BOKU-Zeiterfassung


Zeitaufzeichnung

der Arbeitszeit für BOKU-Personal. Verwendung sowohl bei Gleitzeit, wie ohne Gleitzeit, wissenschaftliches und allgemeines Personal.

Allgemeines Personal

Die Verpflichtung für das allgemeine Personal der BOKU, Aufzeichnungen über ihre Arbeitszeit zu führen, ist in der Betriebsvereinbarung für die gleitende Arbeitszeit geregelt.

Das Excel-Formular für die Zeiterfassung kann einerseits für Teilzeit- (unter 40 Stunden) und Vollzeitbeschäftigte (40 Stunden), als auch für Mitarbeiter mit und ohne Gleitzeitregelung verwendet werden. Außerdem steht noch ein PDF-Formular für das manuelle Eintragen der Arbeitszeit zur Verfügung.

Der ZID/BOKU-IT wurde vom Rektorat beauftragt, zentral eine einfach zu bedienende, aber trotzdem möglichst effektive Zeiterfassungsmöglichkeit als Exceltabelle zum Download bereit zu stellen. Sie ist als Unterstützung für Standardfälle gedacht. Ein Kriterium für die Erstellung war eine möglichst einfache Bedienbarkeit.

Achtung: Rechtliche Rahmenbedingungen wie die Einhaltung der wöchentlichen Ruhezeiten oder Warnungen bei Überschreitungen der gesetzlichen Maximalarbeitszeit sind hier technisch nicht umgesetzt.

Wissenschaftliches Personal

Das wissenschaftliche Personal unterliegt dem § 110 UG 02 "Gesetzliche Sonderregelungen zur Arbeitszeit und Arbeitsruhe für das wissenschaftliche und künstlerische Universitätspersonal" sowie dem § 31 Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten "Arbeitszeit". Gemäß Kollektivvertrag sind wissenschaftliche Mitarbeiter/innen ebenfalls verpflichtet, die geleisteten Arbeitsstunden aufzuzeichnen.

Das Excel-Formular für die Zeiterfassung kann für Teilzeit- (unter 40 Stunden) und Vollzeitbeschäftigte (40 Stunden) gleichermaßen verwendet werden. Außerdem steht noch ein PDF-Formular für das manuelle Eintragen der Arbeitszeit zur Verfügung.

Der ZID/BOKU-IT wurde vom Rektorat beauftragt, zentral eine einfach zu bedienende, aber trotzdem möglichst effektive Zeiterfassungsmöglichkeit als Exceltabelle zum Download bereit zu stellen. Sie ist als Unterstützung für Standardfälle gedacht. Ein Kriterium für die Erstellung war eine möglichst einfache Bedienbarkeit. Für darüber hinausgehende, teils sehr spezifische und unterschiedliche Anforderungen (tägliche Mehrfacheinträge, Zuordnung von Stunden zu Projekten etc.) sei jedoch auf eines der zahlreichen am freien Markt erhältlichen Zeiterfassungsprogramme verwiesen. Es war weder geplant, noch wäre es sinnvoll, dies über eine Exceltabelle abzubilden.

Achtung: Rechtliche Rahmenbedingungen wie die Einhaltung der wöchentlichen Ruhezeiten oder Warnungen bei Überschreitungen der gesetzlichen Maximalarbeitszeit sind hier technisch nicht umgesetzt. 

Ansprechpartner/in:

Bei Fragen zur gesetzlichen Arbeitszeit und zum Ausfüllen des Formulars kontaktieren Sie bitte die Sachbearbeiter/in in der Personalabteilung. Für technische Fragen zu den Formularberechnungen steht Ihnen die Hotline des ZID (hotline@boku.ac.at) gerne zur Verfügung.