08.10.2008


Veranstaltungsreihe "Überlebensmittelsphilosophie": Systeme und Netzwerke (08.10.2008)

jeweils Dienstags von 18:15-19:30 Uhr
Universität für Bodenkultur Wien
18., Peter Jordan-Str. 65, Hörsaal EG03

Mit dem Begriff "System" werden Ordnung, Struktur, Hierarchie und Stoffflüsse verbunden. Systemisches Denken als Versuch, Komplexität zu integrieren und Übersicht zu schaffen, ist hilfreich in einer zunehmend schwerer überschaubaren Welt. Ordnung braucht jedoch auch Chaos - als eine Voraussetzung, sich unter ändernden Umfeld-Bedingungenneu neu zu strukturieren. Das System kann sich so in einer weiterentwickelten Form konfigurieren, wird dadurch produktiv und verhindert Erstarrung.

Systeme schöpfen aus sich selbst, werden von außen geprägt, sind isoliert oder interdependent, vernetzt, robust oder stabil, temporär oder dauerhaft. Sie begegnen uns in agrarischen, ökologischen, sozialen, technischen, psychotherapeutischen und anderen Kontexten. Die in der frei zugänglichen Vortragsreihe "Überlebensmittelsphilosophie" vorgestellten Perspektiven geben uns Einblicke sowohl theoretischer, methodischer als auch inhaltlicher Art und unterstreichen die Bedeutung eines reflexiven Umgangs mit dem Systembegriff in einer Welt der Unordnung.

Termine 2008:

14.10.2008 Dr. Karl H. Müller
Systemische Netze - vernetzte Systeme

21.10.2008 Prof. Dr. Hermann Knoflacher
Das Tandem Philosophie und Technik

28.10.2008 Dr. Manfred Füllsack
A faire Milch - systemtheoretisch. Zur Emergenz alternativer
Marktstrukturen

11.11.2008 Prof. Dr. Karl W. Kratky
Weltbilder komplementärmedizinischer Richtungen. Die vier Blickwinkel

2.12.2008 Prof. Dr. Hans Klein
Philosophisch-politische Aspekte der ökologischen Krise

9.12.2008 Dr. Harald Katzmair
Netzwerke verstehen - Was Soziologen von Ökologen lernen können und umgekehrt

16.12.2008 Rudi Vierbauch
Kreislaufwirtschaft in der ökologischen Landwirtschaft

Die Veranstaltungsreihe "Überlebensmittelsphilosophie" wird von Prof.
Dr. Bernhard Freyer, Vorstand des BOKU-Instituts für Ökologischen
Landbau, geleitet.

Kontakt / Rückfragen:
Prof. Dr. Bernhard Freyer
Tel.: 47654 3750
bernhard.freyer(at)boku.ac.at