BOKU Wein 2011


Die Universität für Bodenkultur Wien schreibt für das Jahr 2011 wieder einen Wettbewerb für den besten "BOKU-Wein" aus, der aus einem familiären Weinbaubetrieb inskribierter, aktiver Studierender der BOKU stammt.

Auf der Suche nach dem BOKU Wein 2011

Neben den bereits im Vorjahr im Wettbewerb stehenden Kategorien Rot- und Weißwein wird 2011 erstmals auch ein BOKU Schaumwein-Sieger ermittelt. Der jeweils beste Weiß- und Rotwein sowie Schaumwein wird mit einem Siegel „BOKU-Wein des Jahres 2011“ versehen. Die Auswahl erfolgt in einer öffentlichen Verkostung durch ein 20-köpfiges Gremium unter fachlicher Leitung an der Universität für Bodenkultur Wien. Zugelassen werden ausschließlich trockene (lt. Ö. Weingesetz) Weine mit gültiger Prüfnummer.

  • Rotwein: 2009, trocken, max. 7 Euro (Ankaufspreis durch die BOKU)
  • Weißwein: 2009/2010, trocken, max. 5 Euro (Ankaufspreis durch die BOKU)
  • Schaumwein & Perlwein (Frizzante): trocken (brut), max.6 Euro (Ankaufspreis durch die BOKU).

Pro Studierende/r können maximal zwei Weine angestellt werden. Pro Anstellung müssen 4 Flaschen (mit Prüfnummernzertifikat und Beschreibung des familiären Bezugs zum Weingut) bis zur Frist persönlich beim Portier, Peter-Jordan Str. 82, 1190 abgegeben werden. Pro Wein ist eine Anmeldegebühr von 30,- € zu entrichten. Die Abnahmemenge des Weiß- bzw. Rotweines beträgt 800 Flaschen in 6er Kartons, vom Schaumwein 500 Flaschen. Die Anmelde- und Abgabefrist für Flaschenweine inklusive Unterlagen ist der 28. Februar 2011. Fass-/oder Tankproben können nach fristgerechter Anmeldung auch am Vortag der Bewertung (24. März 2011) abgegeben werden.

Ausgeschrieben wird die Prämierung von der AG BOKU-Wein unter Federführung des Fachgebiets Weinbau, der  ÖH-Vertretung WÖW und dem Rektorat der BOKU.


03.12.2010