. Landschaftsentwicklung,
Erholungs- und Naturschutzplanung
Peter Jordan Str. 82
1190 Wien
Tel. (+43/1) 47 654 7218