Brücken schlagen


Eine aktuelle Publikation in Nature Sustainability skizziert, welche wichtigen Änderungen in akademischen Institutionen notwendig wären, um globale Nachhaltigkeit voranzubringen. Marina Fischer-Kowalski und Co-AutorInnen hoffen auf breite Diskussion mit WissenschafterInnen, Universitätsverantwortlichen, Fördergebern und gesellschaftlichen Stakeholdern. Der Artikel ist bis 15. August open access zugänglich.

Die Publikation beschreibt neue Formen der Anerkennung von wissenschaftlichen Leistungen und neue Incentives und Strukturen, mit denen die Integration von Wissen über Disziplinengrenzen hinweg und in Koproduktion mit nicht-akademischen Stakeholdern gefördert werden kann. Incentives, Programme und "Brücken" werden beispielhaft vorgestellt. Die AutorInnen hoffen auf breite Diskussion mit WissenschafterInnen,  Universitätsverantwortlichen, Fördergebern und gesellschaftlichen Stakeholdern. Der Artikel ist bis 15. August open access zugänglich:

Irwin, E.G., Culligan, P.J., Fischer-Kowalski, M., Law, K.L., Murtugudde, R., Pfirman, S., 2018. Bridging barriers to advance global sustainability. Nature Sustainability 1, 324–326. https://doi.org/10.1038/s41893-018-0085-1

Die Publikation wird an den Universitäten der AutorInnen bereits aktiv diskutiert:
https://oee.osu.edu/to-be-the-force-it-could-be-in-sustainability,-academia-needs-to-build-bridges-faster.html
https://www.sesync.org/news/tue-2018-07-24-1548/meeting-the-leadership-challenges-for-interdisciplinary-environmental

http://essic.umd.edu/joom2/index.php/outreach-main/gudde-blog


02.08.2018