04.11.2011


BOKU lukriert Offensivmittel aus der Ausschreibung "MINT und Masse" (04.11.2011)

17 Projekte werden mit sechs Millionen Euro gefördert

Mit zusätzlich zur Verfügung stehenden 40 Millionen Euro an Offensivmitteln werden gemäß Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle Maßnahmen zur Verbesserungen in der universitären Lehre gesetzt werden. Die im Rahmen einer Ausschreibung mit dem Schwerpunkt "MINT und Masse" von den RektorInnen gestellten Anträge wurden durch das Ministerium formal geprüft und einer hochkarätig besetzten Jury zur Auswahl übergeben. Anhand klar definierter Bewertungskriterien wurden von 153 eingereichten Projekten nun 78 ausgewählt und von Minister Töchterle genehmigt.

Die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) als MINT-Universität (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sieht es als großen Erfolg und als Bestätigung der Bemühungen aller Universitätsangehörigen, dass sie von 78 für förderungswürdig befundenen Projekten 17 für sich verbuchen konnte. Mehr als sechs Millionen Euro können so den Studierenden und Lehrenden an der BOKU im Rahmen der ausgewählten Projekte direkt zu Gute kommen, u.a. in den Bereichen:

  • Messtechnik und Strahlenschutz
  • Nachhaltige Agrarsysteme
  • Wald- und Bodenwissenschaften
  • Biodiversität und Citizen Science
  • Materialwissenschaften und Prozesstechnik
  • Lebensmittelwissenschaften und Biotechnologie
  • Moderne Lebensmittelanalytik
  • Nachhaltigkeit in der Lehre

Praktisch gesehen werden durch die Offensivmittel für die BOKU etwa Bibliotheksinfrastrukturen verbessert, durch die stark erhöhten Studierendenzahlen dringend notwendige gewordene Lehr- und Laborausstattungen sowie Anwendersoftware angeschafft, Praxisseminare und forschungsgeleitete Trainings finanziert, Hörsaalausstattungen verbessert oder zusätzliche Übungs- und zukunftsweisende Experimentallabors finanziert.

Ein erster Teilbetrag der zugesprochenen Offensivmittel soll bereits im Dezember 2011 zur Verfügung stehen, die restlichen Mittel fließen gemäß den Projektumsetzungen der BOKU bzw. den jeweiligen anderen Universitäten zu.

Kontakt / Rückfragen:
Ao. Univ. Prof.in Mag.a Dr.in Barbara Hinterstoisser
Vizerektorin für Lehre und Internationales
der Universität für Bodenkultur
WienTel.: (Wien) 47654 1004
barbara.hinterstoisser@boku.ac.at