Österreichischer ÖnologInnenverband tagt an der BOKU


Aktueller Tagungsbericht vom 19.11.2015 am UFT • Univ.Prof. Astrid Forneck in den Vorstand der VÖstÖF berufen • reichhaltiges Fachprogramm • berufsbegleitender ULG Diplom-Önologie vorgestellt

Die aktuelle Tagung der Vereinigung fand am 19.11.2015 im Universitäts- und Forschungszentrum Tulln statt. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde Gastgeberin Univ.Prof. Astrid Forneck in den Vorstand der VÖstÖF berufen.

Die Ausrichtung der Tagung am UFT repräsentiert die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen HBLAuBA Klosterneuburg und der Weinbauforschung an der BOKU. "Die intensive und erfolgreiche Kooperation mit der Universität für Bodenkultur soll auch hier gezeigt und weiterverfolgt werden" unterstreicht der Präsident der Vereinigung HR. Dir. Dr. Eder.

Die Vereinigung Österreichischer Önologen und Weinforscher ist ein Fachverband, der den Diplom-ÖnologInnen und AbsolventInnen des Bachelor- und Masterstudium Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft der BOKU offensteht.

Begleitet wurde die Veranstaltung durch ein Fachsymposium unter der Moderation des VÖstÖF-Präsidenten HR. Reinhard Eder, Direktor der HBLAuBA Klosterneuburg. Thematisch spannte sich der Bogen von aktuell praxisrelevanten Ergebnissen aus der Reblausforschung (Prof. Dr. Astrid Forneck, BOKU), Diversitätsforschung im Weingarten (Dipl.-Ing. Dr. Michaela Griesser, BOKU) über organische Düngung im Weinbau (Dipl.-Ing. M. Mehofer, HBLAuBA Klbg), optimalem Management der Rotweinfarbe (Dipl.-Ing. H. Scheiblhofer, HBLAuBA Klbg) und Möglichkeiten zur Einsparung von Schwefeldioxid bei Weißweinbereitung (K. Zechmeister, Dipl.-Ing. Dr. R. Eder, HBLAuBA Klbg) bis zu Auswirkungen der Steuerreform auf Weinbaubetriebe (Assoc.Prof. DDr. H. Peyerl, BOKU).

Gelegenheit hatten die Teilnehmenden auch sich aus erster Hand von Österreichs erstem Universitätslehrgang Diplom-Önologie berichten zu lassen. Lehrgangsleiterin Prof. Forneck und die studentische Jahrgangssprecherin Doris Zwickelstorfer stellten das berufsbegleitende Studium vor, das derzeit von 22 zugelassenen Weinbau- und Kellereifachleuten unter großem Engagement und auf Top-Niveau absolviert wird.


23.11.2015