Höchste Auszeichnung der Republik


Bundespräsident Heinz Fischer hat auf Anregung des Vorsitzenden des Rates für Forschung und Technologieentwicklung Hannes Androsch an Norbert Rozsenich das große goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen und damit die exzellenten Leistungen gewürdigt, die dieser seit Jahrzehnten im Dienste der österreichischen Wissenschafts- und Forschungspolitik erbringt.

Bis heute ist er als Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Automatisierungs- und Robotertechnik tätig und übt daneben verschiedene sonstige Funktionen in der Scientific Community aus, insbesondere als stellvertretender Vorsitzender des Universitätsrates der BOKU und als Mitglied des Aufsichtsrates der Material Centers Leoben GmbH.

Als Vorsitzender des Aufsichtsrates des Austrian Institutes of Technology hat Hannes Androsch in seinem Schreiben auch auf den wertvollen Beitrag von Norbert Rozsenich bei der nach 2007 erfolgten umfassenden Neustrukturierung des ehemaligen Forschungszentrums Seibersdorf hingewiesen und auch auf seine wichtige Rolle beim Zustandekommen einer erfolgreichen strategischen Partnerschaft der BOKU mit dem AIT an den Standorten VIBT Muthgasse und UFT Tulln.

Rektor Martin Gerzabek hat im Namen des gesamten Rektorats dem Geehrten bereits zur Verleihung dieses hohen Ehrenzeichens gratuliert, das gemäß den geltenden Richtlinien des Bundes die höchstmögliche Auszeichnung ist, die die Republik für verdiente Spitzenbeamte zu vergeben hat.


06.06.2016