20.03.2007


Rektorswahl an der BOKU Wien (20.03.2007)

Rektorsbestellung an der Universität für Bodenkultur Wien:
Dreizehn Personen bewerben sich für die Rektorsposition

Der Funktion des Rektors bzw. der Rektorin kommt nach dem Universitätsgesetz 2002 eine Schlüsselfunktion zu und ist mit der Stellung eines Generalmanagers in einem Großbetrieb zu vergleichen. Deshalb hat diese personelle Weichenstellung für die nächsten vier Jahre für alle Universitäten eine zentrale Bedeutung. An der Universität für Bodenkultur haben sich insgesamt dreizehn Personen um diese Position beworben,  etwa doppelt so viele wie an den meisten anderen Universitäten. Dies kann als Bestätigung für Wertschätzung der Universität für Bodenkultur in der österreichischen Universitätsszene interpretiert werden.

Unter den dreizehn Bewerbern und Bewerberinnen sind drei Frauen, zehn Bewerbungen kommen von außerhalb der BOKU tätigen Personen und vier Bewerber kommen aus Deutschland; insgesamt also eine sehr attraktive Kandidaten- und Kandidatinnenlage. Acht der Bewerber und Bewerberinnen wurden vom Senat zu einem Hearing geladen, das in der letzten Märzwoche 2007 stattfindet. Der Senat wird danach einen Dreiervorschlag erstellen, aus dem der Universitätsrat - eine Art von *Aufsichtsrat der BOKU“, der aus 7 Personen aus den Bereichen Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft besteht - den Rektor bzw. die Rektorin bis Ende April 2007 auswählt.

Kontakt / Rückfragen:
O.Univ.Prof. DI Dr. Gerd Sammer
Vorsitzender des Senats der BOKU Wien
(Wien) 47654 5301
gerd.sammer(at)boku.ac.at