Zeitkonfiguration AP


Der Bereich für die Zeitkonfiguration ist oberhalb abgebildet und besteht aus folgenden Eingabe- und Anzeigebereichen:

  • Wochentagstabelle (WT-Tabelle)
    Einstellung für Mo-Fr Normalarbeitszeit (NAZ Von, Bis) für Mo-Fr
    Anzeige für Mo-Fr Tagesarbeitszeit (TAZ)
    Anzeige Wochenarbeitszeit (WAZ)
    Folgende Anzeigen der WT-Tabelle sind hier nur im Gleitzeitmodus verfügbar:
    Anzeige Gleizeitrahmen (nur im Gleitzeitmodus)
    Anzeige für Mo-Fr Kernzeiten (nur im Gleitzeitmodus, bei Teilzeit auch konfigurierbar)
    Anzeige für Mo-Fr Kernzeiten/NAZ in % (nur im Gleitzeitmodus)
  • Fehlermeldungsanzeige
    Anzeige von Fehleingaben abhängig vom Zeitmodell
  • Arbeitszeitsaldo
    Anzeige des aktuellen Arbeitszeitsaldos

Wochentagstabelle (WT-Tabelle)

In der Wochentagstabelle wird die Normalarbeitszeit (NAZ) pro Wochentag festgelegt. Hier gibt es für jeden Arbeitstag einen Von- und Bis-Wert, der den Anfang und das Ende der täglichen Arbeitszeit festlegt. Aus diesen Werten wird die Tagesarbeitszeit (TAZ) in Stunden berechnet.

Die Summe der TAZ werden als Wochenarbeitszeit (WAZ) berechnet und darunter ausgewiesen.

Fehlermeldungsanzeige

Rechter Hand der Wochentagstabelle befindet sich ein Bereich für die Fehlermeldungsanzeige bei Eingaben, die bestimmte Bedingungen, je nach Zeitmodell unterschiedlich, nicht erfüllen.

Sind die Eingaben korrekt, so informiert darüber die Anzeige mit dem Hinweis "Alle Eingaben sind korrekt durchgeführt!".

Sind diese Bedingungen durch die erfolgten Eingaben nicht erfüllt, werden hier, je nach Fehler, verschiedene Fehlerhinweise angezeigt, dass die Konfiguration noch nicht richtig erstellt ist. Die Hintergrundfarbe der Wochentagstabelle wechselt auf Rot, um auch optisch darauf aufmerksam zu machen.

Die Einstellungen und Bedingungen zur WT-Tabelleneinträge für beide Zeitmodelle und die Konfiguration der Mittagspause werden in den nächsten drei Abschnitten näher erläutert.

WT-Tabelle und NAZ im Vollzeitmodell

Im Vollzeitmodell wird in der WT-Tabelle jeder Arbeitstag der Woche standardmäßig mit den NAZ-Zeiten von 08:00 – 16:00 Uhr voreingestellt. Diese Einstellungen können aber jeweils auf den individuellen Dienstvertrag angepasst werden, falls die NAZ-Zeiten von der standardisierten Version abweichen.

Hier muss die Summe der errechneten  Tagesarbeitszeiten (TAZ)  immer eine Wochenarbeitszeit (WAZ) von exakt  40 Std. ergeben. Ist dies nicht der Fall so gibt es eine entsprechende Fehlermeldung in der Fehlermeldungsanzeige.

WT-Tabelle und NAZ im Teilzeitmodell

Im Teilzeitmodell wird in der WT-Tabelle jeder Arbeitstag der Woche standardmäßig mit den NAZ-Zeiten von 09:00 – 13:00 Uhr voreingestellt. Diese Einstellungen können aber jeweils auf den individuellen Dienstvertrag angepasst werden, falls die NAZ-Zeiten von der standardisierten Version abweichen.

Hier kann es auch vorkommen, dass ein Tag keine NAZ-Zeit enthalten soll. Dies kann in der Zeiterfassung mittels der gleichen Zeitwerteingabe Von- und Bis-Zeit realisiert werden.
(z.B.: 08:00-08:00 => Keine NAZ)

Im Teilzeitmodell muss die Summe der errechneten Tagesarbeitszeiten (TAZ)  immer eine Wochenarbeitszeit (WAZ) kleiner als 40 Std. ergeben. Ist dies nicht der Fall so gibt es eine entsprechende Fehlermeldung in der Fehlermeldungsanzeige.

