RALI beim Biosphärenpark Cup 2018


Auch dieses Jahr war die BOKU wieder Partnerin beim Biosphärenpark Cup. Bei der Station des RALI mussten die Teams Fotos und Satellitenaufnahmen von Biosphärenparks einander zuordnen. Entwickelt und betreut wurde die BOKU Station von Markus Immitzer (Institut für Vermessung, Fernerkundung und Landinformation), Lydia Matiasch (Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung) und Vera Liebl.

An der BOKU Station musste jeweils ein am Boden aufgenommenes Foto von neun der weltweit insgesamt 669 Biosphärenparks der richtigen Satellitenaufnahme zugeordnet werden. Bei manchen, sehr ähnlichen Landschaften war das gar nicht so einfach, vor allem da immer nur ein Foto aufgedeckt werden durfte und somit nicht alle gleichzeitig sichtbar waren. Das Foto vom vergangen BPWW Cup mit dem Orthofoto vom Norbertinum zu verknüpfen, war natürlich für kein Team schwierig.

Der Biosphärenpark Cup ist eine Teamveranstaltung, die alljährlich am 1. Mai im Schulzentrum Norbertinum (Tullnerbach) stattfindet. Teams, bestehend aus drei bis zehn Personen (Kinder und Erwachsene) absolvierten auch dieses Jahr an zehn Stationen unterschiedliche Aufgabenstellungen und sammelten so Punkte. Die Teams mit den meisten Punkten wurden bei einer Siegerehrung zum Sieger des Biosphärenpark Cups 2018 gekürt und konnten sich über zahlreiche Preise freuen.

Veranstaltet wurde der Biosphärenpark Cup vom Biosphärenpark Wienerwald Management und den Österreichischen Bundesforsten. Kooperationspartner des Events bzw. Betreuer der Stationen waren neben dem BOKU Institut für Vermessung, Fernerkundung und Landinformation auch das Institut für Wildtierkunde und Ökologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien, BirdLife Österreich, CLUB naturaktiv, Nationalpark Donauauen, Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich, sowie der  Mountainbike-Verein WienerwaldTrails, Hohe Wand Wiese.


03.05.2018