11.10.2010


Neues BOKU-Karrieremodell: Assoziierte Professur (11.10.2010)

Rekord-Studienzahlen bereits vor Ende der Inskriptionsfristen

Die BOKU zählt derzeit - noch vor dem Ende der Inskriptionsfrist - 10.376 Studierende. Das ist neuer Rekord und Beweis, dass die angebotenen Studien von höchster Aktualität sind und von jungen Menschen sehr gut angenommen werden. Die meisten Anmeldungen gibt es für das Bachelorstudium Umwelt- und Bio-Ressourcenmanagement (361), an zweiter Stelle folgen die Anmeldungen für Lebensmittel- und Biotechnologie (310).

Um die Attraktivität des Lehrangebotes noch weiter zu erhöhen, wurde nun durch eine Betriebesvereinbarung zwischen Rektorat und Betriebsrat das neue Karrieremodell der Assoziierten Professur eingeführt. Das bedeutet, dass BOKU-WissenschafterInnen, die derzeit
AssistenzprofessorInnen sind, die Gelegenheit erhalten, sich in den nächsten vier Jahren für den Assoziierten Professor zu qualifizieren - wobei dies durch einen Qualifizierungsbeirat bestätigt werden muss. An der BOKU sind nun aktuell zehn solcher Stellen besetzt worden. Sie
reichen von Umweltstatistik über Tierzucht und Populationsgenetik, Adaptive Management (Anpassungsfähigkeit von Betrieben an sich ändernde Bedingungen), Zell- und Molekularbiologie, Analytische Chemie, Biogeochemie in Wasserlandschaften, Räumlich-zeitliche Modellierung von Umweltphänomenen über Geomikrobiologie bis hin zur Bioverfahrenstechnik, sowie der Lebenszyklusanalyse von Ingenieurstrukturen und Integrativer Strukturanalyse.

BOKU-Vizerektor Georg Haberhauer freut sich über die zehn neuen Assoziierten ProfessorInnen und ist überzeugt „dass es mit diesen neuen Stellen gelungen ist, wichtige Themenschwerpunkte an der BOKU noch mehr zu vertiefen und den Studierenden eine topaktuelle Ausbildung zu ermöglichen.“

Kontakt / Rückfragen:
Univ. Doz. DI Dr. Georg Haberhauer
BOKU-Vizerektor für strategische Entwicklung
(Wien) 47654 1008
georg.haberhauer(at)boku.ac.at