Zeitkonfiguration WP


Der Bereich für die Zeitkonfiguration ist oberhalb abgebildet und besteht aus folgenden Eingabe- und Anzeigebereichen:

  • Zeitmodell-Schaltfläche
    Einstellung von Teilzeit- oder Vollzeitmodell
  • Wochentagstabelle (WT-Tabelle)
    Einstellung für Mo-Fr Normalarbeitszeit (NAZ Von, Bis)
    Einstellung für Mo-Fr Mittagspause (MP)
    Anzeige für Mo-Fr Tagesarbeitszeit (TAZ)
    Anzeige für Mo-Fr TAZ-MP
    Anzeige Wochenarbeitszeit (WAZ)
  • Fehlermeldungsanzeige
    Anzeige von Fehleingaben abhängig vom Zeitmodell
  • Arbeitszeitsaldo
    Anzeige des aktuellen Arbeitszeitsaldos

Die Wochentagstabelle in der die Normalarbeitszeiten (NAZ) konfiguriert werden hängt funktionell eng mit dem eingestellten Zeitmodell zusammen. Da bei jeder Veränderung des Zeitmodells die WT-Tabelle auf Standardwerte zurückgestezt wird, ist es sinnvoll, bei Bedarf zuerst das Zeitmodell mittels der Zeitmodell-Schaltfläche zu konfigurieren.

Zeitmodell-Schaltfläche

Standardmäßig ist die BOKU-Zeiterfassung für das Vollzeitmodell konfiguriert. Das eingestellte Zeitmodell geht immer aus der Überschrift der Wochentagstabelle hervor und nicht der Schltflächenbeschriftung.

Mittels der Zeitmodell-Schaltfläche kann bei Bedarf das Zeitmodell auf Teilzeitmodell umgeschalten werden. Das Vollzeitmodell ist immer mit Blau gekennzeichnet und das Teilzeitmodell in Grün. Diese Farbkennzeichnung wird in den Monatsblättern beibehalten.

Durch Klicken auf diese Zeitmodell-Schaltfläche wird immer das Teilzeitmodell aktiviert, welches auf der Schaltfläche steht.

Achtung: Diese Schaltfläche ist im Vollzeitmodellmodus mit "Teilzeit" beschriftet, da dies andeutet beim Klicken in dieses Zeitmodell wechseln zu können, sich aber im Vollzeitmodellmodus befindet und umgekehrt.

Wochentagstabelle (WT-Tabelle)

In der Wochentagstabelle wird die Normalarbeitszeit (NAZ) pro Arbeitstag in der Woche festgelegt. Hier gibt es für jeden Arbeitstag einen Von- und Bis-Wert, der den Anfang und das Ende der täglichen Arbeitszeit festlegt.

Je nach Dienstvertrag ist hier ebenfalls die Mittagspause pro Tag zu konfigurieren. Dieser Wert wird in den Monatsblättern bei der Berechnung des Stundensaldos mitberücksichtigt. Näheres zur Mittagspause finden sich weiter unten in dieser Beschreibung.

Aus diesen Werten wird pro Tag die Arbeitszeit (TAZ) in Stunden berechnet. Die Summe der TAZ-Zeiten werden als Wochenarbeitszeit (WAZ) berechnet und darunter ausgewiesen.

Fehlermeldungsanzeige

Rechter Hand der Wochentagstabelle befindet sich ein Bereich für die Fehlermeldungsanzeige bei Eingaben, die bestimmte Bedingungen, je nach Zeitmodell unterschiedlich, nicht erfüllen.

Sind die Eingaben korrekt, so informiert darüber die Anzeige mit dem Hinweis "Alle Eingaben sind korrekt durchgeführt!".

Sind diese Bedingungen durch die erfolgten Eingaben nicht erfüllt, werden hier, je nach Fehler, verschiedene Fehlerhinweise angezeigt, dass die Konfiguration noch nicht richtig erstellt ist. Die Hintergrundfarbe der Wochentagstabelle wechselt auf Rot, um auch optisch darauf aufmerksam zu machen.

Die Einstellungen und Bedingungen zur WT-Tabelleneinträge für beide Zeitmodelle und die Konfiguration der Mittagspause werden in den nächsten drei Abschnitten näher erläutert.

WT-Tabelle und NAZ im Vollzeitmodell

Im Vollzeitmodell wird in der WT-Tabelle jeder Arbeitstag der Woche standardmäßig mit den NAZ-Zeiten von 08:00 – 16:00 Uhr voreingestellt. Diese Einstellungen können aber jeweils auf den individuellen Dienstvertrag angepasst werden, falls die NAZ-Zeiten von der standardisierten Version abweichen.

Hier muss die Summe der errechneten  Tagesarbeitszeiten (TAZ)  immer eine Wochenarbeitszeit (WAZ) von exakt  40 Std. ergeben. Ist dies nicht der Fall so gibt es eine entsprechende Fehlermeldung in der Fehlermeldungsanzeige.

WT-Tabelle und NAZ im Teilzeitmodell

Im Teilzeitmodell wird in der WT-Tabelle jeder Arbeitstag der Woche standardmäßig mit den NAZ-Zeiten von 09:00 – 13:00 Uhr voreingestellt. Diese Einstellungen können aber jeweils auf den individuellen Dienstvertrag angepasst werden, falls die NAZ-Zeiten von der standardisierten Version abweichen.

Hier kann es auch vorkommen, dass ein Tag keine NAZ-Zeit enthalten soll. Dies kann in der Zeiterfassung mittels der gleichen Zeitwerteingabe Von- und Bis-Zeit realisiert werden.
(z.B.: 08:00-08:00 => Keine NAZ)

Im Teilzeitmodell muss die Summe der errechneten Tagesarbeitszeiten (TAZ)  immer eine Wochenarbeitszeit (WAZ) kleiner als 40 Std. ergeben. Ist dies nicht der Fall so gibt es eine entsprechende Fehlermeldung in der Fehlermeldungsanzeige.

Konfiguration der Mittagspause

Die Mittagspause ist mit einem Zeitwert von 00:00 vordefiniert. Mitarbeiter/innen nach dem alten Vertrag haben ab 6 Stunden Tagesarbeitszeit Anspruch auf  30 min Mittagspause. Wenn die Zeit der Mittagspause länger dauert muss der Zeitwert der über die 30 min hinausgeht hier eingetragen werden. Mitarbeiter mit einem neuen Dienstvertrag müssen hier die gesamte Mittagspause definieren.

Beispiel für Mitarbeiter/innen mit 1 Stunde Mittagspause:

  • Mittagspause 1 Stunde alter Vertrag   ->  Eintrag unter MP 00:30
  • Mittagspause 1 Stunde neuer Vertrag ->  Eintrag unter MP 01:00

Arbeitszeitsaldo

Der Arbeitszeitsaldo ist ein laufender Wert, der sich aus der Summe des eingetragenen Arbeitszeitsaldo-Übertrag des Vorjahres und des laufenden aktuellen Saldos aus den Monatsblättern ergibt.

Dieser wird zur besseren Übersicht in blauer Schrift angezeigt, wenn er positiv ist und in roter Schrift, wenn er einen negativen Wert besitzt.