Zehnter Neptun Wasserpreis vergeben


Insgesamt wurden in den drei Fachkategorien heuer über 160 Beiträge eingereicht, jede dieser Kategorien ist mit 3.000 Euro dotiert. In der Fachkategorie WasserFORSCHT ging der erste Platz des Neptun Wasserpreises an das Projekt "EO4 Water" der BOKU.

Das System wurde in Kooperation mit der Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal entwickelt. Es erleichtert der Landwirtschaft die Bewässerungsentscheidung und stellt tagesaktuell die Wasserbilanz einzelner Felder in einem Online-Service bereit. Grundlage der Information sind Satellitenbilder, die mit meteorologischen Daten ergänzt werden. Das System ist als Webapplikation und als mobile App verfügbar.

Ausgeschrieben wird der Neptun vom Umweltministerium, dem Wirtschaftsministerium sowie von den Verbänden Gas- und Wasserfach (ÖVGW) und dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) mit dem Ziel, ein verstärktes Bewusstsein für die Ressource zu schaffen.


27.03.2017