"Frauen am Land - Erfahrungen, Hürden, Perspektiven"


Die Veranstaltung findet am Di. 15. März 2016 ab 15.00 im Wilhelm Exnerhaus, EH 05 statt.

Der Bäuerinnentag ist die Abschlussveranstaltung des Seminars "Frauen in der bäuerlichen Garten- und Landwirtschaft".

Ziel des Bäuerinnentages ist eine Verbindung von Forschung und Praxis, ein Austausch zwischen StudentInnen, Bäuerinnen und Frauen am Land, eine Vernetzung zwischen dem Lebensalltag an der Universität und Lebensalltag im ländlichen Raum.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung werfen wir unseren Blick auf die Arbeitsbereiche und Wirtschaftsweisen von Frauen in der bäuerlichen Landwirtschaft und setzen uns mit dem Thema "Perspektiven für Frauen am Land" auseinander.

Dieses Jahr haben sich die Studierenden mit den Themen Frauen im Kräuteranbau, auf der Alm, als Neueinsteigerinnen in die Landwirtschaft, ihre Rolle in Kooperativen sowie den ergonomischen Besonderheiten im Umgang mit landwirtschaftlichen Maschinen aus Sicht der Frau beschäftigt.

Ort:

EH 05 Wilhelm Exnerhaus, Universität für Bodenkultur,  Peter Jordanstraße 82, 1180 Wien.

Programmablauf:

15:00
Begrüßung DIin Iris Strutzmann

15:15
Präsentation der Seminarbeiträge der Studierenden

16:30
Pause

16:45
Impulsreferate und Diskussion von und mit

  • Mag.a Michaela Fassl (Sepplashof, Bgld)
  • Stefania Reisenberger, MSc (Biohof Reisenberger, OÖ)


18:30
Brot und Wein

P.S.: Wir kümmern uns gerne auch um die Betreuung Ihrer Kinder während der Veranstaltung. Bei Interesse, bitte bis 8. März 2016 ein e-mail an frauen(at)boku.ac.at.

Weitere Informationen:


03.03.2016