Heute, am 29. Oktober, wird nach 2-jähriger Bautätigkeit das BOKU VIBT – Technologiezentrum Muthgasse eröffnet. Nach dem offiziellen Festakt um 10 Uhr finden ab 14 Uhr Fachgespräche zu den Perspektiven der Applied Life Sciences am Wissenschaftsstandort Wien statt. Hier finden Sie die Einladung und die Presse-Informationen und Presse-Bilder.

 

Einladung (PDF)

Presse-Informationen und Presse-Bilder

VIBT Homepage

 

 

BOKU-VIBT: gerüstet für die Zukunft

Der Biotechnologiestandort Muthgasse der Universität für Bodenkultur Wien hat sich zunehmend zum wichtigen Know-How-Zentrum für die biotechnologische Verfahrenstechnik in Lehre und Forschung entwickelt, an dem erfolgreiche Partnerschaften mit der Industrie praktiziert werden.

Als hochrangiges Ausbildungszentrum für Wissenschaftler und Studierende wird der BOKU-Standort Muthgasse mit dem neuen VIBT (Vienna Institute of Biotechnology) extrem nachgefragt. In dem neuen Gebäude arbeiten Institute zusammen, die  sich mit der Schlüsseltechnologie des 21.Jahrhunderts befassen. Das Spektrum reicht von  der Grundlagenforschung bis zur ausgereiften Technologie. Unter anderem geht es hier um die Voraussetzungen für eine intakte Umwelt, die Entwicklung neuer Medikamente, um Fragen zu Ernährung und Allergieforschung oder neue Strategien zur Pflanzenzüchtung und den Schutz des Bodens und des Wassers. Dies sind jedoch nur einige Aspekte im vielfältigen Kanon unserer Forschungsfelder, die das Leben zukünftiger Generationen entscheidend mitgestalten werden.

Mit einem wohlgemixten Biotech-Innovationscocktail aus Uni, Pharmaforschungszentrum, und Technologieinkubator für Start Ups ergeben sich hier für Wien neue Dimensionen auf dem Gebiet der Biotechnologie und der Nanobiotechnologie, denn der weltweit größte Erkenntniszuwachs ist derzeit in den molekularen Biowissenschaften zu verzeichnen.

 


29.10.2009