Einfluss von Zeitmodus und Zeitmodell

Je nach Konfiguration des Zeitmodus und des Zeitmodells, die beide in den Kopfbereichsdaten oberhalb der WT-Tabellle einzustellen sind, werden hier verschiedene Anzeigen und Eingabemöglichkeiten ein- oder ausgeblendet. Aus den beiden Einstellungen ergeben sich vier verschiedene Kombinationsmöglichkeiten:

  • Gleitzeitmodus mit Vollzeitmodell
  • Gleitzeitmodus mit Teilzeitmodell
  • keine Gleitzeit mit Vollzeitmodell
  • keine Gleitzeit mit Teilzeitmodell

In den nächsten Abschnitten werden zuerst die Varianten mit Gleitzeit und folgend die Varianten ohne Gleitzeit getrennt näher erklärt.

Gleitzeitrahmen

Im Gleitzeitmodell ist die WT-Tabelle ähnlich der Form einer Zwiebel aufgebaut. Die äußerst Hülle bildet der Gleitzeitrahmen, der die NAZ-Eingabefelder umschließt. Dieser ist fest vorgegeben und beginnt jeden Arbeitstag um 7:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr. Innerhalb dieses Rahmens wird  der NAZ-Rahmen über die Normalarbeitszeiten (NAZ) konfiguriert. Der NAZ-Rahmen umschließt den Kernzeit-Rahmen, der zuletzt die mittlere Spalte, die Kernzeit-Prozentspalte mit der Überschrift "% von NAZ". Sie  zeigt den prozentuellen Anteil der Kernzeit von der Normalarbeitszeit (NAZ) an.

Gleizeit und Vollzeit

Der Kernzeit-Rahmen ist im Vollzeitmodell an den Tagen Mo-Do mit 09:00-14:00 Uhr und am Freitag mit 09:00-12:00 Uhr fest vorgegeben und kann nicht verändert werden. Die NAZ-Zeiten können hier jeweils in den Bereichen zwischen den Grenzen der Gleitzeitrahmen-Zeiten und der Kernzeitrahmen-Zeiten immer in 15min-Schritten eingestellt werden, das heißt die Von-Zeiten zwischen 7:00 und 9:00 Uhr und die Bis-Zeiten zwischen 14:00 und 18:00 Uhr oder am Freitag 12:00 und 18:00 Uhr. Wird ein Wert ausserhalb deiser Bereiche eingegeben, so erscheint eine Fehlermeldung in Form einer Dialogbox mit aufklärendem Text für die richtige Eingabe.

Gleitzeit und Teilzeit

Im Teilzeitmodell können im Gegensatz zum Vollzeitmodell die Grenzen des Kernzeitrahmens verändert werden. Die Kernzeitgrenzen sind standardmäßig auf 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr voreingestellt, wodurch der prozentuelle Anteil an der standardmäßig eingestellten NAZ-Zeit von 09:00-13:00 Uhr genau 75% beträgt.

Die Kernzeitgrenzen verschieben sich durch Änderung der NAZ-Zeiten automatisch. Ändert man die NAZ-Zeiten, so werden die Kernzeiten so verschoben, dass diese immer möglichst in der Mitte der NAZ-Zeiten liegen, und gleichzeitig immer einen 75% Anteil der NAZ-Zeiten aufweisen.

Die Kernzeiten können aber auch mittels zweier kleiner Schaltflächen über den beiden Kernzeitspalten in die eine oder andere Richtung pro Klick immer um 15min verschoben werden. Diese Schaltflächen (<15min, 15min>) erscheinen nur, wenn sich der Eingabe-Cursor in einem Eingabefeld der NAZ-Zeiten befindet. Die Verschiebung kann dann durch Klicken auf die kleinen Schltflächen immer für den Wochentag erfolgen in dessen Zeile man sich gerade befindet.

Keine Gleitzeit einstellen

Wird der Zeitmodus auf keine Gleitzeit geändert, so werden der Gleitzeitrahmen und der gesamte Kernzeitbereich ausgeblendet. Die Überschrift ändert sich in "keine Gleitzeit". Gleitzeitrahmen und Kernzeit haben in diesem Fall keine Funktionalität mehr.

Die NAZ-Zeiten können dann je nach Zeitmodell, nach den obigen Anleitungen  "WT-Tabelle und NAZ im Vollzeitmodell" oder "WT-Tabelle und NAZ im Teilzeitmodell" konfiguriert werden.

Arbeitszeitsaldo

Der Arbeitszeitsaldo ist ein laufender Wert, der sich aus der Summe des eingetragenen Arbeitszeitsaldo-Übertrag des Vorjahres und des laufenden aktuellen Saldos aus den Monatsblättern ergibt.

Dieser wird zur besseren Übersicht in blauer Schrift angezeigt, wenn er positiv ist und in roter Schrift, wenn er einen negativen Wert besitzt.