Kopfbereichdaten AP


Eingabe der Personendaten

Im oberen Teil werden Vorname und Nachname des/der Mitarbeiters/in und des/der Vorgesetzten, sowie folgend die OrgEH-Nummer eingegeben. Diese Daten werden automatisch in die Monatsblätter übernommen.

Ändern des Kalenderjahres

Das Kalenderjahr ist immer für das jeweilige Jahr in dem der Download zur Verfügung steht schon vordefiniert, kann aber je nach Bedarf für weitere Jahre geändert werden und wird ebenfalls in die Monatsblätter übernommen.

Bei Änderung des Kalenderjahres erscheint eine Sicherheitsabfrage, die nachfragt, ob diese Änderung auch durchgeführt werden soll. Bestätigt man diese mit "OK", so werden alle Monatsblätter gelöscht und auf Basis des geänderten Kalenderjahres neu erstellt. Alle Einträge in den Monatsblättern gehen dabei verloren. In der Sicherheitsabfrage wird auf diesen Umstand hingewiesen. Beim Wählen von "Abbrechen" erfolgt keine Änderung.

Durch diese Änderungsmöglichkeit kann die BOKU-Zeiterfassung im folgenden Jahr wieder verwendet werden. Wir stellen die BOKU-Zeiterfassung jedoch immer mit der richtigen Jahreskonfiguration im Downloadbereich für Sie zur Verfügung.

Achtung: Wir empfehlen in dem Fall der Wiederverwendung vorher das Kopieren/Sichern der alten Tabelle für Archiv-Zwecke, da alle eigenen Eingaben in den Monatsblättern bei der Änderung auf ein anderes Kalenderjahr verlorengehen!

Zeitmodus&Zeitmodell

Beide Einstellungen werden in die Monatsblätter übernommen und sind dort im Kopfbereich ersichtlich.

Diese Einstellungen haben einerseits Auswirkungen auf die Bedienung, Berechnung und Darstellung der Wochentagstabelle in der Zeitkonfiguration und andererseits auf die Überstunden in den Monatsblättern.

In den Beschreibungen der Wochentagstabelle und den Monatsblättern wird auf diese Einstellungen daher noch einmal Bezug genommen, um deren Auswirkungen dort im Zusammenhang zu erläutern.

Ihre Basisfunktionalität wird in den folgenden beiden Abschnitten beschrieben.

Zeitmodusauswahl

Der Zeitmodus ist standardmäßig auf "Gleitzeit" eingestellt, da dies für die meisten BOKU-Mitarbeitenden des Allgemeinen Personals zutrifft. Dies wird gleichzeitig in der Wochentagstabelle angezeigt, die auf der Seite der Zeitkonfiguration näher erläutert wird.

Seit Beginn 2014 steht die BOKU-Zeiterfassung jedoch auch für Personen des Allgemeinen Personals zur Verfügung, die nicht nach dem Gleitzeitgesetz angestellt sind. Dies kann bei Bedarf mittels der Auswahl von "keine GZ" konfiguriert werden.

In älteren Versionen der BOKU-Zeiterfassung ist diese Auswahl nicht vorhanden.

Zeitmodellauswahl

Das Zeitmodell ist standardmäßig auf "Vollzeit" eingestellt. Dies wird gleichzeitig in der Wochentagstabelle angezeigt, die auf der Seite der Zeitkonfiguration näher erläutert wird.

Bei Bedarf kann hier mittels Auswahl von "Teilzeit" auf das Teilzeitmodell gewechselt werden.

Das Vollzeitmodell ist immer mit Blau gekennzeichnet und das Teilzeitmodell in Grün. Diese Farbkennzeichnung wird in den Monatsblättern beibehalten.

Übertrag der Arbeitsstunden aus dem Vorjahr

Hier ist der  Stunden-Übertrag aus dem Vorjahr einzutragen, falls dieser vom  vordefinierten Standardwert "0,00" abweicht. Dieser Wert wird in das Monatsblatt Jänner übernommen und bildet somit den Ausgangswert der Gesamtstundensaldos.

Dieser wird zur besseren Übersicht in blauer Schrift angezeigt, wenn er positiv ist und in roter Schrift, wenn er einen negativen Wert besitzt.