P3 Tansania Präsentation


Die Ergebnisse der studentischen Projektarbeiten während des Studienaufenthalts in Tansania (Februar 2009) werden am 10.06.2009 in einer öffentlichen Präsentation vorgestellt.

Während des Studienaufenthalts in Tansania (Februar 2009) gewannen die StudentInnen der TU-Lehrveranstaltung „Projekt 3“ durch intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen Initiativen, Projekten und Verfahren sowohl theoretische Einblicke als auch praktische Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit. Es wurde an 4 städtisch oder ländlich geprägten Standorten gearbeitet. Die Ergebnisse der studentischen Projektarbeiten werden am 10.06. 2009 in einer öffentlichen Präsentation vorgestellt.

Autor: Bernhard Lachmann für Projektgruppe Tansania

Das „Projekt 3“ ist eine multidisziplinäre Projekt-Lehrveranstaltung, die vom Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung der TU Wien organisiert wurde und sich über 2 Semester erstreckt. Sie wird in Kombination mit verschiedenen Wahl-Lehrveranstaltungen zur Vorbereitung der StudentInnen und mit einer Exkursion samt dreiwöchigem Arbeitseinsatz  in Entwicklungsländern, zuletzt in Tansania, durchgeführt (im Vorjahr in Uganda). Die Aufgabenstellung beinhaltet die Konzipierung ausgewählter Projekte von Unternehmungen, öffentlichen Stellen und/oder privaten Institutionen mit Gemeinsinn zur Armutsbekämpfung und zur nachhaltigen Kommunal- und Regionalentwicklung in Ländern des Südens. Die Arbeit der StudentInnen wird in enger Kooperation mit einschlägig tätigen ExpertInnen aus dem In- und Ausland, inklusive ExpertInnen aus dem Zielland, durchgeführt. Weiters werden VertreterInnen der von den konzipierten Projekten betroffenen Mitglieder privater Haushalte und Kleinfirmen einbezogen.

Programm:

18.00 Uhr
Eröffnung: Mag. Kathrin Hawighorst
Präsentation der Diplomatischen Akademie Wien: Mag. Gerhard Reiweger

18.30 Uhr
Einleitende Worte und Bilder: Samuel Felbermair

18.40 Uhr
Dar es Salaam: Ausgewählte Themen zur Stadtentwicklung: Michael Ernst und Markus Hille

Dar es Salaam gilt als eine der dynamischsten Metropolen Ostafrikas. Die StudentInnen analysierten die Siedlungsentwicklung, Verkehrsfragen, Wirtschaftsleistung von Kleinstunternehmen, Subsistenzwirtschaft und Wohnverhältnissen sowie deren Einflussgrößen. Partiell werden Entwicklungsoptionen dargestellt.

19.20 Uhr
Ausgewählte Themen der ländlichen Entwicklung Tansanias: Katharina Maier, Klaus Sattler und Jaap Willemsen

Im ländlichen Raum Tansanias leben 75% der Bevölkerung. Die StudentInnen zeigen Besonderheiten der Bodennutzung aus Sicht der lokalen Bevölkerung und Herausforderungen der Wasserversorgung in einer Distrikthauptstadt. Eine große Chance zur Entwicklung peripherer Regionen bietet der Tourismus. Aufgezeigt werden Entwicklungsperspektiven des Tourismus und ein architektonischer Entwurf eines ökologisch verträglichen und soziokulturell integrativen Tourismuscampus. Schließlich werden Mikrokreditfinanzierung von frauenspezifischen Kleinstprojekten, die Arbeitsweise von Kreditgebern und die Auswirkungen auf Einkommen und Familie dargestellt.

20.00 Uhr
Diskussion (Moderation: Univ.Prof. Dr. Wilfried Schönbäck)

anschließend Buffet

Ort: Diplomatische Akademie Wien (Favoritenstraße 15a, 1040)

Datum: 10.6.2009

Saaleinlass: 17.30 Uhr – Eintritt frei


04.06.2009