H 066 500 Masterstudium Organic Agricultural Systems and Agroecology (AgrEco-Organic) und Organic Agricultural Systems and Agroecology (EUR-Organic)


Kurzbeschreibung

Im Masterstudium Organic Agricultural Systems and Agroecology wird fächerübergreifendes, theoretisches und praktisches Wissen und Fähigkeiten auf den Gebieten der Ökologischen Landwirtschaft und der Agrarökologie vermittelt.

Immer mehr LandwirtInnen, KonsumentInnen und die Lebensmittelbranche sind an hochwertigen biologischen Lebensmitteln und den damit verbundenen ethischen, sozialen, ökologischen und ökonomischen Qualitätsstandards interessiert. Im Masterstudium Organic Agricultural Systems and Agroecology werden hierzu ein breites, fächerübergreifendes, theoretisches und praktisches Wissen und Fähigkeiten auf den Gebieten der Ökologischen Landwirtschaft und der Agrarökologie vermittelt.

Dieses Wissen umfasst und verknüpft ethische, ökologische, ökonomische, politische, kulturelle, geographische sowie produktionstechnische Charakteristika nachhaltiger Landnutzungsformen. Problem- und projektbezogenes sowie praxisorientiertes inter- und transdisziplinäres Lernen und Forschen stehen dabei im Vordergrund. Damit soll eigenständiges und kritisches sowie vernetztes und systemorientiertes Denken und Handeln zur Gestaltung einer nachhaltigen Landbewirtschaftung gefördert werden.

Aufbau des Masterstudiums

Das Studium ermöglicht nach Absolvierung der Grundlagen in „Organic Agricultural Systems and Agroecology“ in englischer Sprache im Umfang von 30 ECTS-Credits eine (obligatorische) Vertiefung in einem von drei Schwerpunkten (siehe Abbildung):

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Die Unterrichtssprachen Deutsch und Englisch und die internationale Orientierung des Studiums eröffnen Berufs- und Tätigkeitsfelder im nationalen und internationalen Bereich:

  • Universitäre und außeruniversitäre Forschung in den Bereichen Landwirtschaft und Agrarökologie und angrenzenden Arbeitsfeldern
  • Beratung, Forschung, Politik, Praxis und Administration in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Öffentliche und private Organisationen in den Bereichen Produktion, Verarbeitung, Vermarktung und Dienstleistung in der Ökologischen Landwirtschaft
  • Bioverbände, Offizialberatung, landwirtschaftliches Schul- und Bildungswesen, Konsumenteninformation, Umweltberatung, Umweltpädagogik, Umweltpolitik, Naturschutzberatung
  • Vor- und nachgelagerte Bereiche der Ökologischen Landwirtschaft wie Handel, Gewerbe, Ernährungswirtschaft, Landtechnik
  • Landwirtschaftliche Betriebe, Betriebskooperationen und Erzeugergemeinschaften

Das internationale Masterstudium „EUR-Organic“ wird in Kooperation mit vier Partner-Universitäten angeboten

  • AU - Aarhus University, Aarhus, Denmark
  • ISARA-Lyon -  Institut supérieur d'agriculture et d'agroalimentaire Rhône-Alpes, Lyon, France
  • UHOH - Universität Hohenheim, Stuttgart, Germany
  • WULS-SGGW - University of Life Sciences Warsaw, Poland