Hochschulraum-Strukturmittel


Wissenschaftsminister Töchterle hat die Entscheidung über die Projekte zur Anschubfinanzierung von Kooperationen in Forschung und Lehre bekannt gegeben.

Vergabe der Hochschulraum-Strukturmittel ist entschieden

Wissenschaftsminister Töchterle hat die Entscheidung über die von den Universitäten vorgelegten Projekte zur Anschubfinanzierung von Kooperationen in Forschung und Lehre bekannt gegeben.

Insgesamt 218 Projekte wurden im Juni eingereicht; davon waren 185 Kooperationen in Lehre und Forschung und 33 Verwaltungskooperationen. Von den verfügbaren 63 mio Euro Bundesmitteln gehen 48 mio Euro in Forschungs- und Lehreprojekte und 15 mio Euro in Verwaltungskooperationen.

Die Mittel aus dem Ausschreibungsverfahren dienen der Anschubfinanzierung durch Übernahme von bis zu einem Drittel der Kosten von neuen Kooperationsvorhaben - für die ersten drei Jahre bei Zusatzbeteiligung mindestens einer weiteren Institution. Die BOKU hat insgesamt elf Projekte für Kooperationen in Forschung und Lehre und ein Projekt für Verwaltungskooperationen federführend eingereicht. Bei weiteren 12 Projekten war die BOKU als Partnerin beteiligt.

Die Auswahl der zu fördernden Projekte erfolgte durch eine Auswahlkommission des BMWF auf Basis der in der Ausschreibung vorgegebenen Kriterien. Eine Prioritätenreihung der eingereichten Projekte durch die BOKU ist entsprechend den Einreichregeln des BMWF nicht erfolgt. Die BOKU war mit der Zuerkennung von vier für Forschung und Lehre federführend eingereichten Projekten erfolgreich, wobei der BMWF-Anteil insgesamt 3,396 mio Euro beträgt:

  • Bioaktive Substanzen aus Mikroorganismen (BiMM)
  • Bioinformatik HPC-Plattform Wien
  • Ausbau von Synergien für Medizinische Biotechnologie, molekulare Zellbiologie und Zelltherapien
  • Internationalisierung der Lehre: International Joint Master Program -Limnology & Wetland Management

Ausführlichere Informationen:

Die Auswahl der Kooperationsprojekte aus dem Bereich Verwaltung ist für Oktober 2013 geplant.


17.09.2013