Dienstreisen


Kurzbeschreibung

Hier finden Sie viele nützliche Informationen rund um's Thema Dienstreisen.

Eine Dienstreise liegt vor, wenn der/die Mitarbeiter/in eine Reise in Ausübung eines dienstlichen Auftrages unternimmt, d.h. wenn die Reise ausdrücklich angeordnet wurde.

Die Universität für Bodenkultur Wien unterliegt der Reisegebührenvorschrift 1955 in der jeweils geltenden Fassung. Im Jahr 2004 wurde per Betriebsvereinbarung geregelt, dass die RGV für alle Mitarbeiter/innen der BOKU gilt. Zu vergüten ist im gesetzlichen Rahmen der Mehraufwand, der während einer Dienstreise gegenüber den Kosten entsteht die auch am Dienstort anfallen würden.

Die Mitarbeiter/innen der BOKU sind dazu verpflichtet, bei der Planung ihrer Dienstreisen die jeweils kostengünstigste und gemäß dem Leitbild der BOKU die ökologisch verträglichste Variante zu berücksichtigen. Mögliche Ermäßigungen (z.B. für Ticketpreise) sind in Anspruch zu nehmen.

Gemäß § 64 Abs. 1 Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten sind Ansprüche innerhalb von sechs Monaten nach Beendigung der Dienstreise bei sonstigem Ausschluss bei der Universität durch Rechnungslegung geltend zu machen.