BOKU Naturstoff-Forschung


Alle drei Jahre findet in Düsseldorf die "K" statt, die weltweit bedeutendste Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Vom 16. bis 23. Oktober wurde auch dieses Jahr wieder das gesamte Angebotsspektrum der Branche gezeigt, vom neuesten Stand der Technik, über wegweisende Innovationen, bis hin zu visionären Entwicklungen.

Biokunststoffe spielen zwar in der weltweiten Kunststoffproduktion von rund 235 Mio. Tonnen noch eine untergeordnete Rolle, sind aber aus dem Spektrum innovativer Entwicklungen nicht mehr wegzudenken.

Die BOKU hat die letzten 10 Jahre hindurch an der Entwicklung neuer Rezepturen mit Naturstoffen, an neuen Produktentwicklungen, sowie an neuen Produktionstechnologien massiv mitgewirkt. Das Institut für Naturstofftechnik am IFA Department (Tulln) arbeitet seit vielen Jahr mit weltweit führenden Firmen in diesem Bereich zusammen und auf der K 2016 waren Ergebnisse dieser forschungsorientierten Zusammenarbeit zu sehen. Unternehmen bieten inzwischen verstärkt Maschinenausstattungen an, die besonders für die Verarbeitung von Biokunststoffen geeignet sind. Sowohl FASAL – der BOKU-entwickelte Holzwerkstoff - als auch BioBlo - prämierte Spielbausteine aus Holz und nachhaltigen Rohstoffen - haben hier die technologische Entwicklung stark fördern können.

Kontakt
Prof. Norbert Mundigler
Prof. Rupert Wimmer
www.naturstofftechnik.at
http://tinyurl.com/naturstofftechnik


31.10.2016