Ehrung für Arbeiten zu neuartigen Wundverbänden


Der Anerkennungspreis Wissenschaft des Landes Niederösterreich geht an Irina Sulaeva, M.Sc. und Dr. Hubert Hettegger, Abteilung für Chemie nachwachsender Rohstoffe, für ihre Arbeiten zu neuen Wundverbandsmaterialien, die die Probleme des Verklebens und der Geruchsbelastung deutlich reduzieren.

Der Anerkennungspreis Wissenschaft des Landes Niederösterreich ging dieses Jahr an Irina Sulaeva, M.Sc., und Dr. Hubert Hettegger. Sie wurden für ihre gemeinsamen Forschungsarbeiten zu spezielle Wundauflagen basierend auf Gelen aus bakterieller Cellulose geehrt. Die neuen Materialien zeichnen sich durch stark verringertes Klebeverhalten auf der Wunde – dies ist wichtig für einen schmerzfreien Verbandwechsel und ununterbrochenen Heilungsverlauf. Die zweite Arbeit befasst sich mit Verbandsmaterial zur lichtaktivierten Bakterien- und Geruchsreduzierung. Besonders bei chronischen Wunden stellt die Geruchsbelastung ein erhebliches soziales Problem dar, das zur Stigmatisierung von Patienten führen kann. Die Arbeiten wurden im Christian Doppler Labor für moderne Cellulosechemie und -analytik am Department für Chemie, Abteilung für Chemie nachwachsender Rohstoffe (Leitung: Antje Potthast und Thomas Rosenau) in Zusammenarbeit mit der Firma Lohmann & Rauscher GmbH durchgeführt. Die Ergebnisse der Grundlagenforschung konnten bereits in die Anwendung übertragen werden: so wurde ein Produkt der Forschungs- und Entwicklungsarbeit bereits erfolgreich im Pilotmaßstab produziert und die Herstellung in bestehende Prozesse eingegliedert.

Irina Sulaeva ist derzeit in der Chem Nawaro Arbeitsgruppe als Wissenschaftlerin im FLIPPR°-Projekt (Future Lignin and Pulp Processing Research) am UFT in Tulln tätig und wird in Kürze ihre Doktorarbeit verteidigen. Hubert Hettegger arbeitete nach seiner Doktorarbeit weiter an der Abteilung für Chemie Nachwachsender Rohstoffe als PostDoc und wird ab November für die Acticell GmbH am Campus Tulln tätig sein.

Der mit 4000 Euro dotierte Anerkennungspreis wurde am 13.10.2016 im Rahmen der Wissenschaftsgala des Landes Niederösterreich im Auditorium Grafenegg von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreicht.

Links:
http://www.noe.gv.at/Presse/Pressedienst/Pressearchiv/123812_wissenschaftspreise.html
http://www.noe.gv.at/bilder/d101/NOE_Wissenschaftspreis_2016_Broschuere.pdf?40764
http://noe.orf.at/news/stories/2803043/
http://tvthek.orf.at/live/sciencetalk-Wissenschaftsgala/13887074
http://tvthek.orf.at/live/sciencetalk-Preistraeger-der-Wissenschaftsgala/13887075
http://www.p3tv.at/webtv/7455-noe-wissenschaftsgala-2016
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20161014_OTS0005/lh-proell-ueberreichte-die-wissenschaftspreise-des-landes-noe


19.10.2016