Symbiocyte - Start-Up eines BOKU-DAGZ Wissenschaftlers


Symbiocyte entwickelt innovative Biopestizide und konnte sich damit im diesjährigen GENIUS Innovationspreis des Landes Niederösterreich gegen zahlreiche Bewerber durchsetzen und den ersten Platz erreichen.

Das Unternehmen wurde 2016 von Dr. Harald Berger gegründet, ein Spezialist für funktionelle Genomforschung in Pilzen und langjähriger Mitarbeiter in der Pilzgenetik Forschungsgruppe von Prof. Joseph Strauss am Department für Angewandte Genetik  in Tulln (http://www.dagz.boku.ac.at/mgpi/strauss/).

Mittlerweile wird das Unternehmen gemeinsam mit Dr. Alexander Pretsch geführt und beschäftigt sich mit innovativen biologisch basierenden Technologien im Bereich der landwirtschaftlichen Pestizid und Biozidanwendung.

Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für sein Projekt MetCoat® bei dem ein eigens dafür entwickeltes neuartiges Beiz-Verfahren zum Schutz von landwirtschaftlich genutzten Pflanzen vor pflanzenpathogenen Insekten führt.

Das Unternehmen bedient sich dabei einer durch die Evolution entwickelten Strategie und übernimmt Konzepte der natürlichen Auslese.

Bei MetCoat® werden Pilze und deren Sporen, die natürlichen Feinde der Schädlinge, mit einem eigens dafür entwickelten Verfahren auf das Saatgut aufgebracht. Nach der Aussaat wehren diese aufgebrachten Nutzpilze die Schadinsekten auf natürliche Weise ab und verbleiben als Langzeitschutz für die Nutzpflanze im Mikrobiom des Bodens. 

Dieser neuartige Weg des Pflanzenschutzes zielt darauf ab gesundheitsschädigende chemische Insektizide zu ersetzen und sowohl dem damit arbeitendem Landwirt als auch dem Konsumenten wieder ein Stück Sicherheit und Gesundheit zurückzugeben.   Damit rücken auch neue Insektizid- Anwendungen in der biologischen Landwirtschaft in Reichweite.


Kontakt:
Dr. Harald Berger – harald.berger(at)symbiocyte.com – 0664/5366690
Dr. Alexander Pretsch – alexander.pretsch(at)symbiocyte.com – 0664/2443774


20.04.2017