Vorgehensweise und Analyse


Strukturelle Grundlage der internen Analyse war die in vier Dimensionen unterteilte und aus 40 Prinzipien bestehende „European Charter for Researchers. The Code of Conduct for the Recruitment for Researchers“:

  • Ethical and professional aspects
  • Recruitment
  • Working Conditions & social security
  • Training

Beginnend mit März 2011 wurden über 20 Schlüsselpersonen (Stabstellen und Prozessverantwortliche, LeiterInnen von Gremien und Organisationseinheiten sowie ForscherInnen aus unterschiedlichen Departments und Fachgebieten) in semi-strukturierten Einzelinterviews zur aktuellen Situation der BOKU in Bezug auf die 40 Prinzipien der Charta befragt. Die Antworten, gegliedert in anzuwendende und relevante Gesetzgebungen, interne Richtlinien und Prozesse sowie einzelne und generelle Situationsbeschreibungen, wurden in einem tabellarisch gegliederten Bericht (EU template für Gap Analysis) als Überblick zusammengefasst.

Erfreuliches Ergebnis der internen Analyse war, dass die BOKU in allen Dimensionen bereits zahlreiche Instrumente zur Erfüllung der Prinzipien des Code of Conduct for the Recruitment of Researchers verwendet. Dennoch konnte natürlich Verbesserungs- und Entwicklungspotential identifiziert werden. In Abstimmung mit der Universitätsleitung wurden in einem weiteren Schritt die Themen- und Handlungsfelder herausgefiltert und die für die BOKU in zeitlicher Perspektive sowie in der Ressourcenbetrachtung relevanten nächsten Entwicklungsschritte im Zeitrahmen bis 2016 festgelegt (siehe Maßnahmenplan).

Die interne Zwischenevaluierung ist für 2014 vorgesehen, die externen Evaluierung erfolgt 2016.

HRS4R Bericht und Maßnahmenplan 2012 (Deutsch)